345 neue Park&Ride-Plätze nach Erweiterung am Bahnhof Enns

Hits: 429
Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 20.09.2019 15:48 Uhr

ENNS. ÖBB, Land OÖ und Stadt Enns haben in die Zukunft der Bahnmobilität investiert: Aufgrund des steigenden Pendleraufkommens wurde am Bahnhof Enns eine neue Park&Ride-Anlage mit 81 Pkw- und mehr als 90 Fahrradabstellplätzen errichtet, die die bestehende Anlage ergänzt.

Durch die Erweiterung verfügt der Bahnhof Enns nun über 145 Pkw- und 200 Fahrradabstellplätze. Für Hubert Hager, Geschäftsbereichsleiter der ÖBB-Infrastruktur AG, ist der Ausbau ein wichtiger Schritt in Richtung umweltfreundliche Mobilität: „Wir freuen uns als ÖBB, dass immer mehr Menschen ihre Wege mit der umweltfreundlichen Bahn zurücklegen und damit aktiv zum Schutz unserer Umwelt beitragen. Mit den Park&Ride-Anlagen schaffen wir die richtigen Anreize für diesen Umstieg.“ Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner: „Der öffentliche Verkehr ist von maßgeblicher Bedeutung für die weitere Entwicklung unseres Bundeslands und vor allem des Zentralraums. Park&Ride-Konzepte die wir wie hier in Enns in Umsetzung bringen, dienen der Reduzierung des Straßenverkehrs und der ökologischen Entlastung und müssen deswegen unterstützt werden. “Die neue P&R-Anlage der ÖBB stellt eindeutig eine Attraktivierung des Ennser Bahnhofes dar, ich bin überzeugt, dass dies zu einer Verkehrsentlastung weg von der Straße zur Schiene führen wird„, so Franz Stefan Karlinger, Bürgermeister von Enns.

Gemeinschaftsprojekt

Die Investitionen für die P&R-Erweiterung lagen bei knapp 530.000 Euro. Die ÖBB tragen 50 Prozent der Kosten, je 25 Prozent werden vom Land Oberösterreich und der Stadtgemeinde Enns getragen. Von den 81 PKW-Stellplätzen sind vier barrierefrei und zwei mit E-Ladestationen ausgestattet.

Park&Ride in OÖ

Mit dem Park&Ride-Angebot soll die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel gefördert und den Pendlern ein gutes und kostenloses Service auf ihrem täglichen Weg zur Arbeit geboten werden. Jeder neue Park&Ride-Platz hat einen mehrfachen Nutzen: Zum einen wird der öffentliche Verkehr attraktiver, zum anderen leistet jeder einzelne Fahrgast mit dem Umstieg vom Auto auf die Bahn einen Beitrag für die Umwelt und auch für die Verkehrssicherheit. Die Fahrpreise für Wochen-, Monats- und Jahreskarten sind darüber hinaus im Vergleich sehr günstig. Park&Ride-Anlagen an ÖBB-Bahnhöfen stehen allen Kunden mit gültigem Fahrausweis grundsätzlich kostenfrei und uneingeschränkt zur Verfügung. Ein ausreichendes Angebot an Parkraum steigert die Qualität im öffentlichen Personenverkehr und damit auch die Fahrgastzahlen.

Neue Lärmschutzwände für Enns

Zeitgleich mit der Errichtung der Park &Ride-Anlage wurden im östlichen Bereich des Bahnhofes Enns drei Lärmschutzwände mit einer Gesamtlänge von 630 Metern errichtet. Es wurden 800.000 Euro investiert, wobei 50 Prozent von der ÖBB-Infrastruktur AG und je 25 Prozent vom Land OÖ und der Stadtgemeinde Enns getragen werden. Die gesamte verbaute Lärmschutzwandfläche am Bahnhof Enns beträgt nun rund 10.000 Quadratmeter. Insgesamt wurden von 2015 bis 2019 1,4 Millionen Euro in Lärmschutzwände im Bereich des Bahnhofes Enns investiert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



St. Valentin bekommt einen neuen Himmel

Die Pfarre St. Valentin feiert heuer am Donnerstag 11. Juni das Fronleichnamsfest „AnDeRs“. Alle sind herzlich um 8:30 Uhr und 10:00 Uhr zu einer Feldmesse in den Pfarrhof-Garten (Pfarrfest-Gelände) ...

Hobbynäherinnen unterstützen das Rote Kreuz

ST. VALENTIN. Zwei Hobbynäherinnen aus St. Valentin unterstützen mit dem Erlös aus selbstgenähten Masken das Rote Kreuz.

Nordic Walking des Katholischen Bildungswerks Enns-St. Marien beginnt wieder

ENNS. Unter der Leitung von Stefan Reichhardt lädt das Katholische Bildungswerk Enns-St. Marien ab Montag, 8. Juni, wieder zum Nordic Walking ein.

Indoor-Training ist bei Mrs.Sporty Enns mit Hygieneauflagen wieder möglich

ENNS. Unter strengen Hygieneauflagen und Abstandsregelungen hat der Mrs.Sporty Club in Enns am Freitag wieder geöffnet.

Ennshafenstraße ist ab Samstag gesperrt

ENNS. Nach den Straßensanierungsarbeiten in der Ennshafenstraße im Herbst 2019 wird nun von der Firma Hasenöhrl GmbH die bituminöse Deckschichte (Feinbelag) aufgebracht.

HLBLA St. Florian betrachtet Veränderungen bei der schriftlichen Matura als fair

ST. FLORIAN. An der HLBLA St. Florian legten 44 Schüler der fünften Schulstufe vergangene Woche die Zentralmatura als auch die Matura im nicht zentralen Maturafach „BWR“ (Betriebswirtschaft ...

Wanderausstellung in der Pfarrkirche Enns-St. Marien erinnert an die Todesmärsche von 1945

ENNS/ST. FLORIAN. „GEH-DENK-SPUREN 2020“ - so lautet der Titel einer Wanderausstellung, die sich intensiv mit den „Todesmärschen“ von Juden von Mauthausen nach Gunskirchen beschäftigt. ...

Alpenverein Neugablonz-Enns startet sein Sommerprogramm am 1. Juli

ENNS. Die Gablonzer Hütte des Alpenvereins Neugablonz-Enns ist seit 1. Juni wieder geöffnet. Übernachtungen sind jedoch erst ab 11. Juni und unter Einhaltung gewisser Regeln möglich. ...