Finanzmärkte treiben Preise für Agrarrohstoffe in die Höhe

Hits: 194
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 28.03.2020 08:00 Uhr

ENNS. Die Versorgung von Nutztieren mit Futtermittel ist wichtig. Futtermittel sind die Basis für ein gesichertes Angebot an Lebensmitteln wie Milch, Eier oder Fleisch. Die Bevölkerung erwartet, diese Produkte täglich frisch im Regal zu finden.

Die Bauern brauchen, um diese Produkte herstellen zu können, kontinuierlich hochwertige Futtermittel, um die Tierbestände zu ernähren. Fixkraft, Österreichs größter privater Futtermittelproduzent, beliefert hauptsächlich Landwirte im Donauraum und in Deutschland, stellt aber auch Pferdefutter und Kleinmengen für Hühner und andere Nutztiere her.

Rohstoffbeschaffung ist erschwert

Voraussetzung zu Beginn der Wertschöpfungskette ist die Verfügbarkeit von Rohstoffen für die Futtermittelproduktion. Das Unternehmen bewertet die aktuelle Versorgungslage im Mischfutterwerk in Enns als gut. Allerdings gestaltet sich die Rohstoffbeschaffung in der aktuellen Situation bedeutend herausfordernder. Durch Grenzkontrollen und Einreisebeschränkungen können Transporte teilweise nicht durchgeführt werden. Dadurch kann regelmäßig bereits gekaufte Ware nicht zeitnah abgerufen werden.

Nahrung als Geldanlage

Neukäufe lassen sich die Händler gut bezahlen. Eiweißbetonte Rohstoffe haben durchwegs schon im Februar höher notiert. In den letzten Tagen sind „über Nacht“ die Preise für Futtermittelrohstoffe, insbesondere Soja-, Raps- und Sonnenblumenschrot, teilweise um mehr als 20 Prozent gestiegen. Weizen und Mais hatte im Februar an den Börsen eine kurze Preisschwäche. Am realen Markt hat das Preisniveau aktuell wieder angezogen. Preistreiber sind mitunter die Finanzmärkte. Diese haben die Agrarrohstoffe als Geldanlage wiederentdeckt.

Situation ähnlich wie 2008

„Die Preissteigerungen werden auf jeden Fall auch die nächsten zwei Monate noch anhalten“, befürchtet Fixkraft-Geschäftsführer Rupert Bauinger. Die aktuelle Situation sei ähnlich wie bei der Weltwirtschaftskrise 2008. „Auch damals gab es Finanzspekulationen auf Grundnahrungsmittel. Diese Spekulationen gehören eingeschränkt“, sagt Bauinger, der eine stärkere Regulierung der Finanzmärkte fordert. Den Preisanstieg bei den Vitaminen konnte Fixkraft durch eigene Lagerbestände bisher teilweise abfedern. Die Hoffnung, dass sich bei Neuabschlüssen die Preise wieder normalisieren würden, ist allerdings nicht aufgegangen. Im Gegenteil - die oftmals um das Dreifache gestiegenen Fremdtransportkosten verteuern die Ware zusätzlich.

Einkaufen in der Region

Viele oberösterreichische Unternehmen haben aufgrund der Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus regionale Lieferservice-Angebote gestartet. Eine wichtige Hilfestellung bei der Nutzung von Lieferservices heimischer Betriebe bietet beispielsweise die Online-Plattform www.lieferserviceregional.at der Wirtschaftskammer OÖ. Auch das neue Suchverzeichnis kauftregional.at soll einen Überblick über die derzeitigen Einkaufsmöglichkeiten während der Corona-Krise geben und in Zukunft den nachhaltigen und regionalen Einkauf von Produkten fördern.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Frauennetzwerk Linz-Land bekommt vermehrt Anfragen wegen wirtschaftlicher und psychischer Probleme

ENNS. Das Frauennetzwerk Linz-Land kümmert sich um verschiedene Problemsituationen und Anliegen von Mädchen und Frauen. Obwohl der Verein grundsätzlich keine Anlaufstelle für wirtschaftliche ...

Freibäder und Badegewässer öffnen mit einigen Einschränkungen

REGION. Ab Freitag dürfen Freibäder, Bäder an Oberflächengewässern, Kleinbadeteiche, Badegewässer, Hallenbäder, Warmsprudelbäder (Whirl Pools), Warmsprudelwannen ...

Ennser Klavierbaumeister gibt nützliche Tipps zur Reinigung und Desinfektion von Klavieren

ENNS. Klavierbaumeister Bruno Weinberger aus Enns hat schon zahlreiche Anfragen von Schulen und Lehrern zur Desinfektion von Klavieren bekommen. Dabei ging es um die richtige Reinigung von Tasten, ...

Der Neue Ennser auf Wirtshaustour durch die Ennser Innenstadt

ENNS. Für den Neuen Ennser fühlte es sich an wie Geburtstag, Weihnachten und Ostern zusammen, als seine geliebten Gastgärten endlich wieder zum Essen und Trinken einluden. Auch der Markt ...

19-jährige St. Pantaleonerin über die Corona-Krise in New York

ST. PANTALEON-ERLA/NEW YORK. Nach der bestandenen Matura beschloss die 19-jährige Theresa Gruber aus St. Pantaleon-Erla ein Auslandsjahr in New York einzulegen. Seit Juni 2019 lebt sie bei ihrer Gastfamilie ...

Schlange verursachte Kurzschluss

ASTEN. Kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr heute Nacht zu einem ungewöhnlichen technischen Einsatz alarmiert. Eine Schlange war in den Stromverteiler eines Hauses gekrochen und hatte für ...

Alles NEU macht der ….

Seit letzter Woche hat der St. Valentiner Pfarrsaal ein neues Gesicht!

Mehr Badegäste und Saisonkarten für Ennser Freibad zugelassen

ENNS. Das Ennser Freibad wird voraussichtlich am 29. Mai öffnen. Aufgrund der Corona-Krise gibt es Einschränkungen, die nun etwas gelockert wurden.