Gastronomen zeigen Einigkeit bei der Eröffnung der Radfähre Ennsegg

Hits: 352
Neben dem Ennser Tourismusvereinsobmann Wolfgang Brunner waren Gastronomen und Hoteliers aus Enns, Mauthausen und St. Pantaleon-Erla, für die die Radfähre ein wichtiger Bestandteilin Sachen Tourismus ist, bei der Eröffnung anwesend. (Foto: Rafael Haslauer)
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 03.05.2021 09:12 Uhr

REGION. Beim Saisonstart der Radfähre Ennsegg am 1. Mai präsentierte sich nicht nur der Ennser Tourismusvereinsobmann Wolfgang Brunner bereit für zahlreichen Überfahrten nach Mauthausen und St. Pantaleon-Erla. Auch die Hoteliers und Gastronomen demonstrierten Einigkeit und freuen sich auf die Öffnungsschritte ab 19. Mai.

„Wir sind bereit für unsere Gäste“ – so das einhellige Statement der heimischen Gastronomie von Enns über Mauthausen bis St. Pantaleon-Erla. Symbolisch stach auch die traditionsreiche Radfähre Ennsegg in See, die die drei Gemeinden miteinander verbindet und den gemeinsamen Aufbruch idyllisch untermalte. Sowohl Tourismusvereinsobmann Wolfgang Brunner als auch der Vorsitzende des Mauthausen Tourismus Gottfried Kraft und Mauthausens Bürgermeister Thomas Punkenhofer (SPÖ) hoben in ihren Ansprachen das verbindende Element hervor, das die Radfähre Ennsegg seit nunmehr 27 Jahren unfallfrei symbolisiert, verwiesen dabei aber auch auf die schwierige finanzielle Situation, die die neue Ordnung der Tourismusverbände mit sich bringt.

Vorfreude auf Öffnungsschritte

„24.000 Personen transportiert die Radfähre dank unserer 18 Fährmänner in jeder Saison, was mit erheblichen Personal- und Benzinkosten einhergeht. Da müssen wir jetzt alle zusammenhelfen, damit wir dieses Angebot auch weiterhin zur Verfügung stellen können. Denn wie wir sehen, wird es von den Menschen dankend angenommen. Sie wechseln gerne die Ufer, gehen hier wie dort auf ein Eis oder lassen sich in den Restaurants verköstigen. Die Radfähre Ennsegg ist ein wichtiger Pfeiler für den Tourismus vor Ort, und der ist ein wichtiger Pfeiler für unsere Gastronomen und Hoteliers. Und wir alle freuen uns, unsere Gäste schon bald wieder begrüßen zu dürfen, um sie nach Herzenslust zu bewirten. Denn das kulinarische Angebot ist groß in der Region“, so Brunner abschließend.

Kommentar verfassen



Ennser Schlagzeuger gibt bei Wiener Rock/Pop-Band Desert May Bloom den Takt an
 VIDEO

Ennser Schlagzeuger gibt bei Wiener Rock/Pop-Band „Desert May Bloom“ den Takt an

ENNS/WIEN. Der Ennser Julian Ritzlmayr ist seit vorigem Jahr Mitglied der Wiener Rock/Pop-Band „Desert May Bloom“. Am Freitag erscheint ihr neuer Song „Prince Cloud“. Das Video folgt nächste ...

FPÖ Enns veranstaltete Vatertagsaktion

ENNS. Die FPÖ Enns veranstaltete am Freitag- und Sonntagnachmittag eine Vatertagsaktion am Ennser Hauptplatz.

„Welcome back-Turnier“ lockte Badminton-Nachwuchs aus ganz Oberösterreich nach Enns

ENNS. Am Samstag fand das erste A/B/C-Nachwuchs-Badmintonturnier in der Ennser Sporthalle statt. Vereine und Nachwuchstalente aus ganz Oberösterreich kamen nach Enns, um ihr Können zu zeigen.

Junge Ennserin vom GC Kremstal holte U18-Vizestaatsmeistertitel

ENNS/GRAZ. Bei den U18-Golf-Mannschaftsstaatsmeisterschaften Anfang Juni im Golfclub Graz Thalersee erreichte die 14-jährige Ennserin Tamina Abassi vom GC Kremstal mir ihrer Mannschaft das Finale.

Ernsthofner Feuerwehrkommandant wurde zum obersten FF-Wasserdienstchef ernannt

ERNSTHOFEN. Josef „Fuchsi“ Fuchsberger, Kommandant der FF Ernsthofen und Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter, wurde zum Vorsitzenden des niederösterreichischen Feuerwehr-Arbeitsausschuss Wasserdienst ...

Öffentlicher Vortrag per Zoom eines Inlandsmissionars

St. Valentin. Samuel Sinka „besucht“ per Zoom jede Woche eine Gemeinde der Zeugen Jehovas. In der Zeit vom 22.Juni bis 27.Juni 2021 wird er als Inlandsmissionar in St. Valentin gastieren. Am Sonntag, ...

Die SPÖ St. Florian befragt die Bevölkerung

ST. FLORIAN. Um mit den Menschen im Ort die besten Lösungen zu erarbeiten, startet die SPÖ St. Florian mit einer Befragung der Bevölkerung.

Neue Galerie „point of art“ in Enns präsentiert Werke regionaler Künstler

ENNS. In der Galerie „point of art“ in der Wienerstraße 26 wurde gestern die zweite Ausstellung in diesem Jahr eröffnet. 23 Künstler aus der Region stellen ihre Werke aus.