Planungen und Standortsuche für Pumptrackbahn sind am Laufen

Hits: 406
Vizebürgermeister Deleja-Hotko besuchte den Pumptrack in Kirchdorf/Krems. (Foto: SPÖ Enns)
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 06.05.2021 10:26 Uhr

ENNS. Seit einiger Zeit arbeitet die SPÖ Enns intensiv daran, einen Pumptrack in Enns zu errichten.

„Mit dieser Idee bringen wir eine weitere Top-Freizeitsportanlage nach Enns. Von Jung bis Alt, ob absoluter Anfänger oder schon Profi, für jeden soll diese Anlage geeignet sein“, sagte der Jugend- und Sportreferent der Stadt Enns Vizebürgermeister Christian Deleja-Hotko. Deleja-Hotko hat mit einigen interessierten Ennsern die Anlage in Kirchdorf an der Krems besucht. Dabei war auch der Kirchdorfer Vizebürgermeister Stipo Luketina, der die Gäste aus Enns über die Anlage, die Finanzierung, das Umfeld und die Akzeptanz in der Kirchdorfer Bevölkerung informierte.

Experten werden beauftragt

Neben der Bewegung an der frischen Luft wird auch die Fahrtechnik am Bike und den Skates trainiert. Dies führe in weiterer Folge auch zu mehr Sicherheit auf der Straße. „Damit es ein richtiger Ennser-Track mit möglichst breiter Akzeptanz wird, ist mir die Einbindung der Ennser Bike und Skate-Szene wichtig. Auch die Anliegen der Anrainer sollen nicht zu kurz kommen. Dazu wird es weitere persönliche Gespräche geben“, so Deleja-Hotko. Der Pumptrack soll von Experten umgesetzt werden, die Erfahrungen im Bau dieser Anlagen haben. Die Bauzeit beträgt ungefähr sechs Wochen. Erste Gespräche haben schon stattgefunden, und es gibt auch bereits Gestaltungsvorschläge. „Sobald wir Klarheit über den Standort haben, werden wir diese Planungen verfeinern“, so Sportreferent Deleja-Hotko, der einen Standort beim Gesundheitszentrum favorisiert.

Kommentar verfassen



Der Sommer beginnt auch im eigenen Kopf

ASTEN. „Corona hat jeden von uns auf verschiedenste Art und Weise etwas verändert, sehen wir dies als Chance, neue Gedanken und Lebensweisen zuzulassen“, sagt die Human-Energetikerin Heidemarie Wagner ...

backaldrin startete Vital-Kampagne mit Olympiasieger Fabian Hambüchen

ASTEN. Backgrundstoffhersteller backaldrin startete gestern eine neue Kampagne für Brot und Backwaren mit dem ehemaligen deutschen Leistungsturner und Olympiasieger Fabian Hambüchen.

Frunpark Asten verzeichnet Besucherplus von 40 Prozent

ASTEN. Die Besucherfrequenz des Frunpark Asten bei Linz hat sich trotz Pandemie und Lockdowns im ersten Halbjahr 2021 sehr gut entwickelt und stieg im Vergleich zum Vorjahr sogar um 40 Prozent. Auch verglichen ...

Künstlich angelegte Gewässer in Enghagen geben Amphibien eine neue Heimat

ENNS. Die Familie Putz, Landwirte aus Enns, hat in der Donauau in Enghagen in der Nähe des Rastplatzes Salzhafen im vergangenen Winter zwei Augewässer angelegt. Innerhalb kürzester Zeit wurden sie von ...

Neues Ärztehaus für ein „Vitales Valentin“

ST. VALENTIN. Das neue Ärztezentrum „ViVa“ in St. Valentin wurde Anfang Juni eröffnet. Neben Allgemeinmedizinern und Fachärzten stehen elf betreubare Wohnungen zur Verfügung.

Bürger gingen beim Stadtspaziergang dem Cittá Slow-Gedanken nach

ENNS. Die Grünen Enns gingen bei der Veranstaltung „Grünes StadtGEHspräch: Enns eine Cittá Slow?“ dem Cittá Slow-Gedanken auf die Spur.

Dorfentwicklung: Start in die Zukunft

HOFKIRCHEN. Die Auswertung der von Hofkirchnern ausgefüllten Ortspläne hat Handlungsbedarf für die Gestaltung des Ortszentrums gezeigt.

Lesung in der Schule mit Martin Selle und Hannes Wirlinger

ST. VALENTIN. Die Lesekompetenz zu stärken ist seit vielen Jahren ein besonderes Anliegen der Sportmittelschule St. Valentin/Schubertviertel. In diesem Zusammenhang lädt sie regelmäßig renommierte ...