Neuer Betreiber für Restaurant „Am Teich“

Hits: 585
Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr, Andreas Bauer, Andrea Großalber, Moststraße-Obfrau Michaela Hinterholzer (v. l.) (Foto: Moststraße)
Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 14.05.2021 08:12 Uhr

ST. VALENTIN. Andrea Großalber und Andreas Bauer übernehmen den Moststraße-Betrieb mit dem unverkennbaren Ambiente. Im Restaurant „Am Teich“ setzen sie auch weiterhin auf Regionalität, Exklusivität und Stil.

Die neuen Betreiber des Restaurants „Am Teich“ verwöhnen ihre Gäste mit gehobener österreichischer Küche, modernen Einflüssen und stilvollem Ambiente direkt am Teich. Sie erfüllen das Restaurant wieder mit Passion und können es kaum erwarten ihre Gäste ab 19. Mai endlich wieder begrüßen zu dürfen. Kulinarische Köstlichkeiten gepaart mit beeindruckendem Ambiente machen das Restaurant „Am Teich“ zu einem Genusserlebnis an der Moststraße. Die Moststraße spiegelt sich nicht nur in der Speisekarte wider, sondern auch in der Getränkekarte. „In unserer Getränkekarte sind die hochwertigsten reinsortigen Moste zu finden“, erklärt Andreas Bauer.

Österreichische Küche modern interpretiert

Die neuen Betreiber haben es sich zum Ziel genommen, regionale österreichische Küche neu und modern in unterschiedlichen Variationen zu interpretieren und somit den Gästen ein regionales Genusserlebnis zu servieren. „Wir freuen uns besonders darauf gemeinsam mit unseren Gästen in unserem unvergleichlichen Ambiente direkt im Garten am Teich Hochzeiten, Taufen oder andere Anlässe feiern zu können“, blickt Andrea Großalber optimistisch in die Zukunft. „Regionalität hochwertig und exklusiv interpretiert, das ist eine wesentliche Komponente zur Positionierung der Moststraße in der Welt der Kulinarik.“, so Moststraße-Obfrau Michaela Hinterholzer. „Das Restaurant 'Am Teich' ist ein einzigartiges Genusserlebnis für alle Sinne. Sie bieten eine modern interpretierte österreichischen Küche, ich freue mich einen Gastronomiebetrieb dieser Art bei uns in St. Valentin zu haben“, fügt Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr hinzu.

Kommentar verfassen



Jubiläum - 100 Jahre ATSV St. Valentin

Am 1. Juli 2021 feiert der ATSV St. Valentin mit seinen rund 500 Mitgliedern, welcher über Anregung der Bezirksleitung Steyr am 1. Juni 1921 als der ATUS (Arbeiter Turn und Sportverein) St. Valentin ...

Edith Jochinger ist die neue Obfrau des Frauennetzwerks Linz-Land

ENNS. Bei der Jahreshauptversammlung des Frauennetzwerks Linz-Land wurde die Ennserin Edith Jochinger zur neuen Obfrau gewählt. Jochinger folgt der Nationalratsabgeordneten a.D. Claudia Durchschlag, die ...

Fahrradchallenge durch alle elf Gemeinden der Tips Enns

REGION. Tips-Redakteur Thomas Lettner und Extremsportler Lukas Kaufmann aus Kronstorf traten vorige Woche zur Fahrradchallenge „RATEG“ (Race Around Tips Enns-Gebiet) an und fuhren durch alle Gemeinden ...

Vier Konzerte beim Orgelsommer im Stift St. Florian

ST. FLORIAN. Musik und Kirche passen gut zusammen – das ist auch zu sehen bzw. zu hören beim Orgelsommer im Stift St. Florian, der unter dem Motto „Priester an der Orgel“ steht. 

IMS Langenhart - Gurgelstudie erfolgreich abgeschlossen

Gurgelstudie beendet„ ist eine nettes Dankeschön“, mit diesen Worten freuten sich die Schüler der IMS Langenhart über das goody-bag, das ihnen anlässlich der Beendigung der Gurgelstudie ...

Der Sommer beginnt auch im eigenen Kopf

ASTEN. „Corona hat jeden von uns auf verschiedenste Art und Weise etwas verändert, sehen wir dies als Chance, neue Gedanken und Lebensweisen zuzulassen“, sagt die Human-Energetikerin Heidemarie Wagner ...

backaldrin startete Vital-Kampagne mit Olympiasieger Fabian Hambüchen

ASTEN. Backgrundstoffhersteller backaldrin startete gestern eine neue Kampagne für Brot und Backwaren mit dem ehemaligen deutschen Leistungsturner und Olympiasieger Fabian Hambüchen.

Frunpark Asten verzeichnet Besucherplus von 40 Prozent

ASTEN. Die Besucherfrequenz des Frunpark Asten bei Linz hat sich trotz Pandemie und Lockdowns im ersten Halbjahr 2021 sehr gut entwickelt und stieg im Vergleich zum Vorjahr sogar um 40 Prozent. Auch verglichen ...