Ernsthofen setzt auf eigenen Strom

Norbert St. Mottas Tips Redaktion Norbert St. Mottas, 28.11.2022 12:00 Uhr

ERNSTHOFEN. Mit sehr ambitionierten Projekten stellt sich Ernsthofen der Energiekrise entgegen.

Photovoltaik und Fernwärme, das sind Zukunftsthemen, mit denen Ernsthofen die Energiekrise in den Griff bekommt.

Der Ausbau der Photovoltaik wird in Ernsthofen ambitioniert angegangen: Heuer wird eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Musikschule angegangen, in weiterer Folge kommt eine Anlage auf das Feuerwehrhaus und die größte Dach-Photovoltaik-Anlage kommt auf die Stockschützenhalle. Mit dieser können 30 Prozent der Energie der Hochwasserschutz-Pumpanlage eingespart werden. Die Pumpanlage sei einer der größten Energieverbraucher der Gemeinde, erklären Bürgermeister Karl Huber (ÖVP) und der geschäftsführende Gemeinderat Franz Schwödiauer (ÖVP).

Derzeit boomt in Ernsthofen auch bei Privaten die Installation von Photovoltaik-Anlagen. Doch Photovoltaik-Anlagen auf Dächern reichen nicht, um den Strombedarf zu decken. Die Gemeinde hat daher eine Studie in Auftrag gegeben, mit der mögliche Flächen für Freiflächen-Photovoltaikanlagen gesucht werden. Huber und Schwödiauer streben hier ein Genossenschaftsmodell an, bei dem sich Private aus der Region an der Anlage beteiligen und die Wertschöpfung im Ort bleibt. Durch das nahe Umspannwerk ist Ernsthofen besonders geeignet, Strom ins Netz einzuspeisen.

Hackschnitzelheizwerk

Ein ähnliches genossenschaftliches Modell soll mit dem Hackschnitzelheizwerk verfolgt werden. Die Firma Aigner aus Neuhofen/Krems wurde beauftragt, ein Projekt auszuarbeiten, mit dem ein Hackschnitzelheizwerk realisiert werden kann. Schwödiauer kann sich ein unterirdisches Heizwerk im Ortskern vorstellen, das die Gemeindeeinrichtungen und eventuell auch Privathäuser mit Fernwärme – oder besser Nahwärme – versorgt. Die Hackschnitzel kommen dann von regionalen Bauern. Und auch hier bleibt die Wertschöpfung in der Region.

Kommentar verfassen



Bürger fordern Beachtung der Stellungnahme des Landes OÖ

ST. FLORIAN. Die geplante Bebauung am Rodelberg ist in St. Florian bereits seit längerer Zeit ein Thema. Seitens des Landes OÖ gab es nun eine Stellungnahme dazu. Die Bürgerinitiative kritisiert den ...

Livestream-Debatte in St. Florian

ST. FLORIAN. Um die Arbeit des Gemeinderats transparenter zu gestalten, wurde im Oktober 2021 auf Antrag der SPÖ in St. Florian beschlossen, künftig die Gemeinderatssitzungen im Livestream zu übertragen. ...

Fehlende Postfiliale in Asten: Bürger fordern Wiedereröffnung mittels Petition

ASTEN. Seit einigen Monaten fehlt in Asten eine wichtige Einrichtung für die Bevölkerung. Die Postfiliale in der Marktgemeinde musste am 17. Juni schließen, die Ersatzfiliale im Frunpark vor einigen ...

Traditionelle Backkunst

ST. VALENTIN. In der Bäckerei Schneller entstehen gerade „Love Keks“, das diesjährige Valentinstagsprodukt der Gemeinde St. Valentin.

Workshop „AllRight“

ST. VALENTIN. Die Innovative Mittelschule (IMS) Langenhart unternahm den Workshop „AllRight“.

Die Musikschule lädt ein

ST. VALENTIN. Der Gemeindeverband der Musikschule Oberes Mostviertel feiert die Eröffnung der neuen Musikschulräumlichkeiten in St. Valentin.

Buntes Treiben

SP. PANTALEON-ERLA. Das Team der SPÖ St. Pantaleon-Erla lädt zum Kinderfasching.

Bibliothek Kronstorf: Leitungswechsel und aktuelle Programmempfehlungen

KRONSTORF. Seit Jänner steht die öffentliche Bibliothek Kronstorf unter der Leitung von Antonia Nöbauer. Das diesjährige Bibliotheksprogramm startet am 12. Februar mit dem „Brunch der Nationen“, ...