SPÖ präsentierte Ideen für das Land

Norbert St. Mottas Tips Redaktion Norbert St. Mottas, 28.11.2022 13:04 Uhr

ST. VALENTIN. LH-Stv. Franz Schnabl, Landesparteivorsitzender der SPÖ NÖ und LAbg. Kerstin Suchan-Mayr, Spitzenkandidatin des Bezirks Amstetten für die Landtagswahl und LR Ulrike Königsberger-Ludwig, Vorsitzende des Bezirks Amstetten, stellten ihre Ideen für Niederösterreich und den Bezirk Amstetten vor.

Kinderbildung, Wohnen, Gesundheit, öffentliche Verkehrsmittel und Pflege sind die Kernthemen, für die die SPÖ in der Landesregierung und im Landtag eintritt. Die Bürgermeisterin St. Valentins, Kerstin Suchan-Mayr, ist seit der letzten Landtagswahl im Landtag vertreten. Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl ist voll des Lobes für Suchan-Mayr. Sie sei eine erfahrene Landespolitikerin und sehr stark in ihren Sachthemen. Kerstin Suchan-Mayr: „Um sicherzustellen, dass die gut ausgebildeten jungen Menschen nach ihrer Ausbildung in der Heimat wohnen bleiben, brauchen wir gut ausgebaute Öffis – und damit einhergehend eine maßgeschneiderte Kinderbetreuung, gute Schulen und ein zukunftsorientiertes Jobangebot in der Region.“ In diesem Zuge kritisiert Suchan-Mayr, dass der Breitbandausbau in Niederösterreich zu langsam erfolge. Die Ausweitung des Kindergartenangebots auf Kinder ab zwei Jahren und die Erweiterung der Öffnungszeiten in Niederösterreich sieht Kerstin-Mayr als Erfolg der SPÖ.

Der Westwinkel ist eine starke wirtschaftliche Region mit hoher Verkehrsdichte. Die überzeugte Radfahrerin setzt sich für den Ausbau von Radwegen ein. „Die SPÖ NÖ hat eine Vielzahl von Maßnahmen und Programmen eingebracht“, erklärt die Bezirksvorsitzende LR Ulrike Königsberger-Ludwig, die sich auf Landesebene in Spitzenposition zur Wahl stellen wird. Im Bereich der medizinischen Versorgung fordert sie, die Landarztstipendien bedarfsorientiert auszubauen, neue Stellenpläne seitens der Sozialversicherung und eine Überarbeitung des Honorarsystems. Das sei mit gemeinsamem politischem Willen machbar.

Kommentar verfassen



Zusammenhänge der Finanzwelt gelernt

ENNS. Der schwarze „FLiP2Go“-Doppeldecker-Bus der Erste Bank und Sparkasse machte beim BRG Enns Halt.

Naturfreunde Asten nutzten Winterwetter für eine Schneeschuhwanderung

ASTEN. Die Naturfreunde Asten brachen vergangenen Samstag in Spital am Pyhrn zur ersten Schneeschuhwanderung des Jahres auf.

„Dragoner Allee“: Innovatives Nahversorgungszentrum in Enns geplant

ENNS. In den nächsten Jahren soll auf der Liegenschaft Forstbergstraße 1 in Enns ein neues Nahversorgungszentrum entstehen. Darin sollen ein Lebensmittelmarkt, ein Café, ein Hotel sowie mehrere Wohnungen ...

HLBLA-Schüler zu Besuch im LTC Redlham und bei Gruber Getreidetechnik

ST. FLORIAN. Schüler der fünften Jahrgänge besuchten im Zuge des Unterrichtsfaches Landtechnik das neu eröffnete Lagerhaus Technik-Center (LTC) in Redlham und die Firma Gruber Getreidetechnik.

Walzer in der Schule

ST. VALENTIN. In der Sportmittelschule Schubertviertel lernten die Schüler das Walzertanzen.

Valentinsüberraschung und ein neues Objekt des Monats im Paneum in Asten

ASTEN. Zum Valentinstag am 14. Februar gibt es für die Besucher im Paneum eine süße Überraschung. Außerdem wird die Ausstellung um ein neues Objekt erweitert.

Zeugen Jehovas aus St. Valentin und Enns legen Jahresbericht vor

ST. VALENTIN/ENNS. Da Hausbesuche der Zeugen Jehovas lange Zeit ausgesetzt waren, verbrachten 190 Bibellehrer aus Enns und St. Valentin 27.100 Stunden damit, hunderte Briefe zu schreiben. 

Goldene Ehrennadel für Urgestein im Wahllokal

ENNSDORF. Friedrich Bloier aus Ennsdorf wurde aufgrund seines langjährigen Einsatzes als Wahlhelfer mit der Goldenen Ehrennadel der Gemeinde ausgezeichnet.