50 Jahre Mondlandung: Erinnerung an den ersten Menschen am Mond

Hits: 318
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 16.07.2019 11:33 Uhr

FREISTADT. Vor 50 Jahren waren die ersten Menschen auf dem Mond. Zum Jubiläum findet am Freitag, 19. Juli am Hauptplatz Freistadt eine Veranstaltung mit Mondglobus, Fotos, Videos und Infos statt.

Die meisten Menschen wissen noch genau, wo sie am 21. Juli 1969 waren – an dem Tag, an dem Neil Armstrong als erster Mensch einen Fuß auf den Mond gesetzt hat. Viele versammelten sich vor den wenigen Fernsehern, die es gab, und verfolgten das Spektakel. „Ich habe ganz aufgeregt die Berichte im Radio verfolgt, Fernseher hatten wir noch keinen“, erzählt Franz Hofstadler, Obmann vom Astronomischen Verein Mühlviertel (AVM), der damals zwölf Jahre alt war. „Zuvor schon habe ich viele Berichte über die bevorstehende Mondlandung in der Zeitung gelesen. Ich war Feuer und Flamme für das Thema und habe mich danach noch mehr für den Weltraum interessiert.“

Verein für Sternegucker

Vor zwei Jahren wurde der Astronomische Verein Mühlviertel von elf Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen, mittlerweile sind es 29 Mitglieder, die sich regelmäßig treffen und sich über ihr Hobby austauschen. Vereinsabende finden jeden dritten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr im Gasthof Vis-a-Vis in Freistadt statt. Der Verein bietet auch Sternenführungen auf der Freiwaldsternwarte in Sandl und öffentliche Beobachtungen von Sonnenfinsternis und anderen Himmelsschauspielen. „Derzeit sind die Sommersternbilder Skorpion, Adler, Kassiopeia und Schütze gut zu sehen“, erklärt Hofstadler. „Der hellste Stern im Skorpion ist der Antares. Der Rote Überriese hat zirka fünf Mal den Durchmesser der Sonne.“

Veranstaltung am Hauptplatz Freistadt

Am Freitag, 19. Juli, findet eine Veranstaltung zu 50 Jahre Mondlandung mit Plakaten, Infostand, Mondkarte und Mondglobus sowie einem Modell der Mondlandefähre statt. Astronom Wolfgang Wöss aus Sandl wird mit Dokumenten der NASA anwesend sein. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr. Infos: www.sterndlschaun.at; die AVM hat es sich zum Ziel gesetzt, Sponsoren zu finden, um ein mobiles Teleskop und eine Vereinssternwarte zu errichten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mit Sozialrat geehrt

Maria Schmidbauer und Erwin Jochinger, zwei langjährige und verdiente Ortsvorsitzende des Pensionistenverbandes, wurden mit dem Titel Sozialrat geehrt, den Landespräsident Heinz Hillinger überreichte. ...

Europameistertitel für Outdoor Fitness Freistadt

FREISTADT/ALTENBERG. Die stärksten Kraftsportathleten Europas trafen sich in Litauen, um in den Disziplinen Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben ihre Bestleistungen zu zeigen. Outdoor ...

Pkw-Lenkerin landete mit Auto im Straßengraben

PREGARTEN. Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurde die Freiwillige Feuerwehr Pregartsdorf am Samstag am frühen Vormittag alarmiert. Eine Pkw-Lenkerin war auf der Gutauer Landesstraße ...

Benefiz-Aktion: Musikschaffende aus der Region unterstützen den Sozialmarkt „arcade“

FREISTADT. Für die Benefiz-Aktion „Musik schenken – an Menschen denken“ stellen Musikschaffende aus der Region Freistadt kostenlos ihre CDs zur Verfügung. Mit dem Erlös aus dem ...

BlankWeinek: Bairisch-steirischer Chanson- und Folkabend

FREISTADT. Am Freitag, 14. Dezember, um 19 Uhr, veranstaltet die Local-Bühne Freistadt einen Konzertabend mit BlankWeinek im Salzhof Freistadt. 

Sei so frei: Christbäume tragen in Tansania Früchte

BEZIRK FREISTADT. Wer zu einem heimischen Christbaum greift, unterstützt nicht nur die regionale Landwirtschaft, sondern auch Wiederaufforstungsprojekte in Tansania.

Volles Programm & Haus

Das war der HLW-Infotag 2019: Es herrschte wieder reges Interesse an heurigen HLW-Infotag, denn sogar an einem Werktag füllten Interessierte das Haus.

Kefermarkt will zum Hochwasserschutz Ufergehölz roden - Naturschutzbehörde lehnt Ansuchen ab

KEFERMARKT. Die Gemeinde Kefermarkt hat sich mit einem Ansuchen bemüht, entlang eines Teilstückes der Ortspassage der Feldaist beidseitig das Ufergehölz zu roden, um die Aistsiedlung ...