Lauter Häufchen Elend: Tierheim Freistadt päppelt verwahrloste Schlittenhunde auf

Hits: 2015
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 14.08.2019 13:23 Uhr

BEZIRK. Abgemagert, verstört und verängstigt sind jene 18 Europäischen Schlittenhunde, welche Anfang der Woche ihrem völlig überforderten Besitzer im Bezirk Kirchdorf abgenommen worden waren. Die verwahrlosten Vierbeiner wurden in verschiedenen Tierheimen untergebracht, zehn davon im Tierheim Freistadt. „Vor den Hunden liegt noch ein langer Weg“, sagt Tierheim-Leiterin Karin Binder. 

Ein Bild des Grauens bot sich den Polizeibeamten, der Amtstierärztin und den Tierheim-Mitarbeitern am 12. August bei einer von der Behörde angeordneten Tierabnahme in der Gemeinde Gemeinde Klaus an der Pyhrnbahn (Bezirk Kirchdorf). Ein Mann hatte 18 Europäische Schlittenhunde in einem nur 50 Quadratmeter großen Haus gehalten und die Tiere völlig verwahrlosen lassen. 

Hündin mit sechs Welpen  

Zehn der Hunde hat Karin Binder im Tierheim Freistadt aufgenommen, eine Hundemama mit sechs vier Wochen alten Welpen sowie drei sechs Monate alte Rüden. „Die Hunde sind Menschen überhaupt nicht gewohnt und waren zeit ihres Lebens in einem Verschlag untergebracht. Wir haben sie nur unter schwierigsten Bedingungen ins Auto verfrachten können“, kann Karin Binder nur den Kopf über den offenbar völlig überforderten Besitzer schütteln.

Völlig verängstigt

„Die Hunde sind sehr ängstlich und lassen sich nicht angreifen. Sie kennen nichts: kein Halsband, keine Leine, keine Futterschüssel, kein spazieren gehen. Einige sind völlig abgeschottet in einem Verschlag geboren worden und aufgewachsen. Weil sie sich nicht ausreichend bewegen konnten, sind ihre Muskeln verkümmert. Stark unterernährt sind die Schlittenhunde auch - um nicht zu verhungern, haben sie ihren eigenen Kot gefressen“, beschreibt Binder das unvorstellbare Martyrium, das diese Hunde durchmachen mussten. 

Die Hundemutter mit den sechs Welpen lässt sich auch nach zwei Tagen im Tierheim Freistadt noch nicht anfassen. „Aber zumindest bleibt sie schon sitzen, wenn wir den Zwinger betreten und knurrt nicht mehr“, beschreibt Karin Binder die Situation. Auch die drei sechs Monate alten Rüden sind total verängstigt. 

Langsam aufpäppeln 

„Die Hunde müssen jetzt erst einmal zur Ruhe kommen. Wir päppeln sie auf, und dann werden wir langsam damit anfangen, mit ihnen zu arbeiten. Sie müssen sich an Menschen gewöhnen, an Halsband und Leine und an Freilauf. Außerdem sind diese Hunde noch nicht stubenrein“, wartet viel Arbeit auf Karin Binder und ihr Team. „Vor den Hunden liegt noch ein langer Weg.“ 

Tierheim Freistadt

Tierheim Freistadt auf Facebook

Spendenkonto Tierheim Freistadt: 

IBAN: AT23 3411 0000 0210 6144

BIC: RZOOAT2L110

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Volles Programm & Haus

Das war der HLW-Infotag 2019: Es herrschte wieder reges Interesse an heurigen HLW-Infotag, denn sogar an einem Werktag füllten Interessierte das Haus.

Kefermarkt will zum Hochwasserschutz Ufergehölz roden - Naturschutzbehörde lehnt Ansuchen ab

KEFERMARKT. Die Gemeinde Kefermarkt hat sich mit einem Ansuchen bemüht, entlang eines Teilstückes der Ortspassage der Feldaist beidseitig das Ufergehölz zu roden, um die Aistsiedlung ...

Spatenstich für Kläranlage Wullowitz gesetzt

LEOPOLDSCHLAG. Am 2. Dezember erfolgte der Spatenstich für die Errichtung der Kläranlage in Wullowitz. 

Adventkonzert: Auf.horchen

GUTAU. Die Trachtenmusikkapelle Gutau veranstaltet am Sonntag, 8. Dezember, um 16 Uhr ein stimmungsvolles Adventskonzert in der Pfarrkirche. 

Europäischer Bewerb: Auszeichnung für „Hallo Mühlviertel Box“

MÜHLVIERTEL/BEZIRK FREISTADT. Der Verein BioRegion Mühlviertel konnte sich mit dem Projekt „Hallo Mühlviertel Box“ im europäischen Wettbewerb für ländliche Innovation ...

Hans Pum unterstützt junge Sporttalente auf dem Weg zur Spitze

LINZ/ST. OSWALD. Hochkarätige Verstärkung gibt es für „Start Up Sport“, den Verein der Wirtschaft zur Förderung von Oberösterreichs Sporttalenten: Der langjährige ...

Tourismusverband Bad Zell sagt „adieu“

BAD ZELL. Zu der letzten offiziellen Vorstandssitzung des Tourismusverbandes Bad Zell lud der Tourismusvorsitzende Franz Pleimer. Bad Zell wird mit 1. Jänner 2020 im neuen und großen ...

Adventmarkt mit Wunschkiste ans Christkind

GUTAU. Traditionell findet der Adventsmarkt in Gutau am Sonntag, 8. Dezember, von 10 bis 18 Uhr am Marktplatz statt.