Alpenverein unterstützt Klimavolksbegehren

Hits: 83
Gerd SIMON, , 10.11.2019 19:22 Uhr

Die alljährliche Jahreshauptversammlung des Alpenvereins Freistadt in der Berufsschule vermittelte die Bitte an ihre zahlreich anwesenden Mitglieder, das Klimavolksbegehren am Gemeindeamt zu unterstützen. Mit rund 1.400 Mitglieder zählt der Freistädter Alpenverein zu den mitgliederstärksten im Bezirk, vor 10 Jahren waren es noch 600.

Obmann Dipl.-Ing. Gerd Simon, seit 10 Jahren in dieser Funktion tätig, zeigte auf, wofür der Mitgliedsbeitrag im Gesamtverein Verwendung findet: Hütten, Wege, Akademie, Jugend, Umweltschutz, Generalsekretariat, Verwaltung und vor allem über 6 Millionen an die Unfallversicherung der 570.000 Mitglieder. Die zweite Hälfte des Mitgliedsbeitrages verbleibt der Sektion. Diese bietet damit praktisch jede Woche ein umfangreiches Angebot, nachzulesen in ihrer Vereinszeitschrift Wackelstein. Anlässlich des 25jährigen Jubiläums dieses Wackelsteins sorgte Johanna Kutschera-Kahrer für das interessante neue Kunstwerk auf der nunmehr rollstuhlgerechten sektionseigenen Braunberghütte.

Nicht nur Berichte aus allen Referaten, auch interessante Projekte für 2020 wurden vorgestellt: die Orientierungswanderung im Zuge Freistadt 2020, die Möglichkeit, das Nordwaldkammwegabzeichen über digitale Stempelstellen zu erwerben bis zum Kochworkshop mit dem Thema „gesunde Kraftspender am Berg“ mit Daniela Affenzeller. Auch die Weiterbildung der Tourenführer ist in der Sektion ein wichtiges Anliegen, stellte Alpinreferent Thomas Pflügl fest.

Lang war die Liste der 25, 40, 50, 60 und sogar 70 Jahre-Jubilare, die mit einem Abzeichen geehrt wurden.

Die nächste Veranstaltung wird das LawinenUpdate mit Michael Larcher am Donnerstag, 12.12. um 19 Uhr im Salzhof sein, zu dem auch Nichtmitglieder bei freiem Eintritt willkommen sind.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bauernbund Weitersfelden hat mit Andreas Hackl einen neuen Obmann

WEITERSFELDEN. Neu aufgestellt hat sich der Bauernbund Weitersfelden. Andreas Hackl löst Fritz Reithmayr als Obmann ab. 

Arbeitsmarkt im Bezirk Freistadt nimmt wieder an Fahrt auf

BEZIRK FREISTADT. „Die Dynamik auf dem Freistädter Arbeitsmarkt nimmt wieder Fahrt auf“, berichtet AMS Freistadt Leiter Alois Rudlstorfer. 

RegioTram: Antwort auf Resolution

BEZIRK FREISTADT. Der Inkoba-Vorstand Region Freistadt hat eine Resolution zur Detailplanung für die Trasse der RegioTram/Stadtbahn Linz-Pregarten an die Landesregierung formuliert. Landesrat Günther ...

Regionale Raiffeisen-Projekte: Zentrales Wohnen im Grünen

FREISTADT. Die Raiffeisen Oberösterreich investiert in regionale Projekte. In Freistadt entsteht ein neues Wohnprojekt unter dem Motto „Zentrales Wohnen im Grünen“.

30 Jahre zu Gast auf dem Schieferhof: Aus Gästen wurden Freunde

HIRSCHBACH. Eigentlich warder Schieferhof für Familie Korte aus Hamburg nur die zweite Wahl für ihren Urlaubsaufenthalt im Mühlviertel. Mittlerweile sind aus Gästen und Gastgebern aber ...

Zweite Chance für Oka: vom Problem- zum Polizeihund

FREISTADT/KEFERMARKT. Weil seine Besitzerin mit dem jungen Schäferhund überfordert war, kam Oka in die Tierschutzstelle Freistadt. Gerald Koller, Bundesausbildner im Polizeihundewesen, und Karin ...

Outdoor-Alternativen im Jubiläumsjahr: Geschichten, Sport, Natur und Kunst

FREISTADT. Trotz allen Herausforderungen und Veranstaltungsabsagen durch die Coronakrise gibt es im Jubiläumsjahr in Freistadt viel zu entdecken und erleben. Es wurde ein kreatives Outdoor-Alternativangebot ...

Zwei Mühlviertler wollen bei der Race Around Austria Team Challenge aufs Stockerl

RAINBACH/ST. JOHANN AM WIMBERG. Ein Radrennen der besonderen Art bestreiten Michael Kampelmüller aus Rainbach und Rene Pammer aus St. Johann am Wimberg: Sie nehmen die Race Around Austria Team Challenge ...