433 Austritte im Jahr 2019: Zahl der Katholiken im Bezirk Freistadt schrumpft

Hits: 210
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 16.01.2020 16:05 Uhr

BEZIRK FREISTADT/OBERÖSTERREICH. Mit Stichtag. 1. Jänner 2020 gibt es im Bezirk Freistadt insgesamt 55.091 Katholiken (1. Jänner 2019: 55.414). 433 Personen traten 2019 aus der Katholischen Kirche aus. Im Vorjahr waren es noch 375 gewesen. Im Gegensatz dazu gibt es auch (Wieder-)eintritte in den Schoß der Katholischen Kirche zu berichten. 

2019 traten im Einzugsgebiet der Kirchenbeitrag-Beratungsstelle Freistadt 29 Personen wieder bzw. neu in die Kirche ein (2018: 38 Personen). Die Katholische Kirche in OÖ zählte zum Stichtag 31. Dezember 2019 insgesamt 939.667 Katholiken (2018: 950.074) von knapp 1,5 Millionen Oberösterreichern.

OÖ-weit 11.097 Austritte im Jahr 2019

Im Jahr 2019 traten aus der Katholischen Kirche in OÖ 11.097 Personen aus, das sind 1,17 Prozent aller Katholiken in Oberösterreich (2018 waren es 9.714 Personen gewesen). 857 Personen traten 2019 wieder oder neu in die Kirche ein (Reversionen: 819, Konversionen: 38; 2018 waren es 897 gewesen). 141 Personen haben ihre Austrittserklärung in Antwort auf einen Brief des Diözesanbischofs Manfred Scheuer widerrufen (2018: 123).Fast 10.000 TaufenIm Jahr 2018 wurden in der Katholischen Kirche in OÖ 9.776 Personen getauft, 9.950 kirchliche Begräbnisse und 2.357 kirchliche Trauungen gefeiert sowie 9.277 Personen gefirmt. Die Zahlen für 2019 liegen noch nicht vor.

Bischofsvikar Vieböck: „Verlust schmerzt“

Wilhelm Vieböck, Bischofsvikar für pastorale Aufgaben: „11.097 Menschen haben 2019 die katholische Kirche verlassen – das ist in Summe ein Verlust, der schmerzt und auch herausfordert. Was sehen wir als Ursache? Das lässt sich nicht auf einen Nenner bringen. Wenn die Beziehung zur Kirche ohnehin dünn geworden ist, genügt oft eine enttäuschende Erfahrung. Wir erleben auch, wie schwer es ist, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen.“

Magazin „Grüß Gott“ erscheint heuer zweimal

Zur Stärkung des Kontakts – über die persönlichen Beziehungen in Pfarren und diözesanen Institutionen hinaus – wurde im Herbst das Magazin „Grüß Gott!“ erstmals an alle Haushalte in OÖ gesendet, mit insgesamt sehr positiver Resonanz. Vieböck: „Diesen Weg wollen wir auch 2020 mit einem zweimaligen Erscheinen des Magazins fortsetzen. Mein Blick geht dankbar zu den rund 940.000 Katholiken. Sie tragen die Kirche oder schätzen einzelne Aspekte ihres Wirkens: seien es Gottesdienste, das Engagement der Caritas, Kulturleistungen oder anderes.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Der Chef ist eine Frau: Unternehmerinnen-Roas in „Fraustadt“

FREISTADT. „Der Chef ist eine Frau“ heißt es in immer mehr Betrieben. Alleine im Stadtgebiet sind 43 Prozent aller Unternehmen fest in Frauenhand. Passend zum Aktionsmonat „Fraustadt“ findet ...

Junge Innviertlerin stirbt bei Verkehrsunfall

MÜNZKIRCHEN, RAINBACH. Eine  26-jährige Feuerwehrfrau der Freiwilligen Feuerwehr Münzkichen kam bei einem Verkehrsunfall in Rainbach im Innkreis ums Leben.  

Frau und Film: Die Dohnal

FREISTADT. Am Donnerstag, 5. März startet mit „Die Dohnal“ die Filmreihe Frau und Film im Kino Freistadt. Bis Ende März werden fünf Filme gezeigt, die Frauen und ihre Geschichten sichtbar ...

Tischtennis: Mühlviertler Meisterschaft

FREISTADT. Der Askö Sport- und Freizeitverein St.Oswald bei Freistadt und die Sportunion Waldburg veranstalten am Samstag, 7. und Sonntag, 8. März gemeinsam die Mühlviertler Meisterschaften ...

Doppelmord in Wullowitz: Anklage gegen Tatverdächtigen Jamal A. wird demnächst fertig

LEOPOLDSCHLAG/LINZ. Nach dem Doppelmord in Wullowitz im Oktober 2019 wird demnächst Anklage gegen den tatverdächtigen afghanischen Asylwerber Jamal A. erhoben. „Es wird nicht mehr lange dauern“, ...

87-jähriger Autolenker missachtete Vorrang: Auto prallte frontal gegen Lkw

PREGARTEN. Nach einer Frontalkollision auf der B124 in Pregarten musste die Feuerwehr den 87-jährigen Unfalllenker mit der Bergeschere aus dem Autowrack befreien. Der Pensionist hatte an der Kreuzung ...

Schulwart Josef „Blacky“ Friesenecker verabschiedet sich in die Pension

GRÜNBACH. Josef „Blacky“ Friesenecker war fast 15 Jahre lang Schulwart in der Volksschule und in der Neuen Mittelschule Grünbach. Nun geht der beliebte Schulwart in Pension, sein Nachfolger ...

Zwei schwere Verkehrsunfälle zum selben Zeitpunkt

PREGARTEN/KÖNIGSWIESEN. Mehrere erheblich Verletzte forderten zwei zeitgleiche schwere Verkehrsunfälle  auf der B 124 in Pregarten  sowie auf der B 119a an der Bezirksgrenze zu ...