Allerheiligen in Freistadt heuer einmal anders

Hits: 3315
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 30.10.2020 06:21 Uhr

FREISTADT. Wegen der Corona Vorsichtmaßnahmen findet heuer die Gräbersegnung in Freistadt in geänderter Form von 9 bis 16 Uhr statt.

Allerheiligen steht vor der Tür und vielen Menschen ist es ein Bedürfnis,  an diesem Tag die Friedhofstore zu durchschreiten, um ihrer verstorbenen Angehörigen zu gedenken. Auf dieses Bedürfnis geht die Pfarre Freistadt auch heuer ein, wenn auch in anderer Form. Pfarrliche Mitarbeiter werden während des gesamten Tages Allerheiligen von 9 Uhr bis 16 Uhr in der Aufbahrungshalle am Friedhof anwesend sein.

Um Grabsegnung bitten

Dorthin können Friedhofsbesucher kommen und um eine Grabsegnung bitten. Ebenso werden Segenstext, Weihwasser und Weihzweige bereitgestellt sein, wenn Friedhofsbesucher ihr Grab selbst segnen wollen. Bei den pfarrlichen Mitarbeitern können sich Friedhofsbesucher für ihr Totengedenken persönliche und rituelle Unterstützung holen

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



NMS Windhaag: Spenden und neue Leiterin

WINDHAAG. Die Neue Mittelschule hat seit Beginn des Schuljahres eine neue Direktorin. Und die Volksschule und die NMS wurden mit Laptops ausgestattet.

Falsche Polizisten in Kefermarkt wollten 75 Euro Strafe kassieren

KEFERMARKT. Dreist: Zwei Männer gaben sich in Kefermarkt als Polizisten aus und wollten von einem 20-jährigen Fußgeher 75 Euro Strafe kassieren, weil dieser angeblich die Ausgangssperre ...

Initiative Pro S10 zum Lückenschluss: Auch der Norden soll seine Vorteile durch die Schnellstraße haben

FREISTADT. „Die S10 hat zu einem enormen Aufschwung im Bezirk geführt. Wir brauchen diese Vorteile auch für die Region nördlich von Freistadt, und zwar ohne unnötige Verzögerung“, ...

Johanna Jachs: „Mehr Frauen in die Politik“

BEZIRK FREISTADT. Der Frauenanteil in der Politik ist in Österreich nach wie vor sehr gering. Nationalratsabgeordnete Johanna Jachs will verstärkt Frauen motivieren, sich politisch zu engagieren. ...

Bürgermeister Martin Kapeller: „In Windhaag bleiben keine Wünsche offen“

WINDHAAG. Im Tips-Gespräch spricht Bürgermeister Martin Kapeller über aktuelle Projekte, die Zukunft und den Lockdown.

Landesmusikschulen: Fernunterricht funktioniert, was fehlt, sind „echte“ Auftritte

PREGARTEN. Besser vorbereitet als im Frühjahr sind die heimischen Musikschulen in den Lockdown 2.0 gegangen. „Der Fernunterricht via Whatsapp, Zoom oder Skype funktioniert relativ gut, nur Gruppenunterricht ...

Krippenschauen in den Freistädter Schaufenstern

FREISTADT. Die Mühlviertler Krippenfreunde organisieren unter Beachtung der Covid-19 Bestimmungen ein Krippenschauen in den Schaufenstern der mittelalterlichen Altstadt. 

Musikalischer Adventkalender: Täglich ein Lichtblick mit Musik

PREGARTEN/GUTAU/BAD ZELL. Auch wenn die Bühnen im Lande gerade von einer Staubschicht überzogen werden – in den häuslichen Musikräumen spielt sich Großartiges, Bewegendes, ...