Kaum Einnahmen, wenige Einsätze für die FF Freistadt: 2020 war zwar ruhig, aber fordernd

Hits: 135
Mag. Susanne  Überegger Online Redaktion, 16.01.2021 07:58 Uhr

FREISTADT. 158 Einsätze mit insgesamt 1.600 Einsatzstunden leistete die FF Freistadt im Pandemie-Jahr 2020, in dem eigentlich das 150-Jahr-Jubiläum der Wehr groß gefeiert werden sollte. Was die Florianis schmerzt, sind die fehlenden Einnahmen aus Veranstaltungen.

2020 sollte wegen des 150-Jahr-Jubiläums ein großes Festjahr für die FF Freistadt werden, zahlreiche Veranstaltungen waren über das Jahr geplant. „Doch Corona hat uns allen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Durch das Verbot von Veranstaltungen sind der Feuerwehr viele Einnahmen entgangen. Einnahmen, die so wichtig zur Aufrechterhaltung des Betriebes sind. Denn Einsätze waren trotzdem zu leisten und mussten teilweise unter erschwerten Bedingungen erledigt werden“, heißt es von Seiten der FF Freistadt.

Kameradschaft kam im Corona-Jahr zu kurz 

158 Einsätze waren im Jahr 2020 zu verzeichnen, welche sich auf 29 Brand- und 129 technische Einsätze aufteilen. Für diese Einsätze wurden rund 1.600 Einsatzstunden aufgebracht. Von den Corona-Maßnahmen besonders betroffen war auch die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder.

Ein Zusammentreffen in den Feuerwehrhäusern war nicht bis nur sehr eingeschränkt möglich, sodass die Kameraden eigentlich nur zum Einsatz zusammenkommen durften. „Ein von den Einsatzzahlen her gesehenes ruhiges Jahr. Es war dennoch fordernd, weil man anders an die gestellten Aufgaben herangehen musste und es keinerlei Kameradschaft gab, welche aber gerade für das Einsatzgeschehen so wichtig ist. Schließlich muss man sich auf einander verlassen können“, so die FF Freistadt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sportvereine fordern Öffnungsschritte: „Die Luft ist raus!“

MÜHLVIERTEL. „Die Luft ist raus bei den Sportvereinen“ bringt Askö-Mühlviertel-Vorsitzender LAbg. Michael Lindner die Stimmung in den Sportvereinen auf den Punkt.

Helfen statt feiern: 1000 Euro für den SMB Region Mühlviertler Alm

PREGARTEN/UNTERWEISSENBACH. Eine Spende in Höhe von 1.000 Euro überreichte die Sparkasse Pregarten-Unterweißenbach anlässlich der Pensionierung des langjährigen Mitarbeiters Hannes ...

Keine Zeit für Langeweile in den Feriencamps der Kinderfreunde

BAD ZELL/FREISTADT/KLAFFER/OBERTRAUN/RAINBACH/SEEWALCHEN/OÖ. Erholung, Erlebnisse in der Natur, Bewegung, Spiel, Spaß und Abenteuer – die Kinderfreunde OÖ haben wieder ein buntes ...

Arbeitsmarktservice: Arbeitslosenzahl sinkt wieder

BEZIRK FREISTADT. Die Zahl der Arbeitslosen verringert sich gegenüber Jänner um 238 auf 1.438. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 4,9 Prozent. 

Als Mechatronikerin in einer Männerdomäne erfolgreich

RAINBACH. Anna Stadler ist Doktorin der Technischen Wissenschaften, sie arbeitet und forscht bei Kreisel Electric in Rainbach. Mädchen, die sich für Technik interessieren, gibt die Mechatronikerin ...

Birgit Lauss: „Mein Vater hat mich als Kind immer mitwerkeln lassen“

WINDHAAG. Als Tischlerin und Blitzschutzprüferin arbeitet Birgit Lauss in Männerdomänen. Nebenbei ist die zweifache Mutter aus Windhaag auch noch bei der Feuerwehr aktiv.

Runtastic-Mitgründer Rene Giretzlehner: „Gesund bleiben und einen guten Mix aus Arbeit und Freizeit genießen!“

SCHÖNAU. Mit Leaders21 hat die Gründungstruppe der international erfolgreichen Lauf- und Fitness-App Runtastic wieder zu einem neuen Projekt zusammengefunden. Mit dabei ist auch Rene Giretzlehner ...

Liebenau ist von den Wirten bestens versorgt

LIEBENAUER unterstützen die Wirte