Aktion Glücksstern: Tips-Leser haben ein großes Herz für dreifache Mama in Not bewiesen

Hits: 534
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 10.11.2021 06:59 Uhr

LIEBENAU. Kaum war der Artikel über die traurigen Lebensumstände von Claudia Pilz und ihrer drei Kinder erschienen, da trudelten bereits die ersten Beträge auf dem kostenlos geführten Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Liebenau ein. Die Tips-Leserfamilie hat ihr großes Herz wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Viele Tips-Leser berührte das Schicksal der 32-Jährigen, die den renovierungsbedürftigen Hof ihres verstorbenen ehemaligen Lebenspartners weiterführt. Für die dringendsten finanziellen Aufwendungen hat Claudia Pilz nun einen kleinen finanziellen Polster zur Verfügung. „Manche Leute sind sogar persönlich vorbeigekommen und haben mir ein paar Scheine in die Hand gedrückt“, freut sich Claudia Pilz über die überwiegend positiven Reaktionen und zahlreiche helfende Hände.

Neue Pelletsheizung kostenlos eingebaut

Für den Höhepunkt der Unterstützung der Mama und ihrer drei Kinder, deren Vater im vergangenen Sommer verstorben war, sorgte die Firma Hofa aus Vorderweißenbach, die zur Wimberger Gruppe gehört. Hofa-Mitarbeiter Thomas Ackerl aus Unterweißenbach brachte es mit viel Engagement zustande, dass Familie Pilz ihr Haus seit Kurzem mit einem nagelneuen Pelletsofen heizen kann. Sowohl die Heizanlage als auch die Arbeitsstunden wurden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Freiwilliger Arbeitseinsatz

Ein freiwilliger Arbeitseinsatz zahlreicher Hofa-Mitarbeiter machte dies möglich – und die Unterstützung von Firmenchef Christian Wimberger, der sich beim Heizungseinbau vom Arbeitsfortschritt überzeugte. „Wir haben jedes Jahr ein Sozialbudget für schwere Schicksale, das widmen wir besonders gerne Menschen in der Region“, so Wimberger. Tips sagt allen Spendern und Helfern ein herzliches Dankeschön! Eine Bildergalerie vom Heizungseinbau gibt es auf www.tips.at/b/550502

Wer Claudia Pilz und ihre Kinder unterstützen möchte, kann dies unter folgender Bankverbindung tun: Raiffeisenbank Mühlviertler Alm, Bankstelle Liebenau, IBAN:AT 91 3433 0000 0433 1328



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



ÖGJ-Jugendzentren auch im Lockdown für Einzelgespräche geöffnet

BEZIRK FREISTADT. Wie auch schon in den Lockdowns zuvor lassen die ÖGJ-Jugendzentren die Jugendlichen nicht im Regen stehen. Dazu setzt man auf drei Wege, um für die Jugend erreichbar zu sein: über ...

Klinikum Freistadt: Pflegemitarbeiterin verbreitete falsche Informationen - sie wurde entlassen

FREISTADT. Eine Pflegemitarbeiterin des Klinikums Freistadt verbreitete falsche Informationen zur Corona-Situation im Klinikum. Sie wurde nun entlassen.

Online-Adventkalender: jeden Tag ein besonders Exponat des Museums

PREGARTEN. Das Museum Pregarten zeigt im Advent jeden Tag ein besonderes Exponat im Online-Adventkalender.

Falsches Bein amputiert: Verurteilung wegen grob fahrlässiger Körperverletzung - nicht rechtskräftig

FREISTADT. Am Landesgericht Linz wurde heute das Strafverfahren gegen eine Mitarbeiterin der OÖ Gesundheitsholding am Klinikum Freistadt vorläufig, nicht rechtskräftig abgeschlossen. Es kam dabei zu ...

Fritz Robeischl neuer Obmann der Leader-Region Mühlviertler Kernland

BEZIRK FREISTADT. In einer Online-Generalversammlung wurde Pregartens Bürgermeister Fritz Robeischl zum neuen Obmann der Leader-Region Mühlviertler Kernland gewählt.

Stadtrat zeigt Interesse an „Community Nurse“-Projekt

FREISTADT. Der FPÖ-Vorschlag, in der Bezirkshauptstadt das Pilotprojekt 'Community Nurses' umzusetzen, wurde im jüngsten Stadtrat (29.11.) ausführlich und konstruktiv diskutiert. „Schlussendlich konnten ...

Musikmittelschule: Online-Adventkalender

FREISTADT. Besondere Einblicke in das Schulleben der Musikmittelschule Freistadt erhält man ab Dezember auf der Homepage der Schule. Die Schüler haben einen Online-Adventkalender gestaltet.

Für Holzkünstler aus Leidenschaft vergeht die Zeit in der Werkstatt wie im Flug

MÖNCHDORF/PABNEUKIRCHEN. Bereits in jungen Jahren entwickelte sich bei Johann Katzenschläger die Leidenschaft zum Arbeiten mit Holz. Weil diese bis heute unverändert anhält, zieren besonders in der ...