Postpartner-Stelle: Zähes Ringen um die Finanzierung

Hits: 281
Mag. Claudia Greindl Tips Redaktion Mag. Claudia Greindl, 28.06.2022 19:00 Uhr

HAGENBERG. Konzentriert nimmt Teresa Breuer Briefe entgegen, drückt Stempel auf Poststücke und gibt Päckchen aus. Seit elf Jahren ist die Gallneukirchnerin Mitarbeiterin der Postpartner-Stelle der Dia­konie. Tut sich keine neue Finanzquelle auf, wird es in der Softwarepark-Gemeinde bald keinen Postpartner mehr geben.

Neben der Unterschriftenaktion von Hagenbergern für den Fortbestand der Postpartner-Stelle haben Eltern der dort beschäftigten Menschen mit Beeinträchtigung eine Aktion für deren Fortbestand gestartet. „Für Teresa würde die Schließung den Verlust ihres qualifizierten Arbeitsplatzes bedeuten“, sagt der Vater der 32-Jährigen mit Down-Syndrom. „Sie braucht keine Angst vor Jobverlust zu haben, aber eine Stelle mit derartiger Verantwortung und geistiger Herausforderung wird sie nicht mehr bekommen“, fürchtet der Gallneukirchner für seine Tochter auch den Verlust von Lebenszufriedenheit.

Personalintensive Tätikeit

Wie berichtet, sieht sich das Evangelische Diakoniewerk gezwungen, den Vertrag mit der Post AG aus Kostengründen zu kündigen. Die personal­intensive Arbeit in der Poststelle, groß­teils finanziert durch die So­zialabteilung des Landes OÖ, könne nicht kostendeckend weitergeführt werden. Der Marktgemeinde war eine Mitfinanzierung von 50.000 Euro angeboten worden. „Mehr als die Hälfte schaffen wir jedoch nicht“, so Bürgermeister David Bergsmann. Sogar die Firmen im Softwarepark seien schon mit der Bitte um Mitfinanzierung angeschrieben worden, weitere Verhandlungen auch der Diakonie laufen.

Post AG lehnt neuen Postpartner ab

Sollten alle Bemühungen scheitern, sieht sich die Diakonie gezwungen, im September den Vertrag zu kündigen und die Postpartner-Stelle mit Jahresende zu schließen. Das Angebot der Gemeinde, die Postpartnerschaft zu übernehmen, lehnt die Post AG ab. „Wir würden den Wegfall bedauern, jedoch wäre die Gemeinde mit postalischen Leistungen laut Postmarktgesetz durch die Postfiliale in Pregarten abgedeckt“, sagt Pressesprecher Hannes Huber. In Hagenberg könne kein neuer Postpartner mehr eröffnet werden.

Kommentar verfassen



Nationale Reitsporttage in Lasberg

LASBERG. Lasberg steht neuerlich im Zentrum des hochklassigen Reitsports. Von 19. bis 21. August werden dort Bewerbe des Raiffeisen Spring Cups, die OÖ Union Landesmeisterschaften sowie der „Große ...

Dringend Lehrlinge gesucht

BEZIRK FREISTADT. Derzeit suchen die Unternehmen im Bezirk für 154 offene Lehrstellen passende Lehrlinge. Beim AMS Freistadt sind momentan lediglich 25 Jugendliche vorgemerkt, die sofort eine Lehrstelle ...

Nachruf: Karl Haider mit 77 Jahren verstorben

WEITERSFELDEN. Als bescheidener, aber sehr verlässlicher Musiker, Mitarbeiter und Funktionär war Karl Haider in Weitersfelden bekannt und beliebt. Der 77-Jährige verstarb kürzlich nach schwerer Krankheit. ...

Traktor krachte in Leitschiene

UNTERWEITERSDORF. Frontal in die Leitschiene krachte ein Traktor samt mit Stroh beladenem Anhänger auf der B125 bei Unterweitersdorf.

Premiere: Erste Waldburger Messe

WALDBURG. Unter dem Slogan „Sehen - Hören - Schmecken“ wollen sich Waldburger Firmen, Landwirte und Lebensmittelerzeuger, sowie Vereine bei der ersten Waldburger Messe am Sonntag, 28. August, präsentieren.  ...

32 Jahre Dorffest Grünbach

GRÜNBACH. Das Grünbacher Dorffest findet nach drei Jahren Pause heuer wieder vom 19. bis 21. August statt. Eine große Firmen- und Gewerbeschau, ein vielseitiger Kunstgewerbemarkt, eine Modenschau, Tanzdarbietungen ...

Eröffnung Freizeitzentrum

KALTENBERG. Das Freizeitzentrum mit Motorikpark und Beachvolleyballplatz wird am Samstag, 13. August mit einer Warm Up-Party und dem Meisterschaftsstart gefeiert.

Hagenberg wird noch smarter: neuer Studiengang wurde genehmigt

HAGENBERG. Österreichs oberste Agentur für Qualitätssicherung im Hochschulbereich, die AQ Austria, hat Ende Juli einen neuen innovativen Studiengang in Hagenberg, Österreichs Silicon Valley, offiziell ...