Montag 20. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Rotes Kreuz Pregarten: Urkunden für Unternehmenspartner

Mag. Michaela Maurer, 18.04.2024 13:33

PREGARTEN. In Pregarten wird eine neue Rot Kreuz-Dienststelle gebaut. Lokale Partner aus der Wirtschaft unterstützen dabei. Als Dank wurden den ersten Unternehmenspartnern nun feierlich ihre Kooperationsurkunden übergeben.

Vertreter des Roten Kreuzes und der Unternehmen (Foto: OÖRK/Sandra Ziegler)
Vertreter des Roten Kreuzes und der Unternehmen (Foto: OÖRK/Sandra Ziegler)

Gemeinsam mit Land, Gemeinden und Rotem Kreuz setzen regionale Unternehmenspartner einen wichtigen Schritt zur Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der humanitären Rotkreuz-Leistungen und der Zukunft des Roten Kreuzes in Pregarten. Sie unterstützen die Finanzierung des Neubaus, der aufgrund der Erweiterung des Leistungsspektrums und der erhöhten Nachfrage dringend erforderlich ist. Mehr als 290 freiwillige Mitarbeiter, drei Berufliche und vier Zivildiener, sowie die Beruflichen in der Mobilen Pflege und Betreuung können es kaum noch erwarten, die neue Dienststelle zu beziehen und am 13. September zu eröffnen.

Nachhaltiges Bauen

„Dieser Neubau ist ein wichtiger Schritt, um optimale Rahmenbedingungen für alle Mitarbeitenden zu schaffen und sicherzustellen, dass wir den Bedürfnissen gerecht werden können. Das Wohl der Bevölkerung ist dabei unser Antrieb und Ansporn“, erläutert Bezirksgeschäftsleiter Gerald Roth. „Nachhaltiges Bauen ist uns dabei sehr wichtig, denn wir übernehmen so auch Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen.“ Der neue Standort am Pregartfeld 20 bietet in Zukunft Rettungsdienst, Jugendrotkreuz, Freiwilligen Sozialen Diensten und Mobiler Pflege und Betreuung genügend Raum, um sich zu entfalten.

Raumpatenschaften

Durch sogenannte Raumpatenschaften beteiligen sich regionale Firmen an der Finanzierung. Konkret haben sich gleich zu Beginn die Unternehmen Autohaus Ortner, Dinghofer Gerhard e.U., Fleischhauerei Fürst, Sparkasse Pregarten-Unterweißenbach AG und Ing. Steininger Gebäudetechnik & Energietechnik e.U. bereit erklärt, solche Kooperationen zu starten. Gegenseitige Dankbarkeit und Wertschätzung sind dabei spürbar. „Ihr seid auch immer da, wenn wir euch brauchen, daher freut es uns sehr, dass wir euch unterstützen können“, war ebenso zu hören wie „Es freut uns sehr, dass wir hiermit eine sinnvolle Partnerschaft eingehen dürfen.“ Ortsstellenleiter Ernst Pühringer bedankt sich ganz herzlich bei den Kooperationspartnern und bringt es auf den Punkt: „Mit eurer Hilfe können wir helfen!“.

  • Architekt Gerald Anton Steiner, Baukoordination übernimmt die WSG – Gemeinnützige Wohn- und Siedlergemeinschaft
  • Einsatzgaragen, Waschbox, Lagerflächen, Schulungs- und Besprechungsräume sowie Schlaf- und Aufenthaltsräume für 290 Mitarbeitenden in den verschiedenen Sparten
  • Einzugsgebiet: Pregarten, Unterweitersdorf, Wartberg, Gutau, Hagenberg
  • 32.500 Stunden pro Jahr freiwillig geleistet
  • Im Rettungsdienst werden bei rund 6.650 Einsätzen pro Jahr über 271.300 Kilometer zurückgelegt.
  • Die Mobile Pflege und Betreuung für den südlichen und östlichen Teil des Bezirkes wird von Pregarten aus koordiniert.
  • 25 Jugendrotkreuz-Kinder werden sich regelmäßig im neuen Gruppenraum treffen.
  • 600 Erste-Hilfe-Kursteilnehmer werden dort jährlich geschult
  • Blutspendeaktionen finden zukünftig im Lehrsaal statt
  • Zudem wird Material zur Bewältigung von Großunfällen und Katastrophen vorgehalten
  • Bauvolumen 3,4 Millionen Euro netto (inkl. Grundstück)
  • Baubeginn: Mitte April 2023, geplante Bauzeit 16 Monate
  • Das Gebäude wird mit einer Wärmepumpe über Tiefenbohrung beheizt
  • Geplant ist eine Photovoltaikanlage und das Dach wird begrünt, um der Überhitzung entgegenzuwirken
  • Notstromversorgung wird installiert

Neue Dienststelle


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden