Mobile Familiendienste entlasten in Corona-Zeiten

Hits: 139
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 01.06.2020 19:09 Uhr

BEZIRK FREISTADT. In den vergangenen Wochen wurden Familien mehrfach herausgefordert. Die Mobilen Familiendienste der Caritas stehen auch in dieser belastenden Situation zur Seite.

Die Betreuung der Kinder ist in der derzeitigen Situation ein Balanceakt. Viele Großeltern, auf die normalerweise zurückgegriffen werden kann, stehen als Unterstützung für die Kinderbetreuung nicht zur Verfügung. Die Kinder können zwar die Schule wieder besuchen, aber der Unterricht findet geteilt statt. Das heißt bei vielen Schülern wechseln jede Woche die Unterrichtstage. „Oft haben die Geschwister an unterschiedlichen Tagen Schule, was eine enorme organisatorische Herausforderung darstellt. Dazu kommt die emotionale Belastung, wie es mit der eigenen Arbeitsstelle weitergeht oder wie das Leben durch ein verringertes Einkommen gemeistert werden kann“, weiß Caritas-Mitarbeiterin Sigrid Kroiß, die Ansprechperson für Familien in den Bezirken Freistadt und Perg ist.

Alleinerziehende, kinderreiche Familien oder Familien mit Kindern, die einen Sonderbetreuungsbedarf haben, trifft die Corona-Krise besonders hart. „Ich empfehle allen Familien, sich Unterstützung durch die Familienhilfe zu holen, bevor das Alltagsleben zusammenbricht“, sagt Kroiß. „Wir sind nicht nur für die Menschen da, wenn ein Elternteil aufgrund einer akuten Krankheit ausfällt, sondern auch wenn alles zu viel wird.“ Natürlich finden auch in Corona-Zeiten Mehrlingsgeburten, Kaiserschnitte oder Hausgeburten statt und die Mütter brauchen Unterstützung, wenn sie beispielweise nichts heben dürfen oder weitere Kinder im Haushalt sind.

Hygieneregeln und Abstand

Die Caritas-Mitarbeitersind hinsichtlich der Hygieneregeln geschult und achten während des Einsatzes auf deren Einhaltung und auf das Abstandsgebot. Der Kostenbeitrag für die Familie ist sozial gestaffelt. Die restlichen Kosten werden aus öffentlichen Mitteln von den SHVs/Magistraten mit Unterstützung des Sozialressorts des Landes OÖ übernommen. Für Mehrlingsgeburten stellt das Land OÖ Wertgutscheine für Familienhilfe zur Verfügung. Infos: www.mobiledienste.or.at, Tel. 07236/62409

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein Fest zum 60er für Bürgermeister Josef Lindner

GUTAU. Gutaus Bürgermeister Josef Lindner feierte seinen 60. Geburtstag. Im Kreise seiner Familie und Freunde, den Gemeindebediensteten und aller Fraktionen, über die Parteigrenzen hinaus, ...

Günther Zillner ist neuer Bürgermeister von Unterweitersdorf

UNTERWEITERSDORF. Günther Zillner wurde am 2. Juli im Gemeinderat mit 14 Stimmen zum neuen Bürgermeister von Unterweitersdorf gewählt. 

Josef Eilmsteiner ist neuer Bürgermeister von Waldburg

WALDBURG. Josef Eilmsteiner (ÖVP) wurde am 1. Juli zum neuen Bürgermeister von Waldburg gewählt. Michael Hirtl hat nach zwölf Jahren sein Amt als Bürgermeister zurückgelegt.  ...

100 Jahre Wiesinger: Vom Nahrungsmittel-Transporteur zum Reise- und Erdbau-Spezialist

SCHÖNAU. Das Schönauer Unternehmen Wiesinger feiert 2020 sein 100-jähriges Jubiläum. Von den Anfängen als Nahrungsmittelversorger mit Pferdefuhrwerken hat sich das Unternehmen ...

Gymnasium Freistadt: 51 Schüler bestanden Matura

FREISTADT. Von 52 angetretenen Schülern bestanden 51 die Reifeprüfung am BG/BRG Freistadt. 

KlimaEntlaster und Mitfahrbankerl für Freistadt

FREISTADT. Die Stadtgemeinde Freistadt hat im Gemeinderat beschlossen, an den klimafreundlichen Projekten „KlimaEntLaster“ und „Mitfahrbankerl“ teilzunehmen.

Corona-Virus auch im Bezirk Freistadt wieder auf dem Vormarsch

BEZIRK FREISTADT/PREGARTEN. Mehrere Wochen lang stagnierte die Zahl der Covid-19-Erkrankten im Bezirk und sank zuletzt sogar auf wenige Einzelfälle. Mit der Zunahme der Virusekrankungen im Zentralraum, ...

Wirtschaftlich neue Wege gehen: „Es wird kein ständiges Wachstum geben“

FREISTADT/ALTHEIM/KREMS/LINZ. Wie gelebte Gemeinwohl-Ökonomie in der Praxis aussieht, haben die Braucommune in Freistadt, Holzbau-Spezialist WIEHAG (Altheim) und das niederösterreichische Start-Up ...