Hilfsaktion zu Weihnachten: Kindern Freude schenken

Hits: 308
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 22.11.2020 09:05 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Jedes fünfte Kind in Österreich ist armutsgefährdet. Um Kindern trotzdem zu Weihnachten eine kleine Freude machen zu können, haben sich die Volkshilfe, der Sozialservice und die Pfarre Freistadt eine Hilfsaktion einfallen lassen.

Von Armut betroffene Eltern können ihren Kindern teilweise keine Landschulwochen, Kinoausflüge mit Freunden oder neue Kleidung leisten. „Ein eingeschränktes Budget bedeutet eingeschränkte Möglichkeiten. Dennoch freut sich jedes Kind über ein Weihnachtsgeschenk“, sind sich die Initiatoren der Aktion einig und bitten um Unterstützung. Wer helfen will, kann ein Geschenk (Richtwert 20 bis 30 Euro) kaufen, dieses verpacken und bei der Volkshilfe Freistadt (Lasbergerstraße 8), dem Sozialservice Freistadt (Hessenstraße 13) oder der Pfarre Freistadt (Dechanthofplatz 1) abgeben. Wichtig ist, dass auf dem Paket das Alter und Geschlecht des Empfängers steht, damit das Geschenk dann auch passend zugestellt werden kann.

„Wir haben eine Liste mit Familien aus der Region, die Unterstützung brauchen. Nach dieser werden die Geschenke dann verteilt“, erklärt Barbara Tröls von der Volkshilfe. „Wir würden uns wirklich sehr über Unterstützung freuen und hoffen, gemeinsam ein paar Packerl für die Kinder zu schaffen. Gerade für armutsbetroffene Menschen ist das eine sehr herausfordernde Zeit.“

Die Pakete sollten bis 18. Dezember abgegeben werden, damit sie rechtzeitig vor Weihnachten an die betroffenen Familien ausgegeben werden können.

Kommentar verfassen



Corona-Zahlen im Bezirk Freistadt steigen: aktuell 1.444 aktive Fälle

BEZIRK FREISTADT. Aktuell sind am 26. Jänner 1.444 aktive Fälle im Bezirk Freistadt gemeldet. Am 24. Jänner, waren es 1.259 Fälle. Die 7-Tages-Inzidenz springt über die 2.000er-Marke.

Blutspendeaktion: „Die einfachste Art zu helfen!“

SCHÖNAU. „Kein Fieber, kein Durchfall in den vergangenen vier Wochen? In der Familie war in den vergangenen zwei Wochen keiner krank? Und mit Covid-19-Infizierten gab es auch wissentlich keinen Kontakt?“ ...

Food-Bloggerin Mona Eder aus Tragwein begibt sich auf kulinarische Entdeckungsreisen

TRAGWEIN. Bewusst kochen, essen und genießen – das ist Mona Eders Herzensthema. Die Unternehmerin nimmt die Leser ihres Blogs und ihres neuen Magazins „Bon Appetit Rosemarie“ mit auf kulinarische ...

Neuer Informatik-Zweig im BORG Hagenberg

HAGENBERG. Ab dem Schuljahr 2022/23 bietet das BORG in Hagenberg neben dem schon seit 20 Jahren bestehenden und sehr erfolgreichen Bildungszweig Kommunikation auch einen neu adaptierten Informatik-Zweig ...

Grenzübergreifende Renaturierung: Die Maltsch am Weg zu einem natürlichen Gewässer

BEZIRK FREISTADT. Die Maltsch wird in einem grenzübergreifenden Projekt gemeinsam mit Tschechien renaturiert, um den Fluss wieder näher zu seiner ursprünglichen und natürlichen Form zu bringen.

Sicher auf der Skipiste

BEZIRK FREISTADT. Weiße Pisten, Pulverschnee, schneidige Abfahrten und die frische, kalte Winterluft – mit Skiern oder am Snowboard bei Traumwetter den Hang runter zu carven, ist ein Traum. Aber: Für ...

Stadtpolitik kritisiert Millionen-Investition in „Geisterbahnhof“

FREISTADT. Keine neue Bahn-Haltestelle bei der Neuen Park&Ride-Anlage im Süden der Stadt, dafür umfassende Modernisierung des abgelegenen Freistädter Bahnhofs: die Pläne der ÖBB stoßen der Stadtpolitik ...

Papierbändchen-Lösung für 2G-Kontrolle

FREISTADT. Um die verpflichtende 2G-Kontrolle im Handel für Betriebe und Kunden einfacher zu gestalten, haben sich der Verein Pro Freistadt und das Stadtmarketing eine Bändchen-Lösung wie bei Musikfestivals ...