Klimafitte Waldbewirtschaftung

Hits: 88
Der Wald im Fokus des EBF Foto: Paul J Hartley/shutterstock.com
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 14.04.2021 08:05 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Im dritten Teil der Serie „Klimafitter Wald“ informiert der Energiebezirk Freistadt (EBF) über eine klimafitte Waldbewirtschaftung.

Mit der dynamischen klimatischen Veränderung ist auch der Wald stark konfrontiert. Durch die lange Lebensdauer der Bäume können die Wälder erst spät auf Eingriffe reagieren. Deshalb gilt es, bei allen Maßnahmen die langfristige Wirkung zu bedenken. Durch eine Vielfalt an Baumarten kann das Risiko gestreut werden. Gleichzeitig können Mischwälder Störungen leichter ausgleichen und sind daher weniger anfällig als Reinkulturen.

„Mit der Verringerung der besonders gefährdeten Baumarten – auch wenn diese häufig die ertragsstärkeren sind – zugunsten klimastabiler Baumarten kann vor allem das Risiko eines Totalausfalles wesentlich reduziert werden“, heißt es vom EBF. Die wesentlichen Ziele der Bestandspflege sind eine höhere Einzelbaumstabilität, der Erhalt der Vitalität der einzelnen Bäume und die Förderung von Mischbaumarten. Starke Durchforstungseingriffe erhöhen nicht nur die Vitalität und dadurch die Resistenz gegenüber Gefährdungen, sondern verkürzen auch die Produktions- und Gefährdungszeiträume.

Stabilität

„Außerdem kann durch eine gut geplante und sorgfältige Stammreduktion die Stabilität der einzelnen Bäume erhöht werden.“ Ein strukturreicher Wald fördert neben der Stabilität des Waldes auch Lebensräume und Nahrungsquellen für viele Tierarten und sorgt für ein ökologisches Gleichgewicht. Mit dem Anbau standortgerechter fremdländischer Baumarten in enger räumlicher Verzahnung mit einheimischen Arten wird das Spektrum an geeigneten Baumarten erhöht. So findet beispielsweise die Douglasie an vielen Standorten in Österreich sehr gute Wuchsbedingungen vor. Mit dem Waldfonds hat die Bundesregierung ein großes Zukunftspaket für klimafitte Wälder geschnürt.

Wie eine klimafitte Waldbewirtschaftung aussehen könnte und welche Möglichkeiten dafür durch den kürzlich lancierten Waldfonds entstehen, wird im Rahmen der Info-Veranstaltung „Klimafitter Wald“ des Energiebezirk Freistadt am 22. und 23. April aufgezeigt.

22. April (18.30 bis 20 Uhr, Experten berichten via Zoom über eine klimafitte Waldbewirtschaftung

23. April (14 bis 16 Uhr), Exkursion zu einer Demo-Fläche

Infos und Anmeldung: www.energiebezirk.at; Tel. 07941/21222

Kommentar verfassen



Wirte im Bezirk freuen sich auf den Neustart - und hoffen, dass die Gäste kommen

BEZIRK. Viele Wirte im Bezirk Freistadt haben die Zwangspause für Sanierungen, Umbauten und Erweiterungen genutzt. Sie freuen sich nach mehr als einem halben Jahr Stillstand in der Gastronomie schon ...

Fotokunst seit Generationen: 70 Jahre Fotostudio Lackner-Strauss

FREISTADT. Als eine Institution am Freistädter Hauptplatz gilt zweifelsohne des Fotostudio Lackner-Strauss. Egal ob Hochzeiten, Taufen oder das Bewerbungsfoto für den ersten Job – das Team ...

Faustball-Bundesliga: Dritter Sieg in Folge für Freistädter

FREISTADT/HIRSCHBACH. In der dritten Runde der Faustball-Bundesliga konnten die Freistädter gegen den Tabellennachbarn Ottensheim mit 4:1 gewinnen. 

Tag der Familie: Bei den Höbarts ist Helfen Tradition

GRÜNBACH. Vier von zehn Oberösterreichern engagieren sich freiwillig für ihre Mitmenschen. Bei Familie Höbart aus Grünbach gehört das Helfen zur gelebten Familientradition. ...

Tischtennis: Andre Kases holt zweimal Gold

ST. OSWALD. Ein Traum ging für Andre Pierre Kases in Erfüllung. In seinem Heimat-Bezirk Freistadt holte der Nachwuchs-Teamspieler zunächst österreichisches U19-Gold mit der Oberösterreich-Tischtennis-Auswahl, ...

Zusage für Jugend-Krisenwohnung

FREISTADT. Die Zusage für die Einrichtung einer betreute Krisenwohnung für Jugendliche und junge Erwachsene hat Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) gegeben. 

Martin Moser ist ÖVP-Bürgermeisterkandidat für Bad Zell

BAD ZELL. Bürgermeister Hubert Tischler wird am 26. September 2021 nicht mehr als Bürgermeister kandidieren. Für die ÖVP Bad Zell tritt Vizebürgermeister und Gemeindeparteiobmann ...

Mama im Porträt Elisabeth Reiter: „Pflegemutter zu sein ist ein sehr schöner Beruf“

UNTERWEISSENBACH. Tiffany (15) und Pia (14) werden in einer Pflegefamilie groß, weil ihre leiblichen Eltern überfordert waren. Tips sprach mit Elisabeth Reiter über ihren Beruf als Pflegemutter. ...