Johanna Jachs fordert Geldstrafen für „geschwänzte“ Abstimmungen im Nationalrat

Hits: 1245
Johanna Jachs kann sich Strafen für "Abstimmungsschwänzer" vorstellen. Foto: OÖVP
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 06.08.2018 16:24 Uhr

FREISTADT. Johanna Jachs, junge Nationalratsabgeordnete aus der Bezirkshauptstadt, tritt für für Geldbußen bei „geschwänzten“ Abstimmungen im Nationalrat ein.

Von ihrer Angelobung im November 2017 bis zum Tagungsende im Juli 2018 gab es 32 Sitzungen mit insgesamt 358 Abstimmungen über zum Teil sehr wichtige Gesetzesbeschlüsse wie etwa den „Familienbonus Plus“ oder den Bundesfinanzrahmen bis zum Jahr 2022. „Teil der aktiven Abgeordneten-Tätigkeit ist die Teilnahme an Sitzungen, aber auch die Anwesenheit bei Abstimmungen zu derartig wichtigen Materien, die immerhin acht Millionen Österreicherinnen und Österreicher betreffen,“ ist die Nationalratsabgeordnete  Johanna Jachs überzeugt.

Anwesenheit nur zur TV-Übertragung

Die 27-jährige Mandatarin aus Freistadt vertritt seit der Nationalratswahl 2017 als ÖVP-Abgeordnete das Mühlviertel im Nationalrat. Die pflichtbewusste Nationalrätin möchte es nicht hinnehmen, dass sich manche Abgeordnete und Parteichefs der Opposition nur während der besten TV-Übertragungszeiten in Szene setzen, aber die restliche Arbeit anderen überlassen.

Nicht nur aus Lust und Laune

Johanna Jachs hält einen finanziellen Hebel gegen das Fernbleiben bei Abstimmungen für sinnvoll. Geldbußen von 50 bis 100 Euro pro versäumter Abstimmung könnten verdeutlichen, dass man nicht aus Laune Abgeordneter ist, sondern Pflichten gegenüber seinen Wählerinnen und Wählern zu erfüllen hat.

Kommentar verfassen



Hohe Auszeichnung für Putschögl

Am 15. Juni erhielt Friedrich Putschögl aus Bad Zell die „Verdienstmedaille des Landes Oberösterreich“aus der Hand von Landeshauptmann Thomas Stelzer.Diese Anerkennung versteht sich als Dank ...

Ausgezeichnete Kapellmeisterin

KEFERMARKT. Die Kapellmeisterin des Musikvereins Kefermarkt, Sabine Brandstötter, hat am 11. Juni ihre Kapellmeisterausbildung abgeschlossen - und das mit einem ausgezeichneten Erfolg. 

Schüler bauten Maskottchen für Naturparkschule Bad Zell

BAD ZELL. Die Schüler Fabian und Julian Etzelsdorfer aus der dritten Klasse der Mittelschule Bad Zell hatten im Lockdown eine tolle Idee. Im Distance Learning bauten sie in Eigenregie ein ...

Girls Day Challenge: Platz drei für Marlene Fleischanderl

FREISTADT. Marlene Fleischanderl von der Musikmittelschule Freistadt (dritte Klasse) hat sich den dritten Platz bei der Girls„ Day Challenge geholt.

Roko-Team zu Besuch im Kindergarten Neumarkt

NEUMARKT. Kindergartenkinder lernten mit dem Roko-Team kindgerechte Erste Hilfe und das Rote Kreuz kennen. 

Gassenkonzerte: Folk, Pop und Jazz

FREISTADT. Der Kulturverein Local-Bühne lädt an sechs Samstagen von Mitte Juni bis Anfang August zu Open-Air-Konzerten in die Altstadt von Freistadt. In der Salzgasse vor dem Kino wird Musik ...

Prima la musica: sieben erste Preise für Jungmusiker

BEZIRK FREISTADT. Im letzten Teil des Landeswettbewerbes Prima la Musica freuten sich die jungen Musiker der Landesmusikschule Freistadt über außerordentlich tolle Ergebnisse. 

Wohnhausbrand in Fürling

SCHÖNAU. Fünf Feuerwehren wurden am 17. Juni gegen 15 Uhr zu einem Wohnhausbrand im Schönauer Ortsteil Fürling gerufen.