Eine Chance für die Chancenlosen

Hits: 4492
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 16.10.2018 06:10 Uhr

FREISTADT. An Jugendliche, die auf dem ersten Arbeitsmarkt keine Chance auf einen Lehrplatz haben, richtet sich das Angebot der Ausbildungswerkstätten LEA des BFI OÖ. Es gibt 20 Ausbildungsplätze in vier Lehrberufen und sieben Stabilisierungsplätze.

Metallbearbeiter, Landschaftsgärtner, Tischler, Bürokaufmann – in diesen vier Berufen können Jugendliche zwischen 15 und 22 Jahren bei LEA nach einer viermonatigen Stabilisierungsphase eine Teillehre absolvieren. „Unser Ziel ist es, die Jugendlichen innerhalb dieser zwei Jahre Teillehre auf den ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln“, sagt Projektleiter Gerhard Wagner.

An Mängeln feilen

An Mängeln wie schlechten Zeugnisnoten, mangelnden Sprachkenntnissen, intellektuellen Defiziten oder schwierigem sozialem Umfeld im Elternhaus wird bei LEA intensiv gearbeitet. „In der Stabilisierungsphase geht es vor allem um grundlegende soziale Fähigkeiten wie Höflichkeit und Pünktlichkeit, aber auch um Berufsorientierung und Bewerbungstraining. Die Jugendlichen sollen sich für einen Beruf entscheiden können“, erklärt Oskar Traxler, der pädagogische Leiter von LEA.

Praktika in Betrieben 

Während der Ausbildung durch Fachanleiter besuchen die Jugendlichen die Berufsschule und bekommen Förderunterricht. Gerhard Wagner: „Unsere Teilnehmer absolvieren während der Ausbildung mehrwöchige Praktika in Betrieben. Lehrling und Arbeitgeber können sich gegenseitig abtasten – im Optimalfall dürfen die Jugendlichen ihre Lehre im Praxisbetrieb abschließen.“ Nur im Ausnahmefall kann die komplette Lehrzeit von drei Jahren bei LEA absolviert werden. Voraussetzung für eine Aufnahme bei LEA ist, dass die Jugendlichen beim AMS arbeitsuchend gemeldet sind. „Unsere Teilnehmer werden vom AMS zugewiesen, man kann sich aber auch ganz einfach selbst bei uns bewerben“, sagt Oskar Traxler. „Den Abschluss einer Teillehre bei uns schaffen die meisten Teilnehmer“, fügt er hinzu. Damit seien die Jugendlichen zwischen Hilfs- und Facharbeiter einzureihen, und eine Teillehre werde auf eine spätere Lehre angerechnet.

Chance auf einen Lehrabschluss

Das Echo der LEA-Lehrlinge ist gemischt: „Viele LEA-Lehrlinge sehen diese Ausbildung als ihre Chance, einen Lehrabschluss zu erreichen“, so Wagner. „Das Schöne ist auch die positive Persönlichkeitsentwicklung der Mädchen und Burschen“, meint Traxler. Ein Eindruck, den der Besuch der Tips-Redakteurin in den LEA-Werkstätten bestätigt. „Ich bin sehr gerne hier, der Beruf macht mir echt Freude“, sagt etwa Tischlerlehrling Paul Breinesberger aus Hirschbach. Ihm pflichtet Melanie Frühwirth bei, die bei LEA Metallbearbeiterin erlernt.Das Einzugsgebiet für Teilnehmer umfasst das Mühlviertel und den Raum Linz. Derzeit sind Ausbildungs- und Stabilisierungsplätze frei. 

Kontakt: 07942/74969-1386

oskar.traxler@bfi-ooe.at

Kommentar verfassen



Konstituierende Sitzung: Pregarten stellt Weichen für die politische Arbeit

PREGARTEN. Zwei neue Stadtrats- und zwölf neue Gemeinderatsmitglieder – eine deutliche Verjüngung in den Gremien erfolgte in der Stadt mit der Angelobung von Bürgermeister, Vizebürgermeistern, ...

Gelungenes Herbstsaison-Ende: 9:0-Sieg für USV-Girls

ST. OSWALD. Mit 9:0 konnten die USV St. Oswald-Mädels das letzte Spiel der Herbstsaison gegen die UFC Ternberg-Damen gewinnen.

Bockbieranstich nun ganz abgesagt

FREISTADT. Nach dem Wirbel um die 1G-Regelung beim Bockbieranstich hat die Braucommune Freistadt die Veranstaltung nun komplett abgesagt.

Flo Brungraber holte Sieg beim Linzer Handbike-Halbmarathon

LASBERG/LINZ. Der Oberbank Linz Donau Marathon gab nach zweieinhalb Jahren Pause nicht nur ein tolles Comeback, sondern bot auch erneut wieder eine tolle Bühne für Österreichs Paraathleten. Florian ...

Frauenpower mit Krampen & Schaufel

HLW Freistadt aktiv für Mutter Erde: Heuer engagierte sich die HLW Freistadt im Rahmen des Projekts „72 Stunden ohne Kompromiss“. Diese Herausforderung hielt die zweite Klasse ganz schön ...

Angelobung Windhaager Bürgermeister Martin Kapeller

WINDHAAG. Am Donnerstag, 14. Oktober fand in Windhaag bei Freistadt die konstituierende Sitzung des Gemeinderates nach der Gemeinderatswahl am statt.

SPÖ-Waldburg spendet für Familien in Not

WALDBURG. Die SPÖ Waldburg startete im Rahmen ihres Spielefestes eine Spendenaktion zu Gunsten von Familien in Not und gegen Kinderarmut.

1 G-Regel beim Bockbieranstich: Reaktionen zwischen Shitstorm und Zustimmung

FREISTADT. Zutritt nur für Geimpfte: Die Covid 19-Infektionszahlen klettern im Bezirk kontinuierlich in die Höhe. Die 7-Tage-inzidenz liegt derzeit (Stand: Samstag, 23. Oktober, 14.30 Uhr) bei ...