Erster verpackungsfreier Laden für Freistadt

Hits: 1913
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 17.07.2019 15:05 Uhr

FREISTADT/GUTAU. Barbara Weidinger hat den ersten verpackungsfreien Laden unter dem Namen „Mix and Refill“ in Freistadt eröffnet. 

Plastikfrei und regional – das sind die Kriterien, nach denen Barbara Weidinger die Produkte für ihren Laden auswählt. Lange Transportwege will sie vermeiden. „Ich war immer schon der natürliche Typ und habe auch privat darauf geachtet, regional zu kaufen und wenig Müll zu produzieren“, erklärt die Gutauerin. Gemeinsam mit ihrer Mutter Beatrix Peinbauer und ihrem Stiefvater Berthold Peinbauer hat sie nun ein Geschäft in Freistadt eröffnet.

Kunden können ihr Gebinde selbst mitnehmen und im Laden Teigwaren, Müslis, Trockenobst, Essige, Öle, Tees, Gewürze und Süßigkeiten abfüllen. Nur einzelne Honig- und Ölprodukte sind aus Gründen der Qualität bereits in Glasflaschen abgepackt. Die Kosmetikprodukte sind auch teilweise in kleinen Behältern abgefüllt, diese können allerdings wieder im Laden zurückgegeben werden. Danach werden sie von der Produzentin gereinigt und wieder befüllt. „Mir ist ein bewusster Umgang mit den natürlichen Ressourcen sehr wichtig“, sagt Weidinger, die eigentlich Tierärztin ist und eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin macht.

Kräuter für die Küche und die Körperpflege

„Ich benutze oft Heilkräuter in der Küche, zur Körperpflege und als Heilmittel. Mein Wissen möchte ich auch in Workshops weitergeben.“ Auch für Kinder bietet sie im Sommer Ferienaktionen zum Thema Kräuter an. Eine Entdeckungsreise durch die Welt der Kräuter, Basteln mit Gewürzen und duftende Badebomben herstellen, stehen dabei auf dem Programm. „Ich will auch Kinder für einen umweltbewussten Lebensstil begeistern und ihnen vermitteln, was man alles mit Produkten aus der Natur machen kann“, sagt die Mutter einer eineinhalbjährigen Tochter.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hilferuf von Familie Hollinger: Paar mit Multipler Sklerose kann dank vielen Unterstützern Haus kaufen

GRÜNBACH. Markus und Alexandra Hollinger aus Schlag sind beide an Multipler Sklerose erkrankt. Dem Ehepaar wurde der Mietvertrag für das Haus gekündigt, da der Besitzer es ...

Manuela Eibensteiner: „In dieser Zeit brauchen wir Hoffnung und Halt“

FREISTADT. Die Maßnahmen gegen das Coronavirus stellen auch Künstler vor große Herausforderungen. Manuela Eibensteiner, Art-Gallery Kunst & Genuss und Altstadt-Atelier, erzählt, ...

Tipp aus dem Kindergarten: Kresse-Ei basteln

NEUMARKT. Der Kindergarten Neumarkt stellt für die Zeit zuhause Tipps für die Freizeitgestaltung zur Verfügung. Kindergartenpädagogin Manuela Kindermann erklärt, wie man ein Kresse-Ei ...

Imkerverein Unterweißenbach wächst

UNTERWEISSENBACH. Der Imkerverein Unterweißenbach beging – also noch vor den Ausgangsbeschränkungen in der Coronakrise – am 7. März seine 76. Vollversammlung. Obmann Franz Rosinger ...

SPÖ Freistadt fordert Entlastung für Gemeinden in Coronakrise

BEZIRK FREISTADT. Den 2.095 Gemeinden in Österreich steht wegen der Coronakrise ein massiver Einbruch an Einnahmen bevor. Gleichzeitig werden die Ausgaben für den Sozial- und Gesundheitsbereich ...

Region Untere Feldaist ruft in der Coronakrise zum Kauf regionaler Gutscheine auf

BEZIRK FREISTADT. Die Coronakrise trifft regionale Betriebe und kleine Händler besonders hart. Der Verein Regionsentwicklung Untere Feldaist (RUF), mit den Gemeinden Hagenberg, Pregarten, Wartberg ...

WKO-Plattform Lieferservice Regional in Freistadt jetzt auch mit Gutscheinen

BEZIRK FREISTADT. Die WKO Freistadt erweitert die Plattform lieferserviceregional.at/freistadt um Gutscheine.Zusätzlich zu den mehr als 170 Lieferservice-Anbietern im Bezirk Freistadt kann man ab ...

Rainbacher Karikaturist plant Coronavirus-Tagebuch

RAINBACH. Coronavirus-Tagebuch mit Karikaturen Seit rund drei Wochen kommentiert der Rainbacher Karikaturist Rupert Hörbst die Coronavirus-Zeit auf seine Art und Weise. Im Mai soll deshalb ein „Spezielles ...