126 neue Unternehmen im Bezirk Freistadt

Hits: 221
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 19.07.2019 15:05 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Heuer wurden im Bezirk Freistadt im ersten Halbjahr 126 Unternehmen gegründet. Mit den 15 Betriebsübernahmen gibt es 141 neue Unternehmer.

„Von Jänner bis Juni wurden 126 Unternehmen neu gegründet und 15 bestehende Unternehmen übernommen“, sagen WKO-Bezirksstellenobfrau Gabriele Lackner-Strauss und WKO-Leiter Dietmar Wolfsegger. Die meisten Gründungen gab es in der Sparte Gewerbe und Handwerk mit 66, dahinter die SpartenHandel (40) sowie Information und Consulting und Tourismus und Freizeitwirtschaft (jeweils acht). In der Sparte Transport und Verkehr gab es drei neue Unternehmen und in der Sparte Industrie eines.

2.792 neue Unternehmen in Oberösterreich

In ganz Oberösterreich wurden im ersten Halbjahr insgesamt 2792 gewerbliche Unternehmen neu gegründet. Gegenüber der ersten Jahreshälfte 2018 (2756 Neugründungen) bedeutet das einen leichten Zuwachs von 1,3 Prozent. Inklusive der Gruppe der Personenbetreuer gab es in Oberösterreich heuer sogar 3163 Neugründungen. Dazu kommen noch weitere 342 Übernahmen (erstes Halbjahr 2018: 349). Auch hier gab es die meist neuen Unternehmen in der Sparte Gewerbe und Handwerk (1218), gefolgt von Handel (852) und Information und Consulting (432).

Service für Gründer

Um nicht nur den neuen Unternehmern weiterhin guten Service anbieten zu können, verstärkt die WKOÖ laufend ihre Angebote auch für Gründer. Erst vor wenigen Monaten wurde die Initiative „hub,ert — Gründen in OÖ“ vorgestellt. „Mit hub-ert.net wurde eine Plattform geschaffen, die die wichtigsten nicht profitorientierten Gründerberater Oberösterreichs vereint. Dort finden alle Gründer und Jungunternehmer ihren richtigen Ansprechpartner, das Gründerservice natürlich eingeschlossen“, erklärt WKOÖ-Präsidentin Hummer das neue Angebot.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Meine Ziege lebt in Burundi“: Weihnachtsgeschenke mit Sinn

BEZIRK. Für alle, die noch auf der Suche nach besonderen Geschenken sind, hat die Katholische Kirche in Oberösterreich einen Tipp, mit man „mit Sinn“ schenken kann.

Schüler verschenken Hühner und Ziegen zu Weihnachten

UNTERWEISSENBACH. Schüler der Neuen Mittelschule wollten dieses Jahr zu Weihnachten Menschen beschenken, die es nicht so gut haben. 

Aisttaler stärkt heimische Wirtschaft und bietet große Gewinn-Chancen

PREGARTEN. Auf 70 Mitgliedsbetriebe angewachsen ist heuer der Verein der Aisttaler Kaufleute. Und diese sind für Weihnachten bestens vorbereitet. 20.000 Stück der Gutscheinmünze Aisttaler ...

Kernland-Oskar für Engagement zur Barrierefreiheit

MÜHLVIERTLER KERNLAND/GUTAU. Gutau wurde die erste Inklusionsgemeinde in Österreich und Leader-Geschäftsführerin Conny Wernitznig hat an vier Barrierefrei-Macher aus dem Mühlviertler ...

Selbstverteidigung: Schülerinnen übten mit Polizeisportverein für den Ernstfall

FREISTADT. Schülerinnen der Musik-NMS Freistadt übten mit Trainern des Polizeisportvereins sich selbst zu verteidigen. 

Unterhaltsame Kirchengeschichten aus Wartberg

WARTBERG. Keinen Kirchenführer der herkömmlichen Art, sondern ein kleines Buch mit spannenden Geschichten rund um die Wartberger Kirche hat Pfarrassistent Franz Küllinger geschrieben.

Zum Jahreswechsel ist jetzt die Klebevignette erhältlich

OÖ. Während die digitale Vignette 2020 bereits seit 6. November gekauft werden kann, ist nun auch die Klebevariante erhältlich. 

„Keine Angst, der tut nichts...“ - Hunde als potentielle Gefahr für Rettungssanitäter

BEZIRK FREISTADT. Hunde gelten gemeinhin als die besten Freunde des Menschen. In einer Stresssituation können Hunde für das Rettungsdienstpersonal aber zur potentiellen Gefahr werden. ...