Freistädter Genusskisterl: Regionale Lebensmittel online bestellen und in alter Versteigerungshalle abholen

Hits: 519
v.l.n.r. Rafael und Pia Kampl (mit Tochter Linnea), Patricia Winkler (Gemeinde Freistadt), Lisa Zeindlhofer, Astrid Stumbauer, Sonja Hackl, Sabine Kainmüller (LEADER Mühlviertler Kernland), Silvia Innendorfer, Bgm. Elisabeth Teufer Foto: Stadtgemeinde Freistadt
Mag. Susanne  Überegger Online Redaktion, 17.05.2021 15:56 Uhr

FREISTADT. Sechs junge Menschen haben sich zusammengetan, um eine Alternative zum vorherrschenden Lebensmittelsystem zu schaffen und Lebensmittel direkt von den Landwirten  der Region über eine Plattform zentral beziehen zu können. Als Ergebnis gibt es seit Anfang April  in Freistadt eine Food Coop - das Freistädter Genusskisterl. 

Die Idee dazu hatten Rafael und Pia Kampl, Lisa Zeindlhofer, Astrid Stumbauer, Sonja Hackl und Silvia Innendorfer. Das Freistädter Genusskisterl ist als gemeinnütziger Verein organisiert und alle Arbeiten werden von den Mitgliedern, je nach Fähigkeiten und Vorlieben, gemeinschaftlich übernommen und gerecht aufgeteilt. Dadurch wird ermöglicht, dass es keinen Preisaufschlag auf die Produkte gibt. Das Freistädter Genusskisterl agiert lediglich als Vermittlungsplattform. Somit zahlt das Mitglied den angegebenen Preis direkt an die Landwirte. 

Mitglied werden und dann bestellen 

Wer Produkte über das Freistädter Genusskisterl bestellen möchte, muss Vereinsmitglied werden und ein Mitgliedskonto auf der Website www.freistaedtergenusskisterl.at erstellen. Sodann können die gewünschten Produkte jede Woche bis Dienstag Mitternacht bestellt und am darauffolgenden Freitag zwischen 14 und 17 Uhr im Genusskisterl abgeholt werden. Dieses befindet sich am Stieranger 2 in Freistadt (alte Versteigerungshalle).

„Wer Interesse hat, Teil von uns zu werden, kann sich auch gerne am Freitag während der Abholzeiten einen Eindruck vor Ort verschaffen und sich mit Genusskisterl-Mitgliedern austauschen“, sagt Sonja Hackl im Namen des Vereins. 

Das Freistädter Genusskisterl wird aus Mitteln der LEADER-Region Mühlviertler Kernland sowie der Stadtgemeinde Freistadt finanziert.

https://www.facebook.com/FoodCoopShop/

Eine Food Coop ist eine selbstorganisierte Gemeinschaft, die fair produzierte und ökologisch nachhaltige Lebensmittel direkt bei den Herstellern der Region bezieht. Die Idee einer Food Coop ist es, Mindestbestellmengen zu erreichen, um größere Mengen Lebensmittel direkt von den Landwirten und Herstellern beziehen zu können. Da es so konstante Abnahmen gibt, würde es sich auch für kleinere Bauern vermehrt lohnen, Lebensmittel im Direktverkauf zu vertreiben.

Das Freistädter Genusskisterl versucht dabei eine persönliche Verbindung zwischen Abnehmern, Produkt und Herstellern aufzubauen, zu vernetzen und uns beim Abholen der bestellten Waren bei einer Tasse Kaffee oder Tee auszutauschen.

Kommentar verfassen



Poetry Slam Special in Freistadt

FREISTADT. Am Freitag, 25. Juni, 20 Uhr, veranstaltet die Local-Bühne im Rahmen von Fraustadt Freistadt einen Poetry Slam im Salzhof Freistadt.

Österreichweites Pilotprojekt: Neumarkt bringt die Impfung ins Dorf

NEUMARKT. Schon Mitte Juli könnte die Kernland-Gemeinde zu den Kommunen mit dem höchsten Anteil an Geimpften in ganz Österreich zählen. Ein Pilotprojekt, das die Impfung gegen das Corona-Virus ...

Tips-Glücksengerl landete in der Mittagshitze

KEFERMARKT. Das Tips-Glücksengerl war wieder in guter Mission im Bezirk Freistadt unterwegs und hat eine Leserin mit Gutscheinen der Fussl Modestraße überrascht.  

Anna Hackl (16) aus Gutau kandidiert bei Wahlen der Landesschülervertretung

GUTAU/OÖ. Die 16-jährige Gutaurin Anna Hackl, Schülerin am Gymnasium Freistadt, kandidiert bei den Wahlen der Landesschülervertretung. 

Sonderpreis „Innovation im Integrationsbereich“ für Stadtgemeinde Freistadt

FREISTADT. Mit dem Projekt „Bildungsoffensive: Marktplatz außerschulische Bildungseinrichtungen“ konnte die Stadtgemeinde Freistadt den Sonderpreis in der Kategorie Innovation gewinnen.

Aggressiver 20-Jähriger verletzte in Hagenberg drei Polizisten

HAGENBERG. Völlig die Kontrolle über sich verloren hat ein 20-Jähriger gestern, Dienstag, in Hagenberg. Zuerst verletzte und bedrohte der Mann seine Freundin und zwei Familienmitglieder, ...

Sonos sucht den Gleichklang von Bauherren, Behörden und der Natur

KÖNIGSWIESEN. Sonos ist der Name des Architekturbüros von Stefan Punz in der Mühlviertler Alm-Gemeinde. Übersetzt heißt das Gleichklang – und diesen suchen der Architekt ...

Bio-Hof Pirklbauer: 3.000 Enten und Reitpädagogik

NEUMARKT. 3.000 Enten tummeln sich auf dem Biohof Pirklbauer von Anja und Reinhard Breiteneder. Neben der Aufzucht der Küken, bietet die junge Bäuerin auch Reitpädgogik für Kinder an. ...