Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: Babsi ist wichtige Anlaufstelle für Frauen im Bezirk Freistadt

Hits: 67
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 19.09.2021 09:24 Uhr

FREISTADT. Die Frauenberatungsstelle Babsi in Freistadt ist seit mehr als 30 Jahren eine kostenlose Anlaufstelle für Frauen. Seit 2014 betreibt der Verein auch eine vom Land Oberösterreich geförderte Frauenübergangswohnung im Bezirk. Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) betonte bei einem Besuch die große Bedeutung von Babsi.

 

 

 „Die Frauenberatungsstelle Babsi ist auch eine erste Anlaufstelle für Frauen, die häusliche Gewalt erleben. Wie wichtig dieses Angebot ist, zeigen uns leider die Zahlen der aktuellen Gewaltstatistik. Auch die Übergangswohnung ist ein enorm wichtiges Angebot. Es richtet sich an Frauen, die zwar keiner akuten Gewalt ausgesetzt sind, aber einer belastenden häuslichen Situation entkommen möchten, damit sie ihr Leben wieder ordnen können. Ich werde mich daher weiterhin für den flächendeckenden Ausbau dieser Wohnangebote für Frauen einsetzen und nicht aufhören, die erforderlichen finanziellen Mittel dafür einzufordern“, sagt Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

 Veränderung braucht Mut und Stärke

„“Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert„, sagte schon Albert Einstein. Zur langfristigen Veränderung braucht es viel Mut und Stärke. Dass das stimmt, erleben wir bei der Arbeit in unserer der Beratungsstelle immer wieder“, sagt Christine Lasinger, Leiterin der Frauenberatungsstelle Babsi. Das Babsi-Team nimmt sich um diese Frauen und deren Kinder an und unterstützt sie durch professionelle Begleitung. Die Mitarbeiterinnen bieten Hilfe und Beratung zur Stabilisierung, begleiten sie bei der Aufarbeitung von Gewalterfahrungen und bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Lebensperspektiven.

Kompetente Beratung und unbürokratische Hilfe

Die Klientinnen werden außerdem bei der Berufsorientierung, bei Aus- und Weiterbildung oder beim Wiedereinstieg auf den Arbeitsmarkt unterstützt. Zu diesem Zweck wird ein hauseigenes Bewerbungsoffice angeboten. Und auch bei partnerschaftlichen Problemen oder rechtlichen Fragen erhalten Frauen kompetente Beratung und unbürokratische Hilfe durch den Verein. Im vergangenen Jahr 2020 konnten in rund 4.200 geführten Beratungs- und Infogesprächen Frauen geholfen und deren individuelle Situation verbessert werden.

Kommentar verfassen



Genussdinner: Fünf-Gänge-Menü mit allem, was Kaltenbergs Biohöfe zu bieten haben

KALTENBERG. Sehen, riechen, schmecken, hören – ein Menü, das alle Sinne ansprach und fast ausschließlich aus selbst erzeugten Produkten gekocht wurde, servierten vier Biobauern-Paare ...

Vielfalt am Hof bei Michaela Schmitsberger: „Bäuerin zu sein empfinde ich als total sinnerfüllend“

HAGENBERG. Jeden Freitag geht es am Biohof Schmitsberger vulgo „Görglgut hinter den Eichen“ in Oberaich beinahe zu wie im Taubenschlag. Von rundherum kommen die Leute, um sich im kleinen Hofladen ...

Pläne um Beschneiungsanlage am Viehberg

SANDL. Die Viehberglifte Sandl überlegen, in eine Beschneiungsanlage zu investieren, um den Gästen Schneesicherheit garantieren und die Zukunft des Liftes sichern zu können.

Best of 40-Jahre Herbstkonzert

HAGENBERG. Anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums, das auf heuer verschoben werden musste, wird der Musikverein Hagenberg am 25. Oktober um 20 Uhr im Agrarbildungszentrum die besten Stücke der vergangenen ...

Feuerwerk der Blasmusik

LEOPOLDSCHLAG. Ein Feuerwerk der Blasmusik wird am Samstag, 6. November in Mardetschlag mit der Blaskapelle Gloria geboten.

Museum Pregarten: Gütesiegel verlängert

PREGARTEN. Beim österreichischen Museumstag in Graz hat das Museum Pregarten die Verlängerung des Museumsgütesiegels erhalten.

Benedikt Mühlbachler aus Tragwein studiert 9.300 Kilometer von daheim entfernt

TRAGWEIN. Sein Studentenleben genießt Benedikt Mühlbachler aus Tragwein gerade in vollen Zügen – und gut 9.300 Kilometer von daheim entfernt in Flagstaff, Arizona (USA). Im Tips-Interview schildert ...

Franz Stiegelbauer: ein Unermüdlicher ist abgetreten

FREISTADT. Ein ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens ist nicht mehr: Ehren-Feuerwehrkommandant und Ehren-Abschnittsbrandinspektor Franz Stiegelbauer ist am Donnerstag, 14. Oktober, ...