FH Hagenberg: Online-Infotag über neues Studienangebot

Hits: 51
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 25.11.2021 10:15 Uhr

HAGENBERG. Die Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien der Fachhochschule OÖ setzt weitere neue Akzente in der akademischen Ausbildung. Ab Herbst 2022 wird in Hagenberg der Schwerpunkt Datenjournalismus angeboten. Infos dazu gibt es beim virtuellen Infotag am 26. November.

Für den neuen Master-Studiengang „Interactive Media“ hat man sich auch Partner wie den Presseclub OÖ, den ORF und die OÖN an Bord geholt. Zudem startet das interdisziplinäre Bachelorstudium „Design of Digital Products“, das nicht nur mehr Vielfalt, sondern auch mehr Nachhaltigkeit in die Informatik bringen will. „Daten sind das neue Öl – auch in der Medienbranche“, sagt Andreas Stöckl, Digital Media Departmentleiter am FH OÖ Campus Hagenberg.

Die intelligente Verarbeitung großer Datensammlungen aus immer neuen Datenquellen bildet auch dort die Grundlage für neue Geschäftsmodelle, Produkte sowie Dienstleistungen. Zudem wird für sie die Analyse und anschauliche Darstellung von komplexen Zusammenhängen in der redaktionellen Berichterstattung und im investigativen Journalismus immer wichtiger. Dabei wird es unter anderem um redaktionelle Anwendungsformen wie „Computational Journalism“, automatisierter Journalismus, „Newsgames“ und Publikumsforschung gehen. Auch Medienrecht und -ethik, Datenschutz sowie Content Strategie und Verifikation sind Themen. Mehr dazu: www.fh-ooe.at/im.

Design of Digital Products

„Wir wollen die Informatik für mehr Menschen als bisher zugänglich, attraktiv und nutzbar machen und Studierenden die Möglichkeit bieten, nicht nur die digitale Zukunft aktiv mitzugestalten, sondern den technologischen Wandel nachhaltig zu begleiten“, sagt Martina Gaisch, die designierte Leiterin des neuen Bachelorstudiengangs „Design of Digital Products“ (DDP). Das dreijährige Studium bietet eine interdisziplinäre Ausbildung im Bereich der praktischen Informatik mit Fokus auf das Design von gesamtheitlichen Softwarelösungen. Angewandte Informatik und wirtschaftliche Kompetenzen sind dabei ebenso Schwerpunkte wie Ethik, Nachhaltigkeit und sogenannte 21st Century Skills, etwa kritisches Denken, Kreativität, Teamwork und Konfliktlösung.

Virtueller Infotag

Virtueller Infotag am 26. November, 9 bis 17 Uhr: www.fh-ooe.at/infotag-hgb-2021; Online Study Talks ab 29. November: www.fh-ooe.at/studytalks-hgb

 

 

Kommentar verfassen



Lkw-Fahrer von Schneeregen überrascht - Lenker eingeklemmt

LASBERG. Einsetzender Schneeregen hat in Lasberg zu einem schweren Lkw-Unfall geführt. 

Weihnachten kann kommen: Schuhschachtel-Päckchen sind unterwegs zu den Kindern 

FREISTADT. Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause wollten die Schüler der Musikmittelschule Freistadt keinen weiteren Lockdown verstreichen lassen, ohne armen Kindern Weihnachtsfreude zu bereiten. Und ...

Verein Post Bellum: Erinnerung zweier Nationen

FREISTADT. Das Freie Radio Freistadt war Partner des tschechischen Vereins Post Bellum bei einem grenzüberschreitenden Zeitzeugen-Projekt. Der Film wird am Mittwoch, 8. Dezember, auf Facebook präsentiert. ...

Großzügige Spende der Goldhauben- u. Kopftuchgruppen an die Ortstelle des Roten Kreuz Liebenau

Großzügige Spende der Goldhauben- u. Kopftuchgruppen an die Ortstelle des Roten Kreuz Liebenau

Freistadts Männer mit Sieg gegen Seekirchen

FREISTADT. In der zweiten Runde der Faustball Bundesliga reisten Jean Andrioli & Co nach Seekirchen. Aufgrund eines Coronafalls beim zweiten Gegner Froschberg fand nur eine Einzelrunde statt.

Tag des Ehrenamts: Volkshilfe Freistadt sagt Danke

FREISTADT. Zum Tag des Ehrenamts am 5. Dezember sagt die Volkshilfe Freistadt all ihren freiwilligen Helfern ein herzliches Dankeschön.

Platz vor der Bruckmühle trägt einen berühmten Namen

PREGARTEN. Ein großer Pregartner und als Künstler weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt war Prof. Herbert Friedl. Der Platz vor dem Kulturhaus Bruckmühle trägt seit kurzem seinen Namen.

Technischer Defekt: Vier Feuerwehren bei Brand in Holzverarbeitungsbetrieb in Tragwein im Einsatz

TRAGWEIN. Vermutlich durch einen technischen Defekt an einem Motor brach Freitagabend auf dem Firmengelände eines Holzverarbeitungsbetriebs ein Brand aus.