SPÖ fordert raschen Bau des Frauenhauses im Unteren Mühlviertel

Hits: 68
Mag. Michaela Maurer Online Redaktion, 26.11.2021 14:16 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen fordert die SPÖ den raschen Bau des Frauenhauses im Unteren Mühlviertel.

2021 wurden bereits 28 Frauen durch Männer ermordet und weitere 51 schwer verletzt. Anlässlich des 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, erneuert nach der Umbildung in der Landesregierung, die SPÖ die Forderung nach dem Bau eines Frauenhauses im Unteren Mühlviertel.

Seit Jahren fordern die Frauen- und Gewaltschutzorganisationen mehr Geld für die Gewaltprävention. „Der Gewaltschutz-Gipfel am Dienstag hat aber wieder kein Bekenntnis der Bundesregierung zum massiven Ausbau des Gewaltschutzes gebracht. Mord ist die höchste Eskalationsstufe einer meist langen Gewaltgeschichte. Wie hoch die Zahlen gewalttätiger Übergriffe in den eigenen vier Wänden tatsächlich sind, kann nur geschätzt werden, denn sie werden von den Opfern oft nicht angezeigt. Der neuerliche Lockdown verschärft die gefährliche Lage der Frauen wieder massiv. Die Politik darf nicht länger zusehen, sie muss endlich auf die Expertinnen hören und regionale Gewaltschutz-Projekte in Angriff nehmen“, sind sich Michael Lindner und Astrid Stitz einig.

Lindner und Stitz: “Zusage muss halten„

Das nächste Frauenhaus zum Bezirk Freistadt und Perg ist in Linz. Für gewaltbetroffene Frauen aus dem Norden und Osten des Bezirks ist die Distanz dorthin eine Hürde. Deswegen hat es sicher der neugegründete Verein „Frauenhaus Mühlviertel“ zum Ziel gesetzt, im kommenden Jahr 2022 ein Frauenhaus im unteren Mühlviertel zu erreichten. Landesrätin Birgit Gerstorfer hat in diesem Jahr eine Zusage für das Projekt abgegeben und Finanzmittel für das Jahr 2022 in Aussicht gestellt. „Um gewaltbetroffenen Frauen aus dem Unteren Mühlviertel Schutz in akuten Gewaltsituationen zu ermöglichen, muss deshalb dringend ein Frauenhaus errichtet werden, das öffentlich gut erreichbar ist und Anonymität ermöglicht“, machen sich Michael Lindner und Astrid Stitz für einen raschen Baubeginn stark. Deswegen hat der SPÖ-Landtagsklub auch einen dementsprechenden Antrag im Landtag eingebracht. SPÖ OÖ drängt mittels Initiativantrags auf konsequenten Ausbau der Frauenhausplätze.

Nach dem Wechsel der Zuständigkeit zu LH-Stellvertreterin Haberlander drängen die SPÖ-Vertreter nun darauf, dass auch mit der neuen zuständigen Landesrätin die Zusage und der rasche Bau des Frauenhauses hält. Dafür hat SPÖ-Landtagsabgeordneter Michael Lindner im Landtag einen Antrag eingebracht: „Oberösterreich hinkt bei flächendeckenden Schutzangeboten noch immer hinterher. Die bereits geplanten Projekte in Steyr, Ried, Braunau, Mühlviertel und im Inneren Salzkammergut sind in den nächsten Jahren konsequent umzusetzen. Seit Jahren blockiert und verzögert die ÖVP den weiteren Ausbau in diversen Landtagsausschüssen, jetzt muss endlich ein Umsetzungs- und Finanzierungsplan vorgelegt und beschlossen werden“, verlangen Lindner und Stitz. SP-Frauensprecherin Renate Heitz: „Wir fordern insbesondere Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander auf, den von Birgit Gerstorfer eingeschlagenen Weg des Ausbaus von Gewaltschutzangeboten und Frauenhausplätzen konsequent fortzusetzen und den Standort im Unteren Mühlviertel zu garantieren“.

Kommentar verfassen



„Upcycle & Stamp“: Cornelia Pollak machte ihr liebstes Hobby zum Beruf

KÖNIGSWIESEN. Um ein kleines, aber feines Geschäft reicher ist Königswiesen. Cornelia Pollak verkauft in ihrem Laden „Upcycle & Stamp – Unikate mit Persönlichkeit“ handgemachte Geschenksideen ...

Sportunion Rainbach: Bayer folgt auf Payer

RAINBACH. Alexander Bayer ist der neue Obmann der Sportunion Rainbach. Er folgt auf den langjährigen Obmann Erwin Payer.

Corona-Zahlen im Bezirk Freistadt steigen: plus 200 Fälle in zwei Tagen

BEZIRK FREISTADT. Aktuell sind am 21. Jänner 846 aktive Fälle im Bezirk Freistadt gemeldet. Vor zwei Tagen, am 19. Jänner, waren es noch 644 Fälle.

Freistädterin startet Crowdfunding-Aktion für Kindergarten in Südafrika

FREISTADT. Sonja Plöchl aus Freistadt und ihr Freund Henry Overkämping aus Deutschland sind gerade auf Freiwilligen-Dienst in Südafrika. Die beiden brennen für eine bessere, faire, nachhaltige Welt ...

FürKW: Gemeindepolitik geht alle an

KÖNIGSWIESEN. „Die Gemeindepolitik ist öffentlich geworden“, zieht Richard Obereder, Fraktionsobmann der Bürgerliste fürKW, eine erste Zwischenbilanz nach deren Einzug in den Gemeinderat. „Auch ...

Alfred Klepatsch: „Wir können die Welt nicht retten, aber jeder kann seinen Beitrag leisten“

WINDHAAG. „Wir werden um eine Diskussion um eine Lebensstil-Änderung nicht herumkommen“, ist sich Alfred Klepatsch, Vordenker in Sachen Klimaschutz, Ökologie und Nachhaltigkeit, sicher. Wie schon ...

Patrick und Johanna aus dem Bezirk Freistadt sind die Gewinner der Tips-Hochzeit

WARTBERG OB DER AIST/OÖ. Unter dem Motto „Zurücklehnen und einfach heiraten“ verloste Tips gemeinsam mit regionalen Partnern eine komplette Hochzeit am 2. Oktober 2022 für 60 Personen im Wert von ...

Nur mehr 70 statt 100 km/h auf Bundesstraße in Wullowitz erlaubt

LEOPOLDSCHLAG. Gute Nachrichten gibt es für die Bewohner der Ortschaft Wullowitz. Künftig gilt auf der Bundesstraße in beide Fahrtrichtungen ein Geschwindigkeitslimit von 70 km/h - aber nicht im gesamten ...