Stadtpolitik kritisiert Millionen-Investition in „Geisterbahnhof“

Hits: 548
Mag. Susanne Überegger Tips Redaktion Mag. Susanne Überegger, 24.01.2022 13:09 Uhr

FREISTADT. Keine neue Bahn-Haltestelle bei der Neuen Park&Ride-Anlage im Süden der Stadt, dafür umfassende Modernisierung des abgelegenen Freistädter Bahnhofs: die Pläne der ÖBB stoßen der Stadtpolitik sauer auf.

Die ÖBB investiert in die Summerauerbahn, unter anderem soll der Bahnhof Freistadt heuer modernisiert werden. Gleichzeitig erteilen die ÖBB dem Vorschlag der Freistädter Stadtpolitik, eine Personenhaltestelle in Nähe der neuen P&R-Anlage Süd anzustreben, eine Abfuhr.

Widmann spricht vom „Geisterbahnhof“

„Zweimal hat der Gemeinderat Umweltministerin Gewessler seit 2019 aufgefordert, nur technisch unbedingt notwendige Sanierungen am abgelegenen Freistädter Bahnhof durchzuführen. Trotzdem pumpt man jetzt rund fünf Millionen Euro in den Geisterbahnhof. Eine neue Bahn-Haltestelle bei der P&R-Anlage errichten die ÖBB nicht, obwohl dort der Zug knapp vorbei fährt. Damit bleibt der regionale Busbahnhof vom Eisenbahnbahnhof weiter getrennt“, empört sich Verkehrsstadtrat Rainer Widmann (Wiff).

ÖBB: „Umfangreicher Ausbau der Strecke wäre erforderlich“

Auf Tips-Nachfrage heißt es von den ÖBB: „In intensiven Gesprächen mit der Gemeinde Freistadt wurde der Wunsch nach einer Verlegung der Haltestelle thematisiert und diskutiert wurde. Anschließende Prüfungen zu Möglichkeiten und Auswirkungen einer Verlegung des Bahnhalts haben aber ergeben, dass diese unter anderem einen umfangreichen Ausbau der Strecke erfordern würde.“

Um langfristig die Entwicklungsmöglichkeit eines Bahnhalts beim Betriebsentwicklungsgebiet nicht zu verunmöglichen, sei jedoch vereinbart worden, entsprechende Vorkehrungen – wie Vorhaltung von Grundflächen oder die Berücksichtigung in der Raumordnung bzw. -planung – zu treffen. „Die ÖBB sind weiterhin im Austausch mit der Gemeinde.“

Großteil der Investition fließt in Modernisierung der Eisenbahn-Sicherungsanlage und der Gleise

Ein Großteil der Investitionen am Bahnhof Freistadt fließt in die Modernisierung der Eisenbahn-Sicherungsanlage und der Gleise. „Auf die Modernisierung des Gebäudes und des Bahnsteiges entfällt ein geringerer Teil der Investitionssumme“, so die Auskunft der ÖBB.

Kommentar verfassen



Das Festival Fantastika kehrt nach zweijähriger Pause zurück

FREISTADT. Nach zwei Jahren unfreiwilliger Pause kehrt das Festival Fantastika in die Freistädter Innenstadt zurück. Am 1. und 2. Juli zeigen fantastische Artisten und Musiker aus aller Welt, was sie ...

Richtfest für neues Gesundheitszentrum in Windhaag

WINDHAAG. Große Baufortschritte gibt es schon beim Windhaager Gesundheitszentrum der neuen Gemeinärztin Dr. Gerhilt Steiner. Erfolgte doch erst Ende März der Spatenstich, ist nun schon der Rohbau des ...

Neuwahl bei der JVP Königswiesen/Mönchsdorf

KÖNIGSWIESEN. Die Junge ÖVP Königswiesen/Mönchdorf lud zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes.

Erster „Wings for Life“-Lauf in Weitersfelden

WEITERSFELDEN. Unionobmann Klaus Preining hat heuer erstmals zur Teilnahme an der weltweiten Laufveranstaltung „Wings for Life“ auf einem Rundkurs in Weitersfelden aufgerufen. 25 Athleten haben mit ...

Konzert für den Frieden

TRAGWEIN. Das Katholische Bildungswerk Tragwein lädt am Sonntag, 22. Mai zum Konzert für den Frieden in der Pfarrkirche Tragwein ein.

Lauf-Wunder: Hilfe für 363 Familien in der Ukraine

NEUMARKT. Mit einem beeindruckenden Spenden-Ergebnis stellt sich die Mittelschule Neumarkt bei der Caritas ein.

Wandertag der FF March

ST. OSWALD. Die Feuerwehr March lädt nach zweijähriger Pause Samstag, 21. und Sonntag, 22 Mai zum 35. Wandertag ein.

Bier- und Weinfest der Sportunion Hirschbach

HIRSCHBACH. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause, geht am Mittwoch, 25. Mai, um 19.30 Uhr, in der Stockhalle das große Bier- und Weinfest der Sport-union über die Bühne.