Seniorenbund-Landesobmann Josef Pühringer: „An der Generation 60+ führt kein Weg vorbei“

Hits: 119
Mag. Claudia Greindl Tips Redaktion Mag. Claudia Greindl, 16.02.2022 14:45 Uhr

BEZIRK FREISTADT/PREGARTEN. „Politisch und gesellschaftlich führt kein Weg an den Senioren vorbei“, sagt Josef Pühringer. „Wir stellen ein Viertel der Bevölkerung und ein Drittel der Wähler.“ Der Landeshauptmann a. D. und Landesobmann des OÖ Seniorenbunds kündigte nach einer Planungskonferenz in Selker (Pregarten) nach der Pandemie ein aktives Jahr für die Generation 60+ an.

„Die Senioren sind nicht jene, die am Stock über den Freistädter Hauptplatz gehen oder auf einem Bankerl Enten füttern“, formulierte Pühringer es in Selker überspitzt. „Wir sind eine extrem aktive, engagierte Gruppe der Gesamtgesellschaft.“ Von den 53.800 Wahlberechtigten im Bezirk Freistadt bei der jüngsten Wahl im vergangenen Herbst gehörten ganze 16.800 der Generation 60+ an. „Das sind rund ein Drittel der Wähler, so viele wie noch nie in der Geschichte des Landes“, rechnete der Landesobmann vor. Oberösterreichweit lag der Seniorenanteil bei 33,3 Prozent. „Wir sind eine große, selbstbestimmte Gruppe.“

Auf den Blickwinkel kommt es an

Ihren Niederschlag findet die demografische Stärke der „Best Ager“ auch in den Gemeinderäten: Im Bezirk Freistadt gibt es 44 Seniorenbund-Gemeinderäte und Ersatzgemeinderäte, die aktiv in die Gemeindepolitik eingebunden sind - ein Spitzenwert im OÖ-Vergleich. „Natürlich verteten auch jüngere Gemeinderäte die Anliegen von uns Älteren, aber es ist schon ein Unterschied, ob ein 60-jähriger oder ein 18-Jähriger auf ein Problem schaut. Der Blickwinkel ist einfach ein anderer“, sagte Josef Pühringer.

Neuzugänge in der Pandemie

Im Mittelpunkt des Seniorenbund-Jahres 2022, das laut Geschäftsführer Franz Ebner wieder ein weitgehend normales werden soll, stehen Veranstaltungen zu den Themen Sicherheit und Begleitung der Senioren in das digitale Zeitalter. Nach Ostern soll es Beratungsschwerpunkte zu Pensionantritt und Steuerfragen in den Bezirken geben. Trotz Pandemie sei 2021 im Seniorenbund viel geschehen, der Mitgliederstand habe nicht abgenommen. „Unsere Mitglieder waren sehr fleißig, im Bezirk Freistadt kamen sogar 260 Neumitglieder dazu“, so Ebner. Spitze bei der Mitgliederwerbung, die heuer wieder angekurbelt werden soll, war die Ortsgruppe Pregarten mit 20 Neuzugängen, gefolgt von Freistadt mit 18. Ebner kündigte eine Dankeschön-Kampagne für die 44 Senioren-Gemeinderäte, 544 Funktionäre und 5538 Mitglieder des Seniorenbunds im Bezirk Freistadt an.

Zeit des Nachholens

Für Seniorenbund-Bezirksobmann Erwin Pachner ist das Jahr 2022 eine Zeit des Nachholens. „Wir haben auf viele gesellige Veranstaltungen verzichten müssen, wie den Bezirkswandertag, Bälle oder Kulturveranstaltungen. Diesen Mangel an sozialen Kontakten, der für viele Einsamkeit bedeutet hat, möchten wir heuer wieder ausgleichen“, sprach Pachner von einem Neustart des sozialen Lebens der Senioren.

Sockel für die politische Arbeit

ÖVP-Bezirksparteiobmann LAbg. Josef Naderer, heuer erstmals in dieser Funktion bei der Planungskonferenz dabei, zeigte sich stolz auf die Stärke des Seniorenbunds im Bezirk. „Die ÖVP hat sechs Teilorganisationen, und man sagt ja immer, die Zukunft gehört der Jugend. Aber der Sockel für die politische Arbeit und die Gesellschaft sind die Senioren“, so der Tragweiner Bürgermeister. Dem konnte Josef Pühringer nur humorvoll beipflichten: „Jeder Parteil will jugendlich sein, aber Wahlen gewinnen sie nur mit den Alten!“

Kommentar verfassen



Mittelschule Bad Zell zu Besuch im „Speiskastl“

BAD ZELL. Um das Thema Landwirtschaft in Zeiten von Online-Shopping aus der Nähe zu betrachten, besuchten die 3. Klassen der Mittelschule Bad Zell den Ökohof am ‚Herrenriedl‘. Das Ehepaar Mayrhofer ...

Sommertheatertage Leopoldschlag: Meisterdetektiv und Falco auf der Grenzlandbühne

LEOPOLDSCHLAG. Nach pandemiebedingtem Stillstand von exakt 1.070 Tagen freut sich das Team der Grenzlandbühne außerordentlich auf die diesjährigen Sommertheatertage in Leopoldschlag. Die ...

Gedenkmesse für verstorbenen Pfarrer Mair

PIERBACH. Im 89. Lebensjahr war der emeritierte Pfarrer Josef Mair am 15. November 2021 verstorben. Altbischof Ludwig Schwarz hält am Sonntag, 3. Juli, eine Gedenkmesse in der Pfarrkirche Pierbach für ...

MTB Kernlandtrophy: Drei- und Sechs-Stunden-Rennen

GRÜNBACH. Am Samstag, 30. Juli wird in Grünbach wieder geradelt. Die dreizehnte Auflage der MTB-Kernlandtrophy – sie zählt mittlerweile zu den Top-Mountainbike-Events in Oberösterreich – beginnt ...

Bewegungsfest in Waldburg: Kinder starten sportlich in die Ferien

WALDBURG. Einen Vormittag lang so richtig austoben können sich Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren beim großen UGOTCHI Bewegungsfest der Sportunion Waldburg am Mittwoch, 13. Juli.

Raritäten, Praktisches und Kurioses: Schnäppchen jagen beim großen Pfarrflohmarkt in Windhaag

WINDHAAG. Ein großer Flohmarkt findet am 2. und 3. Juli beim Pfarrhof in Windhaag statt.

Kindergarten Wartberg: Gemeinde muss für Finanzierung der „dritten Fachkräfte“ in die Bresche springen

WARTBERG. Um die Finanzierung von vier „dritten Fachkräften“ musste der Kindergarten Wartberg bangen. Eltern starteten sogar eine Unterschriftenaktion, um auf das Thema aufmerksam zu machen. Nun springt ...

Medaillenjubel für Special Olympics-Athleten aus der Werkstätte Freistadt

FREISTADT. Vier Athleten der Lebenshilfe OÖ aus der Werkstätte Freistadt holten bei den Special Olympics Sommerspielen eine Silbermedaille mit der Mannschaft und eine Bronzemedaille sowie einen sechsten ...