Projekt „Fake News“

Hits: 226
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 18.09.2019 16:15 Uhr

GALLNEUKIRCHEN. Das Projekt „Fake News und was passiert, wenn die Wahrheit stirbt“ ist eine Aktion von „KUNST ma helfen“.

Unterstützt wird dieses von der katholischen Pfarre Gallneukirchen, den Pfadfindern Gallneukirchen-Engerwitzdorf und der katholischen Jugend Gallneukirchen. Konkret dreht sich dabei alles um Sonntag, den 22. September, wenn der gesamte Pfarrplatz rund um die katholische Kirche zur Bühne wird. Denn dort werden die Granitpflastersteine mit verschiedenen Zeitungen beklebt und zahlreiche Installationen aufgestellt. Im ehemaligen Gasthaus Herzog – jetzt Retro – wird es außerdem eine Ausstellung zum selben Thema geben. Diese wird dann ungefähr einen Monat lang öffentlich zugänglich sein.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Karl Schmalzer: „Qualität wird sich immer durchsetzen„

BAD LEONFELDEN.  Flexibilität ist während der Corona-Krise für Unternehmen eine Frage des Überlebens. Das Spa Hotel Bründl beherbergte daher 74 Soldaten des Bundesheeres, ...

Entgegenkommen für Jahreskartenbesitzer von SPÖ-Vertretern gefordert

URFAHR-UMGEBUNG. Geht es nach dem SPÖ-Verkehrssprecher und Nationalratsabgeordneten Alois Stöger, so sollen Öffi-Jahreskarten für jenen Zeitraum verlängert werden, in dem diese ...

Rupert Huber: „Erinnerung. Um der Zukunft willen“

GALLNEUKIRCHEN. Rupert Huber vom Mauthausen Komitee Gallneukirchen (MKG) sprach mit Tips über seine Tätigkeit und auch über seine Ziele.

Exoten unter uns

ÖSTERREICH. Am Donnerstag, 4. Juni, 20.15 Uhr, in ORF III ist unter der Sendeleiste „Wilde Reise mit Erich Pröll“, die Dokumention „Exoten unter uns zu sehen.“ 

13 Schutzschilder an Ärzte spendiert

VORDERWEISSENBACH. Insgesamt 13 sogenannte „Face-Shields“ – also Gesichtsschutzschilder – der Firma Rosenbauer wurden von der Marktgemeinde Vorderweißenbach an die Ärzte der ...

Mehr als 30 Rehkitze wurden in Haibach gerettet

HAIBACH. Auch in diesem Jahr waren in Haibach wieder viele Jäger unterwegs, um die oftmals in Wiesen versteckten Rehkitze vor dem Tod durch Mäharbeiten zu schützen.

Puchenau: Keine Ausstellung von Reisepässen

PUCHENAU. Aus Gründen der Verwaltungsökonomie ist die Beantragung von Reisepässen und Personalausweisen seit 1. Mai nicht mehr am Gemeindeamt Puchenau möglich.

Lions Club: Hilfe ermöglichen

GALLNEUKIRCHEN. Der Lions Club Gallneukirchen plant Aktivitäten für das neue Clubjahr.