„Clever Mobil Preise“ für Großschönau und Weitra

Hits: 37
Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 08.11.2019 09:00 Uhr

GROSSSCHÖNAU/WEITRA. Wie Mobilität in Zukunft möglichst clever gestaltet werden kann, haben Niederösterreichs Gemeinden beim diesjährigen Mobilitätswettbewerb „Clever mobil“ einmal mehr aufgezeigt. Die besten Ideen und Projekte wurden bei der Mobilitäts-Enquete „miteinander Fahrt aufnehmen“ am 31. Oktober von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko (beide ÖVP) in Wiener Neustadt ausgezeichnet und mit insgesamt 70.000 Euro an Preisgeld belohnt. 

„Wir zeigen damit auf, in welche Richtung es geht, wenn wir von der Mobilitätswende in Niederösterreich sprechen“, so Landeshauptfrau Mikl-Leitner. „Die Gewinner zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Projekte möglichst innovativ sind, eine möglichst positive Auswirkung auf unsere Umwelt haben und auch leicht nachzumachen sind“, erklärt Landesrat Schleritzko.

Die Jury, in der Vertreter des Landes Niederösterreich, des Verkehrsverbund Ost-Region (VOR), der NÖ.Regional sowie des Kuratoriums für Verkehrssicherheit sitzen, hat heuer ein Projekt aus dem Waldviertel besonders überzeugt. Unter dem Titel „Aktive Mobilität im Schulumfeld von Zwettl und Schweiggers“ konnte die ARGE Zukunftsraum Waldviertel-Mitte den Sieg ins Waldviertel holen. Die Sieger können sich über 20.000 Euro zur Realisierung ihres Projektes freuen.

Neben dem Landessieger, wurden aber auch die Sieger in den fünf Hauptregionen Niederösterreichs ausgezeichnet. Die Hauptregionsgewinner erhielten 10.000 Euro Preisgeld für die Umsetzung ihrer Projekte. Landesweit gab es 43 Projekteinreichungen, 7 davon stellte das Waldviertel. Unter den Projekteinreichern aus dem Waldviertel befanden sich auch die Gemeinde Großschönau mit: „Innovationswerkstätte Mobilität bei BIOEM“ und die Stadtgemeinde Weitra mit Ihrem Projekt: „Weitra Mobil“ - Clever & bewusst durch die Stadt!„ welche für ihr Engagement ebenfalls ausgezeichnet wurden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neuer Standesbeamter in Litschau

LITSCHAU. Stadtamtsdirektor Jürgen Uitz wurde nach erfolgreicher Ablegung der Fachprüfung für den Standesbeamtendienst und den Staatsbürgerschaftsdienst am 08.11.2019 als Standesbeamter ...

Helga Rosenmayer (ÖVP): „Straßensanierung für die Menschen in Gmünd abgeschlossen“

GMÜND. In den vergangenen Wochen wurde die Oberfläche der Weitraer Straße in Gmünd saniert. Bürgermeisterin Helga Rosenmayer: „Ich bin froh, dass wir dadurch eine notwendige ...

Tag der offenen Tür in der Recycling Vitis

VITIS. Ein großer Erfolg war der Tag der offenen Tür in der Caritas Recycling Vitis, wo 35 Menschen mit Behinderung Kunststoff-Garne und Gewebe aus der Textilindustrie recyceln. Viele Interessierte ...

Kinderseele im Bombenhagel: Zeitzeugin zu Besuch an der Landesberufsschule Schrems

SCHREMS. Am 8. November 2019 besuchte Edda Peter die Landesberufsschule Schrems und erzählte aus ihrem bewegtem Leben. Frau Peter hat ihre lebendigen Kindheitserinnerungen in einem Buch unter ...

Sportartikeltauschmarkt in der NMS Heidenreichstein

HEIDENREICHSTEIN. Am Samstag 16. November von 8 Uhr - 12 Uhr gibt es beim Sportartikeltauschmarkt in der NMS Heidenreichstein wieder viele gebrauchte, gut erhaltene Sportartikel zur Auswahl.

Waldviertel Schach-Liga vor der Winterpause

WALDVIERTEL. Ergebnisse zur letzten Runde der Waldviertler Liga und der 1.Klasse vor der Winterpause:

Bauarbeiten für Neubau der Stützmauer in Litschau sind abgeschlossen

LITSCHAU.  Landtagsabgeordnete Margit Göll nahm in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (beide ÖVP) die Fertigstellung für den Neubau der Stützmauer in Litschau ...

Boys' Day 2019 am 14. November auch im Bezirk Gmünd

BEZIRK GMÜND. Niederösterreichs Männer im Sozialberuf? Das ist auch 2019 noch nicht selbstverständlich: Nur einer von vier Beschäftigten in Österreich im Berufsbereich Soziales ...