Brillante Premiere der Csárdásfürstin in Bad Ischl

Hits: 796
 (Foto: Hörmandinger)
(Foto: Hörmandinger)
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 11.07.2021 10:26 Uhr

BAD ISCHL. Das Lehár Festival Bad Ischl feierte mit Emmerich Kálmáns „Csárdásfürstin“ im Theater & Kongresshaus nach einem Jahr Pause eine große Eröffnung.

Eigentlich hätten der 150. Geburtstag von Franz Lehár und das 60-Jahr-Jubiläum des Lehár Festival Bad Ischl im Vorjahr gefeiert werden sollen. Aufgrund der Corona-Krise konnte das Festival letztes Jahr jedoch nicht stattfinden. Somit wird dieses Doppeljubiläum heuer nachgeholt. Mit einer brillanten Premiere der Csárdásfürstin von Emmerich Kálmán startete das traditionelle Operetten-Festival nun in die Jubiläums-Saison.

Eine Starbesetzung und die Neuinszenierung von Intendant Thomas Enzinger sorgten für einen großartigen Operettenabend und begeisterte das Premierenpublikum. Mit dabei auch Mime Ramesh Nair, der Publikumsliebling der Saison 2019 und Helga Hemala, die bei der ersten Aufführung vor 60 Jahren in Bad Ischl gesungen hatte.

Zum Eröffnungs-Stück

Die Csárdásfürstin von Emmerich Kálmán zählt zu einem der berühmtesten Werke der Operettengeschichte: Große Gefühle gepaart mit Witz und feuriger Csárdás gepaart mit romantischen und leidenschaftlichen Melodien prägen dieses Meisterwerk. Hits wie “Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht“, „Die Mädis, die Mädis“ oder „Machen wir’s den Schwalben nach“ sind unsterblich. Geschrieben hat Emmerich Kálmán diese Hits in einer Villa im Bad Ischler Kurpark, nur wenige Meter vom Kongress & Theaterhaus Bad Ischl entfernt.

Intendant Thomas Enzinger inszenierte die leidenschaftliche Operette völlig neu und präsentierte eine spritzige Darbietung mit Starbesetzung unter der musikalischen Leitung von Laszlo Gyüker. Ein grandioser Auftakt unter nicht enden wollendem Applaus für das geschichtsträchtige Lehár Festival und der Startschuss für die kommenden Premieren im Jubiläumsjahr 2021.

Als 1961 die Festspiele eröffnet wurden, stand u.a. Kálmáns „Csárdásfürstinauf“ dem Spielplan. Und nun wurde im Jubiläumsjahr 2021 genau dieses Meisterwerk als Eröffnungspremiere gespielt.

Kommentar verfassen



Drei Verletzte nach Verkehrsunfall in Bad Ischl

BAD ISCHL. Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall Freitagmittag in Bad Ischl. 

Mit 2,66 Promille: 53-Jähriger krachte Freitagvormittag gegen geparktes Auto

LAAKIRCHEN. Mit 2,66 Promille fuhr ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden Freitagvormittag in Laakirchen gegen ein geparktes Auto. 

„Die Karte Mensch zählt. Gerade im Tourismus“

ST. WOLFGANG. Spannende Impulse, echte Begegnungen und genussvolle Momente – so lässt sich die zweite Auflage des Leitevent des oberösterreichischen Tourismus zusammenfassen. Beim upperfuture day im ...

Seeviertel mit Hotel einstimmig beschlossen

GMUNDEN. Errichter und Betreiber für das Hotelprojekt im neuen Seeviertel sind gefunden. Kürzlich gab der Gemeinderat Grünes Licht – einstimmig, über alle Parteigrenzen hinweg. ...

Sanierung Volksschule und Kindergarten Rußbach

ST. WOLFGANG. Bürgermeister Franz Eisl setzt sich für den Ausbau vom Kindergarten sowie der Volksschule Rußbach ein. 

Touristisches Angebot – öffentliche Toiletten am Gmundnerberg errichtet

ALTMÜNSTER. In Zusammenarbeit von Tourismusverband Altmünster, Berggasthof Urzn und der Marktgemeinde Altmünster konnte das touristische Angebot am Gmundnerberg erweitert werden.

Gesunde Kindergärten belohnt

ALTMÜNSTER. Die Markgemeinde bedankt sich bei den im Gemeindegebiet vorhandenen Gesunden Kindergärten mit je 100 Euro für den Einsatz im vergangenen Kindergartenjahr.

Kläranlage wird ausgebaut

BAD GOISERN. Der RHV Hallstättersee wird in den nächsten beiden Jahren die Kapazität der Kläranlage in Bad Goisern beträchtlich von 22.000 auf 33.000 Einwohnerwerte erweitern.  ...