Begeistertes Publikum bei der Eröffnung der Salzkammergut Festwochen Gmunden

Hits: 453
Daniela Toth Tips Redaktion Daniela Toth, 15.07.2021 16:59 Uhr

GMUNDEN. Mit Standing Ovations dankte das Publikum dem Wiener KammerOrchester und The Wave Quartet unter Dirigent Jōji Hattori beim Eröffnungskonzert der Salzkammergut Festwochen Gmunden.

Das Wiener KammerOrchester unter der Leitung von Jōji Hattori hat die Salzkammergut Festwochen Gmunden 2021 feierlich eröffnet. Der Festwochen Gmunden Award 2021, welcher von der Künstlerin Xenia Hausner gestaltet wurde, erging an den Bernhard Freund und wunderbaren Künstler Herman Beil, welcher sich für die Ehrung mit dem Gedicht „Weltenstück“ von Thomas Bernhard bedanke. Der Auszug aus Three Film Scores von Toru Takemitsu wurde ergänzt durch das großartige Percussion-Ensemble The Wave Quartet, welches bereits 2019 einen großen Erfolg bei den Festwochen feiern konnte. Weiters wurden bekannte Werke wie die Carmen Suite von Rodion Shchedrin und Tangomelodien des Jahresregenten Astor Piazzolla dargeboten.

In den 74 Jahren seines Bestehens hat sich das Wiener KammerOrchester als eines der weltweit führenden Kammerorchester etabliert. Jōji Hattori ist seit 2018 Erster Gastdirigent. Seine Zusammenarbeit mit dem Orchester begann im Jahr 2004. Das preisgekrönte Marimba-Ensemble The Wave Quartet mit Gründer Bogdan Bacanu,  Christoph Sietzen, Emiko Uchiyama und Nico Gerstmayer feierte seine offizielle Geburtsstunde 2008 im Berliner Konzerthaus, wo es Bachs Cembalo-Konzert in C-Dur in der Bearbeitung von Bogdan Bacanu für vier Marimbas aufführte.

Das Publikum war begeistert und genoss einen wunderbaren Auftakt der Festwochen 2021. Ein vielfältiges Programm folgt in den kommenden Wochen.

Details und Tickets: www.festwochen-gmunden.at

Kommentar verfassen



Frau Luna für Kinder

BAD ISCHL. Einmal selber ein Orchester dirigieren, mitsingen und tanzen, Regie bei den Sängern führen und viel über die wunderbare Welt des Musiktheaters erfahren: Die Darsteller und das Orchester des ...

Hochamt der Philatelie in Gmunden

GMUNDEN. Vom 26. bis 28. August ist das Toscana Congress quasi Kathedrale für ein Hochamt, das Briefmarken- und Münzensammler aus dem In- und Ausland feiern: die „phila Toscana 22“.

Kinder schnupperten in der Welt des Krippenschnitzens

ALTMÜNSTER. Im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde Altmünster veranstalteten die Krippenfreunde-Salzkammergut auch heuer wieder Schnitznachmittage für Kinder.

Testlauf für Fahrverbot an der Esplanade am Sonntag, 28. 8.

GMUNDEN. Ganz Gmunden, vor allem aber die Anrainer der Esplanade, leiden unter dem Ansturm an motorisiertem Individualverkehr, den die Stadt an Ausflugstagen erlebt. Anstatt die Umfahrung zu nützen, ...

Buch über den Fall Helmut S.

GMUNDEN. Neun Jahre nach dem gewaltsamen Tod einer Gmundnerin kämpft jener Mann, der wegen Mordes verurteilt wurde, um die Wiederaufnahme seines Verfahrens. Publizist Norbert Blaichinger sieht rund zum ...

Krisensicher, auch für Nachbargemeinden: die Gmundner Wasserversorgung

GMUNDEN. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit haben einige Gemeinden im Salzkammergut schon zum Wassersparen aufgerufen. „Wasser ist kostbar und sollte man damit immer sorgsam umgehen“, sagt Gmundens ...

Viele Gratulationen zum 102. Geburtstag für Elisabeth Heizinger

GMUNDEN. Über viele Glückwünsche zu Ihrem 102. Geburtstag durfte sich Frau Elisabeth Heizinger freuen. 

„Herrschaftszeiten!“ - Zuschauerrekord für die Kaiservilla

BAD ISCHL. Einen kaiserlichen Rekord stellte Johann-Philipp Spiegelfeld für seine ORF-Sendung auf, als er die Kaiservilla in Bad Ischl besuchte.