Kösslmühle erneut in Diskussion

Hits: 2805
Der Bürgermeister verfügte einen Baustopp. Foto: Norbert Bors
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 10.08.2017 15:40 Uhr

GMUNDEN. Die Diskussion rund um die „Kösslmühle“ an der Traun ist um eine Facette reicher: Bei Arbeiten an dem markanten Gebäude, an dessen Stelle die Eigentümer einen – heftig diskutierten – Neubau errichten wollen, wurde ein Teil der Giebelwand entfernt.

Anrainer Norbert Bors befürchtete einen nicht genehmigten Abriss des Gebäudes und informierte die Stadtgemeinde. Bürgermeister Stefan Krapf verfügte einen sofortigen Baustopp: Es liege keine Abbruchgenehmigung vor, es sei nicht einmal ein entsprechendes Ansuchen gestellt worden, so der Bürgermeister. Er übermittelte eine Sachverhaltsdarstellung an die Bezirkshauptmannschaft, die nun untersucht, ob ein verwaltungsstrafrechtliches Verhalten vorliegt, wie Bezirkshauptmann Lanz erklärt.

Besitzer sprechen von „Unfall“

Die Besitzer der Kösslmühle sprechen hingegen von einem Unfall: „Vor einigen Wochen ist ein Nussbaum auf das Dach des Hauses gefallen. Da immer wieder Jugendliche über ein Fenster ins Haus eingestiegen und auf das Dach geklettert sind, wollten wir diese Gefahr beseitigen lassen“, erklärt Christina Gesswein-Spießberger. Man habe daher ein Unternehmen mit der Beseitigung des Baumes beauftragt. Dabei habe sich – aufgrund des schlechten Gebäudezustandes – zunächst die Ummauerung gelöst. Da der darunter liegende Dachstuhl ebenfalls locker gewesen sei, hätten sich auch Teile der Giebelwand gelöst, so Gesswein-Spießberger. Man habe umgehend einen Statiker beauftragt, um die Lage zu erkunden und die Sicherung der betrffenen Stelle beauftragt.

Kommentar verfassen



Basket Swans Gmunden gewinnen Meistertitel

GMUNDEN. Die Gmundner Basket Swans gewinnen das vierte Spiel der Final-Serie gegen die Kapfenberg Bulls mit 90:83 und holen sich damit den Meistertitel in der bet-at-home Basketball Superliga (BSL).  ...

Freiwillige Feuerwehr Lauffen zieht Bilanz

BAD ISCHL. Ruhiger als gewohnt war das vergangene Jahr für die Florianijünger der Freiwilligen Feuerwehr Lauffen.

Naturphänomen: Der Wiesensee ist wieder da

EBENSEE. Wandern, verweilen und staunen über das Naturschauspiel „Wiesensee“, so lautet derzeit die Devise in der Salinengemeinde Ebensee.

Vorfreude auf den „Neustart“ bei den Musikern

VORCHDORF. Der Musikverein der Siebenbürger Vorchdorf hat die vergangenen „stillen“ Monate für die Sanierung des Musikheims genutzt. Nun geht es wieder ans gemeinsame Musizieren, freut sich ...

Spiele-Still-Treff startet wieder

BAD GOISERN. „Nach der coronabedingten Unterbrechung freue ich mich besonders auf die nächsten Treffen“, so die Leiterin Monika Gschwandtner. 

Bergführer nach Absturz am Traunstein schwer verletzt

GMUNDEN. Schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Freitag ein 38-jähriger Bergführer aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung. Der Mann stürzte aus bislang ...

Running Salzalpensteig vom Chiemsee zum Hallstättersee

HALLSTATT. Vier befreundete Läufer werden versuchen, den Weitwanderweg SalzAlpenSteig von Prien am Chiemsee bis nach Hallstatt in drei Tagen zu durchlaufen.

Die Jägerschaft vom Salzkammergut zieht Bilanz

ALTMÜNSTER. Nicht wie gewohnt im Zuge des Bezirksjägertages, sondern Corona-bedingt dieses Jahr im AgrarBildungsZentrum Altmünster fand heuer die Trophäenbewertung des Bezirkes Gmunden statt.