Kösslmühle erneut in Diskussion

Hits: 2951
Daniela Toth Tips Redaktion Daniela Toth, 10.08.2017 15:40 Uhr

GMUNDEN. Die Diskussion rund um die „Kösslmühle“ an der Traun ist um eine Facette reicher: Bei Arbeiten an dem markanten Gebäude, an dessen Stelle die Eigentümer einen – heftig diskutierten – Neubau errichten wollen, wurde ein Teil der Giebelwand entfernt.

Anrainer Norbert Bors befürchtete einen nicht genehmigten Abriss des Gebäudes und informierte die Stadtgemeinde. Bürgermeister Stefan Krapf verfügte einen sofortigen Baustopp: Es liege keine Abbruchgenehmigung vor, es sei nicht einmal ein entsprechendes Ansuchen gestellt worden, so der Bürgermeister. Er übermittelte eine Sachverhaltsdarstellung an die Bezirkshauptmannschaft, die nun untersucht, ob ein verwaltungsstrafrechtliches Verhalten vorliegt, wie Bezirkshauptmann Lanz erklärt.

Besitzer sprechen von „Unfall“

Die Besitzer der Kösslmühle sprechen hingegen von einem Unfall: „Vor einigen Wochen ist ein Nussbaum auf das Dach des Hauses gefallen. Da immer wieder Jugendliche über ein Fenster ins Haus eingestiegen und auf das Dach geklettert sind, wollten wir diese Gefahr beseitigen lassen“, erklärt Christina Gesswein-Spießberger. Man habe daher ein Unternehmen mit der Beseitigung des Baumes beauftragt. Dabei habe sich – aufgrund des schlechten Gebäudezustandes – zunächst die Ummauerung gelöst. Da der darunter liegende Dachstuhl ebenfalls locker gewesen sei, hätten sich auch Teile der Giebelwand gelöst, so Gesswein-Spießberger. Man habe umgehend einen Statiker beauftragt, um die Lage zu erkunden und die Sicherung der betrffenen Stelle beauftragt.

Kommentar verfassen



Investitionsprojekte Gmunden 2023 und darüber hinaus

GMUNDEN. „Mit den Ausgaben von heute entscheiden wir über das Gmunden von morgen und damit auch über die Zukunft unserer Kinder.“ Mit diesen Worten verweist Fraktionsobmann Peter Grundnig auf den ...

Ölspur macht Einsatz von zwei Feuerwehren notwendig

BAD ISCHL. Eine ausgedehnte Ölspur sorgte am Freitagvormittag, 30. September, für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Jainzen und der Hauptfeuerwache Bad Ischl.

Flughelfer üben und lernten am Flachberg

GSCHWANDT/GMUNDEN. Ein spannender und lehrreicher Tag war der Donnerstag 29. September, am Flachberg in Gmunden. Über 120 Teilnehmer der Feuerwehr OÖ, des Bundesheer, der Polizei und der Bergrettung ...

Neuer Unterrichtsgegenstand: Event- und Kulturmanagement

BAD ISCHL. An der Tourismusschule gibt es den neuen Ausbildungsschwerpunkt Event- und Kulturmanagement, bei dem es um das planen von Veranstaltungen geht.

Lehrling erlitt schwere Verbrennungen

EBENSEE. Ein Lehrling verletzte sich bei Reparaturarbeiten bei einer Spritzgussmaschine schwer, da 90 Grad heißes Wasser austrat und ihn am Oberkörper traf.

17 Pflegefachassistenten feiern erfolgreichen Abschluss

BAD ISCHL. 14 Damen und drei Herren im Alter zwischen 19 und 20 Jahren haben die Ausbildung an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege (GuKPS) Bad Ischl zum Pflegefachassistent (PFA) abgeschlossen.   ...

Schienenersatzverkehr auf der Traunseetram vom 10. Oktober bis 11. November 2022

BEZIRK GMUNDEN. In Kürze finden auf der Strecke der Traunseetram diverse Bau- und Sanierungsarbeiten statt, die es notwendig machen, die Züge der Traunseetram in dem nachfolgend angeführten Streckenabschnitt ...

20 Jahre Betreubares Wohnen

OHLSDORF. In kleinem Rahmen wurde der zwanzigste Geburtstag des Betreubaren Wohnens in Ohlsdorf gefeiert.