Beruhigendes Ergebnis der Flächentestung in St. Wolfgang: nur 2 von 401 Getesteten positiv

Hits: 449
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 06.08.2020 13:11 Uhr

ST. WOLFGANG. Die Mitarbeiter jener Betriebe, die im Zuge des Corona-Clusters betroffen waren, wurden in dieser Woche von der AGES (Österreichische Agentur Gesundheit und Ernährungssicherheit) erneut getestet - mit beruhigendem Ergebnis. 

„Der vor wenigen Wochen entstandene Corona-Cluster in St. Wolfgang zeigt, dass das Virus noch immer unter uns ist. Wir haben, gemeinsam mit den zuständigen Behörden, rasch und damit sicher gehandelt. Durch die schnellen, umfassenden  Testungen und durch das konsequente Kontaktpersonenmanagement, das auch Dank der Betriebe sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reibungslos funktioniert hat, konnte der Cluster rasch stabilisiert werden. Die großzügig angelegten Testungen waren wichtig, um Sicherheit im Ort zu schaffen – für die Unternehmen, für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die Bewohner, aber auch für die Gäste. Dieses Ergebnis bestätigt auch unseren eingeschlagenen Weg des verpflichtenden Mund-Nasen-Schutzes“, sind sich Landeshauptmann Thomas Stelzer und Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander einig.

Cluster bleibt stabil

Am Montag und Dienstag dieser Woche wurden die Mitarbeiter der betroffenen Betriebe in St. Wolfgang noch einmal getestet. In Summe wurden 401 Proben abgenommen. Die Auswertung der Tests ergab, dass lediglich zwei neu Infizierte dazu gekommen sind. Das heißt, dass der Cluster weiterhin stabil geblieben ist und keine überraschenden Entwicklungen vor Ort aufgetreten sind.

„Unser Dank gilt der AGES für die erneute großflächige Testung in St. Wolfgang, die Sicherheit gibt, dass einem Besuch oder Urlaub in St. Wolfgang nichts im Wege steht. Aber wie bereits mehrfach erwähnt, wird ein Urlaub 2020 nicht vergleichbar sein mit einem Urlaub in den Jahren davor. Mund-Nasen-Schutz, der nötige Sicherheitsabstand und Handhygiene werden uns durch den Urlaub und durch unser Alltagsleben in ganz Österreich begleiten. Nur wenn wir diese vergleichsweise wenig einschränkenden Vorgaben einhalten, sind ein sicherer Urlaub und ein normales Leben unter den neuen Umständen möglich“, so der Landeshauptmann und seine Stellvertreterin.

Freiwillige Lokalsperren und vorverlegte Sperrstunde nur mehr bis 9. August

Aufgrund der sich stabilisierenden oberösterreichweiten Zahlen und der gleichzeitigen Stabilisierung des Clusters in St. Wolfgang laufen die Verordnungen des Landes betreffend des Datenblattes bei der Gästeabreise sowie der Vorverlegung der Sperrstunde auf 23 Uhr mit 9. August aus. Ebenso öffnen die Nachtlokale „13er Haus“ und „W3“ wieder für Gäste.

 „Wir bedanken uns für die Kooperation der beiden Nachtlokal-Betreiber, die ihre Lokale vorsorglich freiwillig geschlossen gehalten haben und bei den Beherbergungsbetrieben in St. Wolfgang, die die Behörden mit der Erhebung der Gästedaten tatkräftig unterstützt haben“, erklären Stelzer und Haberlander.

Erst gestern hatte Landesrat Markus Achleitner bekannt gegeben, dass das Land OÖ den Tourismus in St. Wolfgang mit insgesamt einer Million Euro unterstützt (Tips-Bericht „Comeback-Plan“)

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Modernisierungsarbeiten an Salkammergutbahn-Haltestelle

BAD GOISERN. Der Umbau der ÖBB-Haltestelle Goisern Jodschwefelbad geht planmäßig voran. Für die Erneuerung der Gleis-, Weichen- und Oberleitungsanlagen und der Errichtung des ...

Umweltsünden in den Seen – von der Autobatterie bis zum Stahlfass

GMUNDEN. Die Bundesforste starten, gemeinsam mit Wasserrettung, Feuerwehr und regionalen Tauchsportvereinen, nach der Badesaison eine große Seenreinigungsaktion. Am Traunsee steht diesmal der nördliche ...

„Motorboot-Regelung auf den Seen sollte besser überwacht werden“

GMUNDEN/OÖ. Die Grüne Landtagsabgeordnete Johanna Bors will weniger Motorboote auf den Seen und Flüssen. Wo sie aber fahren dürfen, solle zumindest „die Einhaltung der Regeln besser ...

Selfies aus Roitham gesucht

ROITHAM. Am 7./8. Oktober erscheint in der Tips-Ausgabe Gmunden eine Ortsreportage über Roitham. Roithamer haben die Chance, mit einem Selfie dabei zu sein - und Star Movie First Class Kinotickets ...

Wasserski-Dino Dobringer holt in Asten Lift-Double

GMUNDEN/ASTEN. Staatsmeister-Titel Nummer 20 im Springen für Wasserski-Dauerbrenner Daniel Dobringer! Der 52-Jährige gewann bei den Lift-Bewerben in Asten ÖMS-Gold und holte dazu auch noch ...

Großes Kite-Event am Traunsee

EBENSEE. Der Traunsee, speziell die Rindbach-Bucht in Ebensee, war in den letzten Tagen das Zentrum des Kitesportes.

Alte Widmungspolitik soll entschärft werden

ALTMÜNSTER. Politischer Schulterschluss soll mehr Mitspracherecht bei Bauland in Altmünster bringen.

Lehrlinge sind gerade im Bezirk Gmunden weiterhin sehr gefragt

GMUNDEN. „Es gibt im Bezirk Gmunden eine unverändert große Nachfrage nach Lehrlingen und die Herausforderung aus Sicht der Betriebe ist nach wie vor, einen passenden Lehrling zu finden,“, ...