Scharnstein und HTBLA Hallstatt entwickeln Prototypen für attraktivere Bushaltestellen

Hits: 390
Schüler und Lehrer der HTBLA Hallstatt und die Vertreter der Gemeinde Scharnstein erörterten in Hallstatt gemeinsam die Vorgehensweise für das Projekt Kultur.Bus.Haltestellen. (Foto: HTBLA Hallstatt)
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 19.06.2021 06:48 Uhr

HALLSTATT/SCHARNSTEIN7BEZIRK GMUNDEN. Den öffentlichen Verkehr und vor allem die Bushaltestellen rechtzeitig zum Start der Kulturhauptstadt 2024 attraktiver zu machen – das ist das Ziel der Initiative Kultur.Bus.Haltestellen.

Viele Bushaltestellen im Bezirk Gmunden sind Orte, die man nicht zu gern betritt. Eine von der Agenda 21 in Scharnstein ausgehende Initiative will dies – anlässlich der „Kulturhauptstadt 2024“ – nun ändern und damit Gäste und Einheimische vermehrt zur Nutzung des öffentlichen Verkehrs motivieren.

Schüler entwickeln Prototypen aus regionalem Holz

Gemeinsam mit der HTBLA Hallstatt sollen im Projekt Kultur.Bus.Haltestellen Prototypen für die Sanierung von in die Jahre gekommenen Betonbushaltestellen entwickelt werden. Dabei setzt man auf regionales Holz, wenn vorhanden auch Schadholz, und die Zusammenarbeit mit regionalen Handwerksbetrieben. Die von den Schülern aus den Fachbereichen Restauriertechnik und Raum- und Objektgestaltung entwickelten Maßnahmenpakete sollen es den Kulturhauptstadt-Gemeinden ermöglichen, ihre Betonbushaltestellen kostengünstig zu attraktivieren.

„Wertschöpfung in der Region“

Der Scharnsteiner Bürgermeister Landtagsabgeordneter Rudi Raffelsberger (ÖVP) unterstützt das Projekt. Wichtig sei auch, „dass die Wertschöpfung dabei in der Region bleibt. Wir wollen für die Sanierung und Neugestaltung bewusst auch Schadholz von Kleinwaldbesitzern verwenden und die Arbeiten in Kooperation mit regionalen Handwerksbetrieben durchführen. Ich würde es sehr begrüßen, wenn sich nach den ersten Pilot-Umsetzungsprojekten in Scharnstein ab 2023 viele Kulturhauptstadt-Gemeinden der Initiative anschließen“, so Raffelsberger.

Kommentar verfassen



Bergsteigerin rutschte in Gletscherspalte

HALLSTATT. Eine 54-jährige Frau aus Schweden ist am Samstag bei einer Bergtour auf dem Hallstätter Gletscher verunfallt. Sie dürfte das Gleichgewicht verloren haben und stürzte etwa ...

Weiße Fahne im Ponyland Peintal

VORCHDORF. 18 aufgeregte Prüflinge stellten sich im Ponyland Peintal der Sonderprüfungen „Hufeisen und Reiterpass“. Danach war die Freude groß: Alle Kandidatinnen durften sich ihr Abzeichen abholen. ...

Eiskunstlauf: Internationale Verstärkung des Gmundner Wettkampf-Teams

GMUNDEN. Mit den Brüdern Takayoshi (19) und Takaharu Vrooland (15) hat das Gmundner Leistungsteam zwei starke Trainingspartner bekommen. Die in Japan geborenen Brüder sind vor acht Jahren nach Holland ...

Vier Feuerwehren bei Brand in Ohlsdorf im Einsatz (Update 31.07., 17 Uhr)

OHLSDORF. Vier Feuerwehren standen am späten Freitagabend in Ohlsdorf im Einsatz, nachdem es in einem Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Objekts zu einem Brand gekommen ist.

Kunstszene lädt zur Werkschau am See

GMUNDEN. Nicht nur die Geschäfte, Cafés und Lokale der Traunseestadt sind endlich aus dem Corona-Schlaf erwacht, auch die Künstler aus der Region lassen wieder von sich hören. Sie laden zum „Gmundner ...

Neubau Verabschiedungshalle steht auf Schienen

VORCHDORF. Nach jahrelanger und intensiver Vorbereitungsarbeit hat der Gemeinderat der Marktgemeinde Vorchdorf das Projekt Verabschiedungshalle in seiner Sondersitzung am 29. Juli auf Schiene gebracht. ...

Gemeinsame Liste von ÖVP und BIG

GMUNDEN. Entsprechende Gerüchte hielten sich seit längerem hartnäckig, nun gingen die Parteien an die Öffentlichkeit: Bei der Gemeinderatswahl im Herbst werden die Bügerliste ...

Thomas Avbelj ist Bürgermeisterkandidat der SPÖ

ROITHAM. Für die SPÖ Roitham kandidiert Vizebürgermeister Thomas Avbelj für das Bürgermeisteramt.