„Fensterverkauf“ für den Gmundner Kunstkalender

Hits: 57
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 25.11.2021 15:50 Uhr

GMUNDEN. Die Gmundner Kunstszene, vier Charity-Clubs und die Stadtgemeinde wollen mit dem Gmundner Kunstkalender auch jenen Familien ein schönes Weihnachtsfest ermöglichen, denen dies sonst nicht so leicht möglich ist. Im Lockdown ist der Kalender nun über das Fensterbankerl des Bürgerservice erhältlich.

Auch wenn zur Zeit fast Alles zugesperrt ist, kann man die Kalender, wenn auch über „Umwege“ nach wie vor beim Bürgerservice erwerben. Der Parteienverkehr findet auch in diesen Tagen, wenn auch nur äußerst eingeschränkt, trotzdem statt.

Der Leiter des Sozialamtes, Thomas Bergthaler, kam auf die Idee, die Kalender - es gibt die Variationen „Gmundner Platz´ln“ und „Modern Arts“ nach wie vor zu verkaufen. Sie gehen aber nicht über den Tresen, sondern übers Fensterbankerl, und zwar über jenes in Richtung Badgasse. Wer einen Kalender möchte, kann während der Geschäftszeiten vorbeikommen, anklopfen, und sich einen der beiden abholen.

Öffnungszeiten:

Montag und Donnerstag: 8.00 – 17.00 Uhr

Dienstag: 7.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch und Freitag: 8.00 – 12.00 Uhr

Ein Kalender kostet 17 Euro, der Reinerlös kommt dem Sozialamt zugute. Die Spendenübergabe durch die teilnehmenden Clubs und KünstlerInnen erfolgt kurz vor Weihnachten. Die Ausstellung der im Kalender ausgestellten Werke findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:

Heidi Cigler, Christine Danninger, Sylvia Feichtinger-Attwenger, Helga Graf, Harald Haas, Siegfried Holzbauer, Karin Kandera-Leister, Viktoria Kölblinger, Matthias Kretschmer, Inge Kreuzer, Thomas Kurat, Lebenshilfe Gmunden, Josy Neumann, Christine Pahl, Christi-an Rebhan, Sigrid Reingruber, Ferdinand Reisenbichler, Petra Ries, Angelika Toma, Frank Tschautscher, Ariela Tschautscher-Skazlic, Sylvia Vorwagner, Lydia Wassner-Hauser, Michael Wittig

Teilnehmende Charity Clubs:

Kiwanis Club Gmunden, Lions Club Traunsee Allegra, Rotary Club Gmunden, Rotary Club Gmunden-Traunsee

Kommentar verfassen



Lebkuchenhaus für Impfstraßen-Mitarbeiter

TRAUNKIRCHEN. Der Waldcampus Österreich in Traunkirchen überraschte die Impfstraßen-Mitarbeiter vom Roten Kreuz mit einem Lebkuchenhaus.

„Schnellstmögliche Unterstützung für Arbeitsuchende und Unternehmen“

GMUNDEN. Mit 3,7 Prozent ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk Gmunden derzeit weiterhin niedrig, so AMS Gmunden-Leiter Leopold Tremmel. Er appelliert an Unternehmen, auf Kurzarbeit statt auf Kündigungen ...

Sozialer Briefkasten in Bad Goisern ins Leben gerufen

BAD GOISERN. In der Salzkammergut-Gemeinde Bad Goisern wurde der „Soziale Briefkasten 4822“ ins Leben gerufen.

Wochenend-Impfmöglichkeit im Waldcampus

BEZIRK GMUNDEN. Wer während der Woche keine Zeit für einen Corona-Impftermin findet, kann am 4. und 5. Dezember die Wochenend-Termine in der Impfstraße in Traunkirchen nutzen. Dazu kommen die regulären ...

Vorchdorfer Energie-Pioniere teilen künftig ihren Sonnenstrom

VORCHDORF. Durch das neue „Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz“ ist es möglich, im regionalen Umfeld elektrischen Strom zu liefern. Ein Pionier-Projekt in diesem Bereich ist die „Laudachtaler Energiegemeinschaft“. ...

Traunsee-Bürgermeistertreffen haben wieder begonnen

PINSDORF. Auf Initiative des neu gewählten Pinsdorfer Bürgermeisters Jürgen Berchtaler trafen sich die Ortschefs von Gmunden, Altmünster, Ohlsdorf und Pinsdorf zu einem Gedankenaustausch.

Verband der Biobauern unterstützt SOS-Kinderdorf Altmünster

ALTMÜNSTER. Bio-Verband übernimmt Patenschaft für SOS-Kinderdorf Familie sowie Versorgung des SOS-Kinderdorfes Altmünster mit regionalem Bio-Gemüse und Bio-Obst.

Stadtbücherei Gmunden ermöglicht Buchabholung

GMUNDEN. Auch die Stadtbücherei Gmunden „lockdownt“ wieder - zumindest bis 17. Dezember. Der Medien-Nachschub für die Kunden ist jedoch gesichert: In Form von Click & Collect können Bücher ...