Wandern abseits von Hotspots in der Region Traunsee-Almtal

Hits: 278
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 24.11.2020 08:15 Uhr

BEZIRK GMUNDEN. Wandern hat sich ja schon vor Corona zur Trendsportart Nr. 1 in unserem schönen Land entwickelt. Doch viele strömen zu den immer gleichen Plätzen. Nicht so überlaufene - und trotzdem absolut besuchenswerte - Strecken wie etwa den Altmünsterer „Josefsweg“ findet man im neuen, kostenlosen „Wander(s)pass“ des Tourismusverbandes Traunsee-Almtal.

Warteschlagen bei beliebten  Wanderwegen, Autokolonnen und überfüllte Parkplatz sorgen für viel Unmut und Unbehagen. Von Wohlfühlerlebnissen kann da oftmals keine Rede mehr sein.

Eine Alternative sieht Johann Prangl – er ist der Organisator vom Traunsee-Almtal Wanderspass - darin, auf nicht so bekannte und frequentierte Touren auszuweichen. So gibt es im Traunsee – Almtal Wanderspass insgesamt zwölf Touren, die nicht alle als Hotspots bezeichnet werden können.

Teilweise haben diese, wie z.B. der „Josefsweg“, der „Salzkammergut Berge Seen Trail“ und die „Genuss am Alm- und Traunfluss Tour“, mehrere Tagesetappen in die wahlweise eingestiegen werden kann.

Mobil mit dem „Traunstein Taxi“

Viele Wanderwege führen auch sozusagen bei der Haustür vorbei. So kann umweltfreundlich los gelegt werden, ohne ein Verkehrsmittel in Anspruch nehmen zu müssen. Falls jedoch doch eines gebraucht werden sollte, empfiehlt sich das Traunstein Taxi. Hier gilt die Devise: ANRUFEN – EINSTEIGEN – LOSFAHREN. Das Taxi fungiert als Anruf-Sammel-Taxi, das heißt: Ein Anruf in der Taxi-Zentrale eine Stunde vor dem gewünschten Abfahrtstermin unter +43 (0) 50 – 422 1691 und bekanntgeben wo und bei welcher Haltestelle man abgeholt werden möchte.

Und sollte uns jetzt auch noch Frau Holle mit Schnee beglücken, bieten sich Wandern im Schnee, Skitouren, Schneeschuhwandern, Langlaufen und Rodeln vorzüglich an. Auch mit den WALDNESS®Programmen aus dem begehrten Wanderspass kann die Erfahrung gemacht werden: der Wald wirkt im Herbst und Winter besonders.

 

Wanderspass und/oder Routenplan vom Traunstein Taxi sofort kostenfrei anfordern:

 

TOURISMUSVERBAND TRAUNSEE – ALMTAL

Toscanapark 1 I 4810 Gmunden

07612/74451 

info@traunsee-almtal.at

Download: www.wander-spass.at  

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kindergartenbus kam ins Rutschen

BAD GOISERN. Großes Glück hatten fünf Kindergartenkinder in den Morgenstunden des heutigen 26. Jänner: Ihr Kindergartenbus kam ins Rutschen und wäre beinahe umgekippt, ...

Großes Engagement an den Schulen im Lockdown

BEZIRK GMUNDEN. Der verlängerte Lockdown und die Verschiebung der Semesterferien stellen auch Eltern, Schüler und Lehrer vor große Herausforderungen. Mit viel Einsatz arbeiten die Schulen ...

Corona-Selbsttestungen an den Tourismusschulen Bad Ischl

BAD ISCHL.  Die vom Bundesministerium zur Verfügung gestellten Corona-Tests sind an den Tourismusschulen Bad Ischl angekommen und werden auch schon fleißig verwendet.

Lieferdienst auf Abwegen

BAD ISCHL. Ein unglücklich verkeilter Kleinlastwagen beschäftigte am gestrigen Montag, 25. Jänner, die  Feuerwache Rettenbach – Steinfeld – Hinterstein sowie der FF ...

Neues „Appartementdorf“ kurbelt den Tourismus im Almtal an

GRÜNAU. Im Ortszentrum, nahe dem Gasthof „Einkehr“, starten in den kommenden Wochen die Bauarbeiten für einen neuen touristischen Leitbetrieb: Ein Chalet- und Appartementdorf mit zwanzig ...

Neuer Chirurgie-Primar

GMUNDEN/VÖCKLABRUCK. Mit Februar übernimmt Primar Stefan Stättner die Leitung der Abteilung für Chirurgie an den Standorten Gmunden und Vöcklabruck des Salzkammergut Klinikums. ...

Musical-Frühling wird auf Herbst verschoben

GMUNDEN. Die heurige Inszenierung des „Musical Frühling“, das Stück Vincent Van Gogh, findet erst im September statt. 

Zusage: Park-Zugang wird öffentlich bleiben

GMUNDEN/LINZ. In der jüngsten Sitzung des oö. Landtags beantwortete Landesrat Markus Achleitner (ÖVP) eine Resolution der Stadt Gmunden rund um das geplante Hotelprojekt Toscana.