Demenzservicestelle Bad Ischl neu besetzt

Hits: 152
Edith Span, Magdalena Schröckelsberger (v. li.) (Foto: MAS Alzheimerhilfe)
Edith Span, Magdalena Schröckelsberger (v. li.) (Foto: MAS Alzheimerhilfe)
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 13.07.2021 15:10 Uhr

BAD ISCHL. Seit Anfang Juli ist die Demenzservicestelle Bad Ischl der MAS Alzheimerhilfe neu besetzt. Magdalena Schröckelsberger ist zurück aus der Karenz. Die bisherige Leiterin Maria Reitner wechselt in die Demenzservicestelle Gmunden.

„Frischer Schwung, viele Angebote, viel Hilfe“, sagt Edith Span, stellvertretende Geschäftsführerin der MAS Alzheimerhilfe über die Situation der gemeinnützigen Ischler Organisation.

Ihre Anlaufstelle in allen Fragen zu Demenz für Ihre Gemeinde

Die Demenzservicestelle Bad Ischl der MAS Alzheimerhilfe ist Teil des Netzwerks Oberösterreich Demenz. Sie betreut den Bezirk Gmunden und ist daher auch Ansprechpartnerin Ihrer GemeindebürgerInnen in allen Fragen zu Demenz/Alzheimer für Menschen mit Demenz und deren Angehörige. „Die MAS Alzheimerhilfe orientiert sich an den Bedürfnissen der betroffenen Familien. Betroffene werden in ihrer Krankheitsverarbeitung unterstützt, indem die Ressourcen durch spezielle Trainings (stadiengerecht!) in den Vordergrund gestellt werden. Angehörige werden entlastet, indem sie sowohl konkrete zeitliche Entlastung erhalten, als auch weiteres Handwerkszeug zur Alltagsbewältigung“, fasst Magdalena Schröckelsberger, Ischler Demenzservicestellen-Leiterin zusammen.

Den beiden Demenzexpertinnen ist wichtig, „dass die Menschen wissen, dass sie nicht alleine in der Situation sind und dass es jemanden in ihrer unmittelbaren Umgebung gibt, der bei schwierigen Fragen hilft, Antworten zu suchen. Wesentlich ist auch der Zeitfaktor“, betonen die Expertinnen, „denn je früher medikamentöse und psychosoziale Therapiemaßnahmen gestartet werden, desto länger können geistige Fähigkeiten und Fähigkeiten zur Bewältigung des Alltags erhalten werden. Nur so bekommen Angehörige notwendige Hilfestellungen, die sie zur Bewältigung der komplexen Herausforderungen benötigen.“

Kommentar verfassen



Drei Verletzte nach Verkehrsunfall in Bad Ischl

BAD ISCHL. Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall Freitagmittag in Bad Ischl. 

Mit 2,66 Promille: 53-Jähriger krachte Freitagvormittag gegen geparktes Auto

LAAKIRCHEN. Mit 2,66 Promille fuhr ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden Freitagvormittag in Laakirchen gegen ein geparktes Auto. 

„Die Karte Mensch zählt. Gerade im Tourismus“

ST. WOLFGANG. Spannende Impulse, echte Begegnungen und genussvolle Momente – so lässt sich die zweite Auflage des Leitevent des oberösterreichischen Tourismus zusammenfassen. Beim upperfuture day im ...

Seeviertel mit Hotel einstimmig beschlossen

GMUNDEN. Errichter und Betreiber für das Hotelprojekt im neuen Seeviertel sind gefunden. Kürzlich gab der Gemeinderat Grünes Licht – einstimmig, über alle Parteigrenzen hinweg. ...

Sanierung Volksschule und Kindergarten Rußbach

ST. WOLFGANG. Bürgermeister Franz Eisl setzt sich für den Ausbau vom Kindergarten sowie der Volksschule Rußbach ein. 

Touristisches Angebot – öffentliche Toiletten am Gmundnerberg errichtet

ALTMÜNSTER. In Zusammenarbeit von Tourismusverband Altmünster, Berggasthof Urzn und der Marktgemeinde Altmünster konnte das touristische Angebot am Gmundnerberg erweitert werden.

Gesunde Kindergärten belohnt

ALTMÜNSTER. Die Markgemeinde bedankt sich bei den im Gemeindegebiet vorhandenen Gesunden Kindergärten mit je 100 Euro für den Einsatz im vergangenen Kindergartenjahr.

Kläranlage wird ausgebaut

BAD GOISERN. Der RHV Hallstättersee wird in den nächsten beiden Jahren die Kapazität der Kläranlage in Bad Goisern beträchtlich von 22.000 auf 33.000 Einwohnerwerte erweitern.  ...