Engagement lohnt sich: 1.500 Euro Sonderförderung für Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur-Vereine

Hits: 16
Olivia Lentschig Online Redaktion, 19.10.2020 11:00 Uhr

GMUNDEN. Die Qualitätsoffensive der ASKÖ Oberösterreich unterstützt Vereine bei ihrer Entwicklung für die Anforderungen von morgen. Mit der neuen Auszeichnung „ASKÖ Vereinslorbeer“ wurden 28 ASKÖ Oberösterreich Vereine offiziell für ihre herausragende Arbeit gewürdigt. Aus der Region Gmunden freut sich der ASKÖ TSV St. Konrad über die begehrte Auszeichnung.

Sportvereine werden in der Zukunft eine wichtige Rolle einnehmen, wenn es darum geht, qualitativ hochwertige Sport- und Bewegungsangebote anzubieten. Qualität und Nachhaltigkeit sind die Werte, auf die Menschen immer mehr Augenmerk legen, wenn sie sich für einen Sportverein dauerhaft entscheiden.

Auszeichnung

Die ASKÖ Oberösterreich zeichnet Vereine, die diese wichtigen Qualitätskriterien erfüllen, mit dem Vereinslorbeer aus. 28 Vereine haben im ersten Qualifizierungszeitraum die Kriterien erfüllt und wurden im Zuge der ASKÖ Vereinslorbeer Verleihung nun offiziell im Brucknerhaus Linz geehrt. Neben Bildungsschecks und Urkunden erhielt jeder Verein eine Sonderförderung von 1.500 Euro. Diese Unterstützung fließt direkt in die Vereinsaktivitäten und die Angebote der ASKÖ Oberösterreich Sportvereine vor Ort. Aber nicht nur der ASKÖ Oberösterreich ist eine qualitativ hochwertige, nachhaltige, zukunftsfitte Vereinspolitik viel Wert. Es konnten auch Sponsoren gewonnen werden, die die Top-Vereine ebenso gerne unterstützen. „Diesen ein herzliches Dankeschön für die wertvolle Unterstützung“, so ASKÖ Oberösterreich Präsident Erich Haider.

Zukunft gestalten

Die ASKÖ Oberösterreich freut sich über so viele teilnehmende Vereine an der Qualitätsoffensive und hofft auf viele weitere Vereine, die versuchen werden, die Qualitätskriterien im kommenden Zeitraum zu erfüllen. Möglichst viele ASKÖ Oberösterreich Vereine sollen auf diesem Weg erreicht und unterstützt werden.

Region Gmunden

Vereinsvorsitzender Robert Puchner (ASKÖ TSV St. Konrad) nahm die begehrte Auszeichnung entgegen. Der Verein darf sich über 1.500 Euro Extraförderung für seine Vereinsaktivitäten freuen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hatschek: Klage wird immer wahrscheinlicher

PINSDORF. Mitte Oktober riefen die Anrainer-Gemeinden Pinsdorf, Gmunden, Altmünster und Ohlsdorf im Konflikt mit dem Zementwerk Hatschek ein Schiedsgericht an. Doch Gespräche fanden nicht statt. ...

Ebensee sagt den Fasching ab

EBENSEE. Nach Absage der Glöcklerläufe, beschloss man in der Salinengemeinde nun auch den Fasching ausfallen zu lassen. 

Pkw-Lenkerin stürzte Böschung hinab

GSCHWANDT. Die heutigen winterlichen Schneeverhältnisse führte auf der B144 zu einem morgendlichen Unfall. Eine Pkw-Lenkerin musste mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Salzkammergut Klinikum ...

Jugendlicher in Laakirchen vermisst - Update: der Bursch wurde gefunden (12.50 Uhr)

LAAKIRCHEN. Der vermisste 16-Jährige aus dem Bezirk Gmunden konnte am 3. Dezember 2020 gegen Mittag wohlauf in Linz aufgefunden werden. Er war seit dem 2. Dezember abgängig. 

Gmundner Verein unterstützt nachhaltige Landwirtschaft

GMUNDEN. Mit seinem Verein „Solawi“ will der Gmundner Herbert Wegscheider einen Schritt für mehr Nachhaltigkeit und regionale Lebensmittelversorgung setzen.

Invest-Programm und Schuldenabbau für St. Wolfgang

ST. WOLFGANG. Sicherheit, Straßenbau und Leistbares Wohnen als Schwerpunkte in Wolfgangseegemeinde.

Fotowettbewerb: Wald und Forst im Fokus

TRAUNKIRCHEN. Tips und der Waldcampus Österreich in Traunkirchen suchen die schönsten, idyllischsten oder actionreichsten Fotos aus dem Wald und Forstbereich

Heinzel Energy spart mit neuen Fotovoltaikanlagen bis zu 800 Tonnen Co2 pro Jahr

LAAKIRCHEN. Der Steirische Photovoltaik-Experte eco-tec.at und das Oberösterreichische Unternehmen Heinzel Energy errichten einige der größten Photovoltaik-Aufdach-Anlagen in Österreich. ...