Routinier Dobringer startet nach Trainings-Crash in die neue Wasserski-Saison

Hits: 164
Emma Salveter Tips Redaktion Emma Salveter, 04.07.2022 09:48 Uhr

GMUNDEN. Mit einem halben Rückwärtssalto startete Wasserski-Routinier Daniel Dobringer in die neue Saison.

Beim Auftakt bei den Austrian Open in Fischlham (OÖ) muss sich der 54-Jährige „nur“ von der 1,50 Meter hohen Seniorenschanze abheben. Klarer Favorit ist damit der EM-Bronzene Luca Rauchenwald. Für die Jungstars um Lokalmatadorin Elena Ahammer sind die Austrian Open ein perfekter Test für die U21-Heim-Europameisterschaft, die Ende August stattfindet.

Die Fischlhamerin hat sich enorm viel vorgenommen, will heuer an die 50 Meter-Marke heranfliegen und zählt damit zu den Medaillenkandidaten bei der „U21-EM dahoam“. Bei den Austrian Open wollen sich natürlich auch der EM-Dritte Moritz Engelhardt (NÖ), Pia Mattersdorfer (K), Dominik Kuhn und Alexander Gschiel (beide Linz), sowie Theresa Schmidberger, Leonie Berner und Vincent Ahammer (alle WLU Fischlham) als U21-Medaillenkandidaten in Szene setzen.

Dobringer nach Sturz am Start

Daniel Dobringer wird statt der 1,65 Meter nur über die 1,50 Meter Schanze gehen. Nach seinem Trainings-Crash ist es überhaupt sensationell, dass der „Local Hero“ antreten kann: „Es war vor drei Wochen mein erster großer Sturz nach 13 Jahren. Ich war etwas zu früh vor der Schanze, setzte mich zurück, meine Skier bekamen Unterluft, ich machte einen ungewollten Rückwärtssalto, die Skier knallten aufs Wasser und mir verdrehte es beide Beine. Dabei habe ich mir beide Sprunggelenke verletzt, alle Bänder und die Kapseln waren überdehnt. Ich konnte dank Lymphdrainagen nach zwei Wochen wieder Rad fahren, bin aber erst seit Freitag wieder am Wasser. Deshalb werde ich erstmals nur in der Altersklasse +45 starten. Das ist auch ein Test für die Masters-WM im September in Frankreich.“

 

Kommentar verfassen



Kinder schnupperten in der Welt des Krippenschnitzens

ALTMÜNSTER. Im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde Altmünster veranstalteten die Krippenfreunde-Salzkammergut auch heuer wieder Schnitznachmittage für Kinder.

Testlauf für Fahrverbot an der Esplanade am Sonntag, 28. 8.

GMUNDEN. Ganz Gmunden, vor allem aber die Anrainer der Esplanade, leiden unter dem Ansturm an motorisiertem Individualverkehr, den die Stadt an Ausflugstagen erlebt. Anstatt die Umfahrung zu nützen, ...

Buch über den Fall Helmut S.

GMUNDEN. Neun Jahre nach dem gewaltsamen Tod einer Gmundnerin kämpft jener Mann, der wegen Mordes verurteilt wurde, um die Wiederaufnahme seines Verfahrens. Publizist Norbert Blaichinger sieht rund zum ...

Krisensicher, auch für Nachbargemeinden: die Gmundner Wasserversorgung

GMUNDEN. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit haben einige Gemeinden im Salzkammergut schon zum Wassersparen aufgerufen. „Wasser ist kostbar und sollte man damit immer sorgsam umgehen“, sagt Gmundens ...

Viele Gratulationen zum 102. Geburtstag für Elisabeth Heizinger

GMUNDEN. Über viele Glückwünsche zu Ihrem 102. Geburtstag durfte sich Frau Elisabeth Heizinger freuen. 

„Herrschaftszeiten!“ - Zuschauerrekord für die Kaiservilla

BAD ISCHL. Einen kaiserlichen Rekord stellte Johann-Philipp Spiegelfeld für seine ORF-Sendung auf, als er die Kaiservilla in Bad Ischl besuchte.

Im Freibad Viechtwang flogen die Dirndln

SCHARNSTEIN. 30 Starter gab es beim Dirndlfliagn im Viechtwanger Freibad, organisiert von Bademeister Franz Bernegger, seiner Gattin Petra und Florian Kammerstätter, der auch die Moderation übernahm. ...

PVÖ Bad Ischl fährt ins Blaue

BAD ISCHL. Wie jedes Jahr veranstaltete der Pensionistenverband Bad Ischl einen Ausflug mit seinen Mitgliedern. Diesmal ging es in die Steiermark zum Stift Admont und auf die Planneralm.