Stadt will bei Hotelbau am See mit genauen Vorgaben neu durchstarten

Hits: 426
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 22.11.2019 10:35 Uhr

GMUNDEN. Bei einer öffentlichen Sitzung des Gestaltungsbeirates wurde am gestrigen 21. November präsentiert, wie der Bereich der Schiffslände künftig gestaltet werden soll.

Nach dem Scheitern des Seehotelprojekts vor einigen Jahren liegt das Areal derzeit brach. Vor einem Jahr nahm die Stadtgemeinde einen neuen Anlauf: In mehreren Sitzungen entwickelte eine frationsübergreifende Lenkungsgruppe, gemeinsam mit dem Salzburger Architekten Gerhard Sailer, ein neues Projekt.

Zurückhaltenderer Ansatz

Zentraler Unterschied: Der Hotelbau soll nicht mehr am Seespitz entstehen und auch nicht mehr so auffällig und dominant das Ufer prägen. Auch Luxus-Challets und eine künstliche Bucht sucht man vergebens. Zudem soll ein großer Teil des Geländes – vor allem der Seespitz – weiterhin öffentlich zugänglich und nutzbar sein. Erreichen will die Stadt dies, indem sie mit den nun vorgelegten Plänen in ein Bieterverfahren geht. Für das künftige Hotel-Areal soll zudem nur das Baurecht vergeben werden, nicht jedoch das Grundstück selbst – so will man die Hotelnutzung sicherstellen. Die Grundstücke für die im Plan vorgesehenen Wohnbauten werden hingegen verkauft.

Bereits mehrere Interessenten 

Insider rechnen mit Investitionen von 70 bis 100 Millionen Euro, wie von Vertretern der Stadt zu hören ist, haben sich bereits mehrere Interessenten gemeldet. Die überparteiliche Lenkungsgruppe zeigte sich überzeugt, dass der nun eingeschlagene Weg zum Erfolg führt.

Ziel: Eröffnung bis zur Kulturhauptstadt Salzkammergut

Der Zeitplan ist ambitioniert: Nach einer Ausschreibung im Jänner könnte schon im September der Zuschlag erfolgen – und das Hotel bereits zur „Kulturhauptstat“ im Jahr 2024 einsatzbereit sein.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Florianer Sängerknaben singen fürs Gmundner Hospiz

VORCHDORF. Gleich zweimal sind am Sonntag, 22. Dezember, in der Pfarrkirche Vorchdorf die Florianer Sängerknaben zu hören.

„Himmel für Anna“

GMUNDEN. Eine ungewöhnliche Annäherung an Weihnachten steht im Stadttheater auf dem Programm: Die Schauspielerin Yarina Gurtner erzählt die Geschichte von Anna Schober – der Mutter ...

Fahrzeug beinahe in Traun gestürzt

BAD ISCHL. Fahrzeug stürzte über eine Böschung in Richtung Traun. 

Sicher in den Skiurlaub - auf richtige Gepäcksicherung im Auto achten

BEZIRK GMUNDEN. Ski gehören in die Dachbox, Skischuhe in den Kofferraum und lose Gegenstände mit Zurrgurten gesichert.

Das ist die aktivste Landjugend-Gruppe des Bezirks Gmunden

VORCHDORF. Bei der Jahreshauptversammlung der Landjugend Vorchdorf gab es Grund zum Feiern: Bereits zum dritten Mal in Folge wurde die Ortsgruppe zur aktivsten des Bezirks gekürt. 

Schlösser Advent geht in die letzte Runde

GMUNDEN. Begeisterung herrschte bei den zahlreichen Menschen, die sich am Schlösser Advent tummelten. Am Wochenende gibt's für einen Besuch die letzte Chance.

Johannes Bamminger ist neuer Gmundner Wirtschaftsreferent

GMUNDEN. In der heutigen Gemeinderatssitzung wird  – von der ÖVP Gmunden nominiert – ein neuer Wirtschaftsreferent eingesetzt. Die Nachfolge von SEP-Centermanager Franz Moser ...

Gmunden verzichtet auf Silvester-Feuerwerk

GMUNDEN. Die Stadtgemeinde verzichtet in der Silvesternacht auf ihr traditionelles Feuerwerk, kündigte Bürgermeister Stefan Krapf an.