Spatenstich für neues Vertriebszentrum des Weltmarktführers für Roboter - FANUC

Hits: 584
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 04.03.2021 18:14 Uhr

VORCHDORF. Am neu geschaffenen INKOBA Betriebsbaugebiet in Vorchdorf entsteht ein neues Vertriebszentrum des japanischen Konzerns Fanuc. Der Konzern ist weltweit für seine Industrieroboter bekannt. Am 4. März gab es den offiziellen Spatenstich mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik. 

Aktuell ist die Firma in Vorchdorf eingemietet. „Trotz herausfordernder Zeiten muss man neue Wege gehen und positiv in die Zukunft blicken. Wir freuen uns sehr, dass ein Weltmarktführer in den Standort Vorchdorf investiert“ freut sich Martin Ettinger, Obmann der WKO Gmunden.

Hauptschwerpunkt von Fanuc sind Roboter für die Industrie aber auch CNC-Fräsen, Servomotoren und Spritzgussmaschinen. Viele Firmen in OÖ haben sich bereits auf die Automatisierung spezialisiert und entwickeln ständig neue Techniken und Produkte. „Vor allem für den Bezirk Gmunden sind Unternehmen und Konzerne wie die Firma Fanuc wichtige Arbeitgeber und ein Mehrwert für die Wirtschaft in der Region.“ freut sich Robert Oberfrank, Leiter der WKO Gmunden. Beim Spatenstich beteiligten sich neben Fanuc Austria Chef Thomas Eder und dem Verantwortlichen für das Europa-Geschäft Shinichi Tanzawa auch Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner, Bürgermeister DI Gunter Schimpl, von INKOBA Salzkammergut Nord Bgm. Hans Kronberger (Obmann) und DI Horst Gaigg (Geschäftsführer) und von der WKO Gmunden Robert Oberfrank (Leiter).

„Die INKOBA Initiative der WKO Gmunden - 11 Gemeinden zu vereinen um Betriebsbaugebiete zu entwickeln, hat sich gelohnt. Neben Fanuc haben sich bereits 5 weitere Unternehmen Grundstücke gesichert und zum Teil schon Betriebsgebäude errichtet. Insgesamt sind 21 ha verfügbar, welche die Grundumlage der Kommunalsteueraufteilung der 11 Gemeinden bietet.“ so Bgm. Hans Kronberger (Obmann INKOBA Salzkammergut Nord).

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Der Staffellauf rund um den Gosausee wurde verschoben

GOSAU. Die Organisatoren des Gosausee Staffelrundlaufes haben sich entschlossen, den ursprünglichen Mai-Termin aufzugeben und eine Durchführung später im Jahr anzupeilen, wenn die Rahmenbedingungen ...

Pfandl bekommt einen Ort für Begegnungen

BAD ISCHL. Ein neugestalteten Platz beim Pfarrheim in Pfandl soll zu einem Treffpunkt werden und alle Generationen für Begegnungen und zum gemütlichen Verweilen einladen.

Gmundner Molkerei: Weichenstellungen zum 90. Geburtstag

GMUNDEN. Mit rund 206 Millionen Euro Umsatz konnte die Gmundner Molkerei ein herausforderndes Jahr 2020 positiv abschließen. Neben einer Stärkung der Unternehmensführung, konnten viele Projekte positiv ...

Konstituierende Bäuerinnenbeiratssitzung im Bezirk Gmunden

GMUNDEN. Bei der konstituierenden Sitzung des Bäuerinnenbeirates Gmunden fand die Wahl der Vorsitzenden und deren Stellvertreterin statt. Der bisherige Vorsitzende Nationalratsabgeordnete Bettina Zopf ...

Antigen-Test: Selbstabnahme am Waldcampus unter Aufsicht

TRAUNKIRCHEN. Die Antigen-Testungen sind in der Corona-Pandemie ein Schlüssel, das Infektionsgeschehen nicht nur permanent zu screenen, sondern auch durch rechtzeitige Maßnahmen eindämmen ...

Ebensee stimmt über Namen für Erholungsgebiet ab

EBENSEE. Wie soll der neu gestaltete Erholungspark an der Traun zukünftig heißen? Die Gemeinde Ebensee lädt die Bürger zur Abstimmung ein.

Voller Erfolg für Rote Briefkästen der SPÖ Ohlsdorf

OHSLDORF. Vizebürgermeisterin Inés Mirlacher: „Vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen – wir nehmen diese als Auftrag für unsere Arbeit“

Wirtschaftsmedaille der WKOÖ für Hans Kronberger

GMUNDEN. Die WKO Gmunden verlieh dem langjährigen Kirchhamer Bürgermeister und INKOBA-Obmann Hans Kronberger für seine Dienste für die Wirtschaft die Wirtschaftsmedaille.