Sicheres und helleres Licht für Goiserer Schutzwege

Hits: 31
Emma Salveter Emma Salveter, Tips Jugendredaktion, 23.09.2021 08:31 Uhr

BAD GOISERN. Die Beleuchtung des stark frequentierten Schutzweges über die B145 in St. Agatha wurde durch den Bauhof Bad Goisern auf einen sichereren und energieeffizienteren Standard gebracht.

Es ist dies der Beginn einer generellen Umrüstung der Beleuchtungsanlagen bei „Zebrastreifen“. Es wurde bewusst eine sehr helle Lichtfarbe gewählt, um die Aufmerksamkeit zu steigern und sich von der restlichen Straßenbeleuchtung abzuheben. Bürgermeister Leopold Schilcher und Hansjörg Schenner konnten nun endlich die ersten, neuen Leuchten besichtigen, da sich der Beginn der Arbeiten aufgrund von Lieferschwierigkeiten etwas verzögert hatte.

„Im heurigen Jahr werden die Schutzwege entlang der Landesstraßen adaptiert. Im Jahr 2022 ist die Umrüstung der Schutzwegbeleuchtung entlang der Marktstraße vorgesehen. In Bad Goisern werden in den nächsten Jahren die rund 800 bestehenden Lichtpunkte der Straßenbeleuchtung einer laufenden Optimierung unterzogen“, verrät Schenner.

Kommentar verfassen



Basketball: Auswärtssieg für die Swans

GMUNDEN. Die Basket Swans trafen auf den noch ungeschlagenen UBSC Graz. Die Gmundner beendete diese Serie mit einem souveränen 75:98 Auswärtssieg.

Erstes Heimspiel der Gmundner Eishockey Sharks

GMUNDEN. Mit dem ersten Heimspiel in der dritthöchsten Eishockeyliga Österreichs wollten die Sharks aus Gmunden ihre ersten Punkte einfahren. 

100 Jahre Verband der Heimat- und Trachtenvereine im Salzkammergut

St. WOLFGANG. Nachdem das große Jubiläumsfest im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden musste, wurde dieses nun in kleinerem Rahmen nachgeholt.

20-Jähriger bei Wildunfall in Pinsdorf verletzt

PINSDORF. Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden wurde in der Nacht auf Sonntag bei einem Wildunfall auf der Aurachtalstraße verletzt.

„Animal Image“ Film und intensive Live-Klänge

BAD ISCHL. Die Jazzfreunde Bad Ischl laden zu einem Konzert mit Trompeter Verneri Pohjola und Schlagzeuger Mika Kallio. Zu hören – und zu sehen – ist „Animal Image“.

Welterbe Mittelschule zertifiziert

BAD GOISERN. Die Welterbe Mittelschule Bad Goisern wurde als „School of Creative Solutions“ zertifiziert. 

Lebenshilfe-Werkstätte Bad Ischl bei Bauernolympiade

BAD ISCHL. Der Kiwanis Club Bad Ischl finanzierte den Beschäftigten der Lebenshilfe-Werkstätte Bad Ischl einen lustigen Tag am Loryhof in Wippenham bei Ried.

Freude über neues Einsatzfahrzeug

SCHARNSTEIN. Nach unzähligen Einsätzen und mehr als 317.000 gefahrenen Kilometern schickte das Rote Kreuz Scharnstein seinen alten Sanitätseinsatzwagen in Pension. Der „Neue“ hat schon seinen Platz ...