Neuer Direktor im „Dachsteinkönig“

Hits: 703
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 03.09.2019 11:40 Uhr

GOSAU. Mario Pabst ist ab sofort als Hoteldirektor mit der Leitung des Dachsteinkönigs in Gosau betraut. Er übernimmt das Zepter von Florian Mayer, der sich mehr um die anstehenden Projekte und deren Weiterentwicklung im Dachsteinkönig kümmern wird.

Seit der Eröffnung Mitte 2016 war der gebürtige Steirer Mario Pabst als stellvertretender Hoteldirektor des Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig in Gosau eingesetzt. Ab sofort wird Pabst, der auf internationale Hotel- und Gastronomie-Erfahrung und eine klassische Hotelfachausbildung verweisen kann, als Hoteldirektor den operativen Betrieb des 5-Sterne-Hauses mit rund 160 Mitarbeitern und 20 Lehrlingen verantworten. Internationale Erfahrung sammelte Pabst zuvor im schweizerischen St. Moritz, branchenintern als „Wiege des gediegenen Dienens am Gast“ bekannt sowie in gehobenen Häusern in Deutschland und Österreich.

Einen klaren Fokus will der neue Hotel-Manager auf Mitarbeiterzufriedenheit legen. Bereits 2018 hatte der Rolling Pin den Dachsteinkönig als „Arbeitgeber des Jahres“ ausgezeichnet. Für Mario Pabst ist das Team eines der wichtigen Kriterien, um Kinderhotellerie auf Luxus-Level anbieten zu können: „Nachhaltig sein im Umgang mit der Umwelt, aber in erster Linie mit den Menschen, die mit mir arbeiten - das ist mein Credo. Man muss Mitarbeiter wertschätzen und ihnen die Möglichkeit geben, sich zu entfalten, dann kann man auch auf Fachkräfte zählen“, ist Mario Pabst überzeugt. Einen zusätzlichen Beitrag, um die Branche und die Region als Arbeitsplatz attraktiv zu machen, leistet Pabst in seiner Funktion im Vorstand des Tourismusverbandes Inneres Salzkammergut.

Florian Mayer reüssiert über das starke Zweiergespann im Dachstein Salzkammergut mit einer erfolgreichen Zwischenbilanz: „Gemeinsam mit dem großartigen Team ist es uns gelungen, das erste 5 Sterne Kinderhotel in Österreich aufzubauen. Mario Pabst ist ein hochgeschätzter Kollege, der von Anfang an maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt war und den Dachsteinkönig im Sinne unserer Philosophie hervorragend managen wird“, sagt Mayer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Großübung Fortuna: Einsatzkräfte des Bezirkes für den Ernstfall gerüstet

EBENSEE. Ein Passagier- und ein Güterzug prallen zusammen. Durch den Aufprall schlugen zwei Waggons des Güterzuges leck. Gefahrstoffe traten aus. Zudem mussten die Einsatzkräfte zahlreiche ...

Winterwandern im Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. Im Salzkammergut gibt es viele Wege und Runden, die man zu Fuß in der winterlichen Landschaft erkunden kann. Außer gutem Schuhwerk und warmer Kleidung braucht man für ...

Kulturhauptstadt 2024: Land reserviert drei Millionen Euro

BAD ISCHL/LINZ. Das Land Oberösterreich reserviert als erste Maßnahme drei Millionen Euro im Doppelbudget. 

Barrierefreies Mega-Event in Salinengemeinde

EBENSEE. Am Wochenende wurde in der Karthalle Ebensee das erste „Kart in Oberösterreich für Rollstuhlfahrer“ präsentiert. 

Papergirls stolpern über Aufsteiger

LAAKIRCHEN. Nicht ganz nach Maß lief der Auftakt der Faustball-Hallen-Bundesliga für Laakirchens Damenteam. Nach einem 3:0 über Ulrichberg fand man gegen ASKÖ Seekirchen nicht ...

Pkw prallte gegen Baum

VORCHDORF. Auf der Haresauer Gemeindestraße kam am Abend des gestrigen 18. November ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Pkw von der ...

Beim Klettern tödlich verunglückt

BAD GOISERN. Im Bereich der Route „Rechte Funsn“ im Klettergarten Ewige Wand stürzte am gestrigen 18. November ein Salzburger in den Tod. 

Nur wer elf knifflige Rätsel löst, kann Schloss Eggenberg retten

VORCHDORF. „Der Mensch will spielen!“, ist Martin Fischer überzeugt. Mit einem selbst entwickelten Mystery-Spiel lädt er Gruppen zum lustigen Erforschen des Museums der Region Vorchdorf ein ...