Tips sucht die besten Bauernregeln: Ein Stück Volkskultur bewahren

Hits: 374
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 05.04.2020 10:36 Uhr

GRIESKIRCHEN/EEERDING. Was taten die Menschen noch vor ein paar hundert Jahren fernab der digitalen Wetter-Apps? Natürlich: Sie beobachteten die Wetterphänomene - über Jahrzehnte hinweg. Entstanden sind die Bauernregeln.

Bauernregeln sind ein Volkskulturgut, das nicht in Vergessenheit geraten sollte. Deshalb machen sich der Grieskirchner Wetterexperte Hans Gessl und Tips auf die Suche nach den besten Wettervorhersagen.

Wetterboten gefragt

Aber nicht nur gereimte Bauernregeln sind gefragt, auch Menschen, die Wettererfahrungen oder Erlebnisse gesammelt haben, die Pflanzen oder auch Tiere als Wetterboten beobachten konnten und vieles mehr. Jeder kann seine persönlichen Wettervorhersagen mitteilen.

Kulturgut erhalten

Die Bauernregeln sind ganz klar die Vorfahren der Wetter-Apps. Diese alten Beobachtungen sollten erhalten werden. Tips freut sich über viele Einsendungen vonseiten der Leser. Diese werden in weiterer Form in der Zeitung veröffentlicht.

Der Ost glost

Eine Wetterbotschaft zur aktuellen Wetterlage hat auch Hans Gessl im Petto: Man könne aktuell den Ostwind gut beobachten. „Der Ost glost, heißt es. Er ist wie eine Glut, nur kalt. Dabei handelt es sich um einen feinen, gemeinen Wind, der die Marillen und Kirschen pflücken kann“, meint Gessl.

Bauernregeln der Tips-Leser

„Märzennebel kommen in 100 Tagen als Gewitter“

von Hertha Mayer aus Eferding

 

„Stehn im März gelbe Blumen im Freien, magst du getrost den Samen streuen.“

„Wenn einmal Josephi ist, endet der Winter ganz gewiss“

Anmerkung: Der Josefstag fällt auf den 19. März, am 20. März ist Frühlingsbeginn

von Anna Mayr aus Pram

 

Bauernregeln einsenden an s.lang@tips.at

Bitte auch Namen und Heimatgemeinde angeben.

Jeder Einsender erhält eine kleine Tips-Überraschung.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tourist zerstört Zehen von Canova-Statue

GRIESKIRCHEN. Ein Mann aus dem Bezirk Grieskirchen sorgte als Tourist in Italien für großes Aufsehen. Bei einem Museumsbesuch in Possagno in der Provinz Reviso. stützte sich der Mann ...

Beachvolleyball: U15-Meisterinnen aus Gallspach

GALLSPACH. Katharina Prandstätter und Anna Aschauer holten sich den Landesmeistertitel im U15-Bewerb der Beachvolleyballmeisterschaft. Ein spannender 2:1 Sieg im Halbfinale brachte die beiden ...

Ehrenabendmusiker ernannt

BAD SCHALLERBACH.  Im Rahmen der Abendmusik in der Bad Schallerbacher Magdalenabergkirche wurde Alois Wimmers Stück „What are their names?“ uraufgeführt. Am selben Abend wurden Horst ...

Elektronik trifft auf Punk-Rock bei DJ Greenice

WAIZENKIRCHEN. Fabian Grüneis, auch bekannt als DJ Greenice präsentierte bei der Autodisco im Empire St. Martin (Bezirk Rohrbach) sein neuestes Projekt: Sein Song „There“s Something„ ...

Hochwasser in Kematen: Straße gesperrt

KEMATEN. Die starken Regenfälle der vergangenen Tage haben auch in Kematen zu Straßensperren geführt. Die Autobahnunterführung auf der L1189 Holzingerstraße Richtung Gallspach ...

Sechs Feuerwehren bei Brand einer Strohballenpresse

TAUFKIRCHEN. Ein Landwirt entdeckte am Wochenende, dass seine Strohballenpresse in Vollbrand stand. Er konnte das Gerät in die angrenzende Wiese ziehen und vom Traktor abhängen. Ein größerer ...

Geboltskirchen macht sich stark gegen 5G

GEBOLTSKIRCHEN. In der Diskussion rund um die Technologie 5G hat sich auch die Gemeinde Geboltskirchen positioniert. Aufgrund einer Bürgerinitiative spricht sich der Gemeinderat gegen die Aufstellung ...

Johannesstraße gesperrt: Baustelle in Grieskirchen

GRIESKIRCHEN. Die Johannesstraße Süd, die von der Bundesstraße 137 abzweigt, wird von 3. August bis vorraussichtlich 11. September gesperrt. Die paralell zur Schulstraße verlaufende ...