Trauer um Geboltskirchner Ex-Bürgermeister

Hits: 294
Ex-Bürgermeister Alois Kastner verstarb im 71. Lebensjahr Foto: Privat
Lisa Hackl Lisa Hackl, Tips Redaktion, 12.04.2021 17:46 Uhr

GEBOLTSKIRCHEN. Ehrenbürger und Bürgermeister außer Dienst Alois Kastner verstarb im 71. Lebensjahr. Der ehemalige Politiker hatte zuletzt an einer schweren Krebserkrankung gelitten. 

18 Jahre lang bekleidete Kastner das Amt des Bürgermeisters in der Gemeinde Geboltskirchen. Zuvor war er fünf Jahre lang als Vizebürgermeister tätig. Die Mitarbeiter des Gemeindeamtes bezeichnen Kastner als den Baumeister des modernen Geboltskirchen. Während seiner Amtszeit wurden die Sanierung der Volksschule und die Errichtung der oberösterreichischen Landes-Krippenbauschule abgeschlossen. Auch der Bauhof und das Amtsgebäude wurden in dieser Zeit erneuert. Er engagierte sich zudem für den flächendeckenden Kanal- und Straßenbau. 134 Gemeinderatssitzungen und 91 Gemeindevorstandssitzungen wurden unter der Leitung von Alois Kastner abgehalten. Er war der 28. Bürgermeister der Gemeinde Geboltskirchen. Bekannt und beliebt war Kastner für die Ausübung seines Amtes mit Hingabe, Feingefühl, Offenheit und freundlicher Wertschätzung. Die Zusammenarbeit mit allen Fraktionen war ihm ein großes Anliegen. Auch für seine musikalische Begeisterung war Alois Kastner bekannt. 2015 wurde ihm das Ehrenzeichen in Gold des Geboltskirchner Musikvereines überreicht, die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde erhielt Kastner 2016

Kommentar verfassen



Vorsicht vor Trickbetrüger in Grieskirchen

GRIESKIRCHEN. Laut Anrufen von besorgten Grieskirchnern ist derzeit ein Mann in roter Kleidung sowie einem Ausweis im Stadtgebiet unterwegs, der sich als Rot-Kreuz-Mitarbeiter ausgibt.

Start in den Bergsommer mit dem Alpenverein Waizenkirchen

WAIZENKIRCHEN. Berg­fexe, Kletterfreunde, Radler und Mountainbiker aufgepasst – der Alpenverein Waizenkirchen startet in die Sommersaison und hat ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. ...

Ein Bankerl zum Rasten, Staunen und Foto machen

WAIZENKIRCHEN. Eine „Wanderbank mit Bilderrahmen“, die von den Waizenkirchner Bäuerinnen geplant und finanziert wurde, soll zum Rasten einladen und einen Blick in die schöne Kulturlandschaft eröffnen. ...

Delogierungsbetroffener: „Es kann jedem passieren“

EFERDING/ GRIESKIRCHEN. Günther G. (Name geändert) war glücklich: eigene Wohnung, Beziehung, Traumjob. Dann folgte eine Krankheit, am Ende der Abwärtsspirale stand der 45-Jährige vor der Delogierung.  ...

Stillfüssing: Soldatengrab in neuer Gestalt

WAIZENKIRCHEN. In völlig neuer Gestalt präsentiert sich das Soldatengrab in der Waizenkirchner Ortschaft Stillfüssing.

Impfung in St. Pius organisiert

STEEGEN. Im Auftrag vom Land OÖ organisierten die Caritas-Mitarbeiter in St. Pius in Steegen eine Impfstraße für Menschen mit Beeinträchtigungen aus den Bezirken Schärding und Grieskirchen. Insgesamt ...

Ein Leben für den Fußball: „Otti“ ist die treue Seele beim SV Grieskirchen

GRIESKIRCHEN. Im Leben von Reinhard „Otti“ Ott dreht sich alles um das runde Leder. Der Fußball hat es dem 1964er angetan. Vor allem für den SV Grieskirchen schlägt sein Herz. Seit seinem 15. Lebensjahr ...

„Essen macht gesund“ - davon ist Johannes Zeininger überzeugt

GRIESKIRCHEN. Johannes Zeininger - so heißt jener Mann, der seit 2004 im Klinikum Grieskirchen den Kochlöffel schwingt und als Küchenchef dafür sorgen will, dass durch gesunde Speisen zur Genesung ...