Österreich is(st) wieder „goaßnarrisch“- Im Oktober ist Ziegen- und Kitzfleisch wieder in aller Munde

Olivia Lentschig Tips Redaktion Olivia Lentschig, 30.09.2022 08:00 Uhr

BEZIRK. Kreativ köchelt es im Oktober wieder in heimischen Schlemmerküchen, denn der Goatober, das einmonatige Foodfestival im Zeichen der Ziege, geht heuer bereits in die dritte Runde. Der Goatober wurde 2020 erstmals in Österreich durchgeführt und dieses Festival optimiert die Ziegen- und Kitzfleisch-Vermarktung für die heimischen Landwirte und Gastronomen. Mit dabei auch das Restaurant Waldschänke in Grieskirchen und das Wirtshaus Schwarzgrub in Weibern.

Österreichweit nehmen heuer knapp 30 GastronomieBetriebe am Goatober teil, in Oberösterreich sind es 14.

„Der Aufwärtstrend und der gute Zulauf bei diesem Festival sind für die Organisatoren sehr erfreulich. So gelingt es, die Nachfrage nach Ziegen- und Kitzfleisch in der regionalen Gastronomie zu steigern und einen weiteren Vermarktungsschwerpunkt zu etablieren“, erläutert Karl Grabmayr, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer OÖ. Für Grabmayr ist Kitzfleisch ein echter Geheimtipp, der mehr Beachtung verdient.

Mit zehn teilnehmenden oberösterreichischen Betrieben zum Startschuss 2020 konnte über die Erweiterung auf Bundesebene im Vorjahr nun die Zahl der teilnehmenden Restaurants vervielfacht werden und interessante, neue Kooperationen und Ideen für die nächsten Jahre sind bereits im Gespräch.

Ebenfalls bemerkenswert ist, dass fast alle Mitwirkenden der letzten Jahre erneut am Festival teilnehmen. „Ich bin mit der Teilnahme zufrieden, von unserem Ziel, hochwertiges Ziegenfleisch ganzjährig auf die Teller der Konsumenten zu zaubern, sind wir jedoch noch einige Schritte entfernt“, betont Josef Stöckl, der Initiator des Goatober Foodfestivals Austria.

Als Obmann des Landesverbandes für Ziegenzucht OÖ sieht Stöckl das Potenzial solcher Vermarktungsaktionen für seine Verbandsmitglieder. Mit dem Goatober und seiner Zielsetzung, köstliches, regionales und nachhaltiges Ziegenfleisch in den Blickpunkt zu rücken, sollte es jedoch gelingen, dass Kitzfleisch ganzjährig in der Gastronomie angeboten wird.

Viele junge Leute achten wieder bewusst auf ihre Ernährung, gerade in Bezug auf Regionalität, Ethik und Nachhaltigkeit. Genau diese Ansprüche kann der „Goatober“ mit dem frischen Kitzfleisch-Angebot aus der Region bedienen. Viele Konsumenten entdecken beim Goatober das Ziegenfleisch wieder, das für Viele schon fast in Vergessenheit geraten ist, wie eine Gastronomin berichtet.

„Der Goatober verbindet Konsumenten mit Genuss, Gäste mit Restaurants, Gastronomiebetriebe mit regionalen Lebensmittelproduzenten, aber vor allem weltweit Menschen unterschiedlichster Gesellschaftsgruppen zum gemeinsamen Genießen“, so Stöckl abschließend.

Interessante Infos, Rezeptideen und alle mitwirkende Betriebe auf www.goatober.at

Kommentar verfassen



Arbeitsmarkt in Grieskirchen und Eferding bleibt stabil

EFERDING/GRIESKIRCHEN. Im Bezirk Grieskirchen sind 704 Personen arbeitslos gemeldet, die Arbeitslosenquote liegt bei 2,3 Prozent. Eferding hat mit einer Arbeitslosenquote von 2,1 Prozent den zweitbesten ...

Seit 40 Jahren für den Sport in St. Pius im Einsatz

STEEGEN/PEUERBACH. Leo Gfellner aus Peuerbach arbeitet seit 40 Jahren am Caritas-Standort St. Pius in Steegen/Peuerbach. Beim Zivildienst ist der gelernte Tischler hier „hängen“ geblieben und hat ...

Rückkehr des Jugendtages in Wallern

WALLERN. Die Gemeinde Wallern veranstaltete heuer nach einer zweijährigen Pause (Corona) wieder ihren traditionellen Jugendtag.

Fulminanter Start in die Adventzeit

WALLERN. In der Gemeinde Wallern läutete man die Adventzeit mit einer Christbaumbeleuchtung-Einschaltfeier ein. Perchten sorgten für eine ausgelassene Stimmung.

Weihnachtsbaum-Aktion zugunsten der Herzkinder

WALLERN. Die SPÖ Wallern möchte mit ihrer Weihnachtsbaum-Aktion den Verein „Herzkinder Österreich“ unterstützen.

Bewegtes Jahr für Brigitte und Heinz Söllinger in Nepal

MEGGENHOFEN. Brigitte und Heinz Söllinger aus Meggenhofen reisten nach zwei Jahren der Corona-Pandemie im heurigen Jahr wieder nach Nepal, um ihre Projekte vor Ort zu besuchen. Vieles habe sich auch in ...

Vielfältiges Solid-Gold-Konzert in Schallerbach

BAD SCHALLERBACH. Mit dem Eröffnungsstück „Olympic Fanfare and Theme“ von John Williams brillierte der Trompetensatz der Bad Schallerbacher Marktkapelle, verstärkt durch befreundete Musiker von ...

160 Kinder stürmten den Tag der offenen Türen

GRIESKIRCHEN. Mehr als 160 Schüler aus den Volksschulen der umliegenden Gemeinden kamen am 2. Dezember zum „Tag der offenen Tür“ der beiden Technischen Mittelschulen ins Schulzentrum Grieskirchen. ...