Spatenstich für Motel „Schlafraum“ in Schlüßlberg

Hits: 660
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 19.09.2019 07:35 Uhr

SCHLÜSSLBERG. Mit einem Spatenstich wurden die Bauarbeiten für das Motel „Schlafraum“ in Schlüßlberg eingeleitet. Die Projektverantwortlichen Harald und Willi Sickinger sehen vor allem Monteure und Handelstreibende als ihre Hauptzielgruppe.

Das Motel ist nach dem Gesundheitszentrum in Neumarkt schon das zweite Projekt für die beiden Brüder der Sickinger Bauprojekt GmbH. Das Grundstück unweit des Handelsparks sei dafür optimal. „Durch Zufall sind wir auf diese Fläche gestoßen und es ist perfekt für unser Projekt. Die Autobahnauffahrt in Pichl ist nur wenige Minuten entfernt, bis zum Messezentrum Wels sind es ebenfalls nur 20 Minuten. Die Firmen Pöttinger und Fröhling sind sogar zu Fuß zu erreichen“, erklärt Willi Sickinger.

54 moderne Zimmer

Insgesamt stehen den Gästen 46 moderne Einzel- sowie acht Doppelzimmer zur Verfügung, letztere sogar je mit privater Infrarotkabine. Eingecheckt wird vollautomatisiert - 24 Stunden sieben Tage die Woche. Neben dem täglichen Frühstück können sich die Gäste an Automaten mit Getränken, Speisen und Hygieneartikeln versorgen. „Zudem liegen große Nahversorger nur zwei Minuten entfernt“, ergänzt Willi Sickinger. Für mitgebrachte Speisen steht eine kleine Küche bereit, ein Besprechungsmöglichkeit ist mit drei speziellen Kojen gegeben. 

„Ich war selber zehn Jahre lang als Außenmitarbeiter tätig und weiß, dass ein Bedarf an einem solchen Motel gegeben ist. Es gibt zu wenige Nächtigungsmöglichkeiten im mittleren Preissegment“, weiß Willi Sickinger. Ein Einzelzimmer soll 58 Euro kosten, ein Doppelzimmer 92 Euro, Frühstück zusätzlich 9 Euro. Das Motel in Grieskirchen sieht er nicht als Mitbewerber, sondern eher als Ergänzung. Trotz Nähe zu Bad Schallerbach legt man den Fokus bewusst nicht auf Wellnessgäste. „Unser Ziel ist es, den Hotelbetrieb mit minimalem Personalaufwand zu betreiben. Durch die moderne, innovative Ausstattung und den kostengünstigen Zimmerpreis, differenzieren wir uns klar zu den Marktbegleitern“, betont Willi Sickinger.

Mieter für Verkaufsfläche gesucht

Zusätzlich zu den Zimmern steht im Eingangsbereich noch eine 70 Quadratmeter große Verkaufsfläche zur Verfügung. „Da sind wir noch auf der Suche nach Interessenten“,  ergänzt Harald Sickinger. Einen Bauernladen aber auch einen Pop-up-Store für Jungunternehmer können sich die beiden Brüder vorstellen, „Leben soll er reinbringen.“

Insgesamt investieren Willi und Harald Sickinger 2,8 Millionen Euro in das Projekt. Die Fertigstellung ist im August 2020 geplant. „Unser Ziel ist mit der Welser Messe im September die ersten Gäste einzuquartieren“, so Willi Sickinger.

Auch die Gemeinde Schlüßlberg freut sich über den Bau des Motels. „Es ist eine Bereicherung und Ergänzung für Schlüßlberg“, sagt Bürgermeister Klaus Höllerl.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein neues Angebot Menschen mit Beeinträchtigung in die Berufswelt zu integrieren

GRIESKIRCHEN. Das Zentrum für Berufliche Zukunftsplanung (ZBZ) in der Stadt Grieskirchen ist offiziell eröffnet.

Landlcup: Rennstart aufgrund der Witterung ungewiss

BEZIRK GRIESKIRCHEN. Die nächsten beiden Skirennen des Landl-Cups sind für 23. Februar in Eberschwang geplant. Aufgrund der warmen Temperaturen in den vergangenen Wochen stehen die Rennen jedoch ...

LESERBRIEF: Stellungnahme von Bürgermeisterin Maria Pachner

Zum Leserbrief in der Tips-Ausgabe 7 vom 12. Februar 

Pyjama-Party bei den Agathenser Florianis

ST. AGATHA. Stimmung und Tanz mit Live-Musik von Herzbluat sowie Partyhits in der Bar sollen beim Fasching der Agathenser Feuerwehrkameraden für beste Stimmung sorgen.

Fachschüler luden zum Tanzfest

WAIZENKIRCHEN. Zum 52. Mal luden die landwirtschaftlichen Fachschulen Waizenkirchen und Mistelbach zum traditionellen Tanzfest, das gleichzeitig als Abschlussfest für die zukünftigen Absolventen ...

Seniorenbund: Gesund altern und fit bleiben als Ziel

BAD SCHALLERBACH. Die Menschen in Österreich werden immer älter – mittlerweile ist jeder Vierte über 60 Jahre alt. Damit die ältere Generation möglichst lange fit und gesund ...

Wie ein Handymast die Peuerbacher bewegt

PEUERBACH. Ein geplanter Handymast beschäftigt aktuell die Peuerbacher Bevölkerung. In der Ortschaft Bruck soll ein 36 Meter hoher Sendemast gebaut werden – sehr zum Leidwesen der Anrainer, ...

„Es muas seyn“: In St. Agatha planen die Bauern den Aufstand

ST. AGATHA. Der Held der Bauernkrieger - Stefan Fadinger - wird heuer in seiner Heimatgemeinde wieder die Hauptrolle spielen. Das Bauernkriegsspiel in St. Agatha gewährt auch fast 400 Jahre nach dem ...