So hat der Bezirk Grieskirchen gewählt (Update: 07:27)

Hits: 4946
Tanja Auer Tanja Auer, Tips Redaktion, 27.09.2021 07:27 Uhr

BEZIRK GRIESKIRCHEN. Ab 16 Uhr gibt es am heutigen Wahlsonntag die ersten Hochrechnungen. Wie haben die 33 Gemeinden im Bezirk gewählt? Wo gibt es einen neuen Bürgermeister, wo wartet noch eine Stichwahl? Die Antworten gibt es im „Tips Live Ticker“.

07:26 Stichwahl in Natternbach: Zwei Kandidatinnen im Duell um den Ortschefsessel

In der Marktgemeinde kommt es im Oktober zur Stichwahl zwischen Nadine Humberger (ÖVP) und Tanja Aigner (SPÖ). Humberger konnte sich, als ÖVP-Nachfolge von Josef Ruschak, vorerst 45,25 Prozent der Stimmen sichern, Aigner 32,44 Prozent. Martin Auinger (FPÖ) erhielt 19,64 Prozent der Stimmen, Gottfried Wimmer 2,67 Prozent. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 40,67, SPÖ: 26,33 Prozent, FPÖ: 21,96 Prozent, Grüne 9,17 Prozent, BFNDW: 1,87 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 1927 Stimmen, geringer als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich vorläufig wie folgt: ÖVP 8, SPÖ 5, FPÖ 4, Grüne 2.

20:54 Gallspach: Lang im Amt bestätigt

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Landtagswahl in der Gemeinde Gallspach lauten: ÖVP: 35,67 Prozent, FPÖ: 30,38 Prozent, SPÖ 17,87 Prozent, Grüne: 8,12 Prozent, MFG kommt auf 3,05 Prozent, Neos auf 4,02. Bürgermeister bleibt der amtierende FPÖ-Kandidat Dieter Lang. Die Wahlbeteiligung betrug 77,87 Prozent, im Gemeinderat gewinnt die ÖVP zwei Mandate und besetzt in Zukunft acht Plätze, SPÖ und FPÖ bleiben mit sechs und elf Mandaten gleich stark. Langs ÖVP-Herausforderin Maria Obermayr kommt auf 26,72 Prozent, der Bürgermeister selbst wird mit 55,26 Prozent wiedergewählt, SPÖ-Kandidat Peter Rohrmoser kommt auf 18,02 Prozent.

20:45 Gallspach: Lang im Amt bestätigt

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Landtagswahl in der Gemeinde Gallspach lauten: ÖVP: 35,67 Prozent, FPÖ: 30,38 Prozent, SPÖ 17,87 Prozent, Grüne: 8,12 Prozent, MFG kommt auf 3,05 Prozent, Neos auf 4,02. Bürgermeister bleibt der amtierende FPÖ-Kandidat Dieter Lang. Die Wahlbeteiligung betrug 77,87 Prozent, im Gemeinderat gewinnt die ÖVP zwei Mandate und besetzt in Zukunft acht Plätze, SPÖ und FPÖ bleiben mit sechs und elf Mandaten gleich stark. Langs ÖVP- Herausforderin Maria Obermayr kommt auf 26,72 Prozent, der Bürgermeister selbst wird mit 55,26 Prozent wiedergewählt, SPÖ-Kandidat Peter Rohrmoser kommt auf 18,02 Prozent.

20:42 Gaspoltshofen: Stichwahl für Höftberger und Klinger

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Landtagswahl in der Gemeinde Gaspotlshofen lauten: ÖVP: 37,43 Prozent, FPÖ: 29,55 Prozent, SPÖ 12,97 Prozent, Grüne: 12,12 Prozent, MFG kommt auf 4,05 Prozent, Neos auf 2,79 Prozent. In der Bürgermeisterstichwahl stehen der amtierende Bürgermeister Wolfgang Klinger und sein ÖVP-Herausforderer Johannes Höftberger.

Die Wahlbeteiligung lag bei 79,50 Prozent, die ÖVP kann von acht auf zehn Gemeinderatssitze ausbauen, die FPÖ verliert ein Mandat und ist damit in Zukunft genauso stark wie die Volkspartei. Drei Mandaten gehen an die SPÖ, die Grünen verlieren ein Mandat und haben in Zukunft zwei Sitze im Gemeinderat. Bürgermeister Wolfgang Klinger verliert 15 Prozent der Stimmen und landet auf 49,67 Prozent, Höftberger kann 7,74 Prozent zulegen und kommt auf 34,13 Prozent, auf 10,39 Prozent kommt Andreas Ehrenleitner (SPÖ). Der grüne Kandidat Fritz Söllinger erreicht 5,81 Prozent.

„Der Wähler hat entschieden“, meint Klinger. Er werde sich seelisch und moralisch auf die Stichwahl vorbereiten.

20:09 Stichwahl in Schlüßlberg

In Schlüßlberg kommt es voraussichtlich im Oktober zur Stichwahl zwischen Alexander Wiesinger-Mayr (ÖVP) und Klaus Höllerl (SPÖ). Höllerl konnte sich vorerst 49,25 Prozent der Stimmen sichern, Wiesinger-Mayr hat einen Zugewinn und steht damit bei 40,60 Prozent. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 42,61 Prozent, SPÖ: 41,66 Prozent, Grüne: 8,54 Prozent, FPÖ 7,19 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 2465 Stimmen, geringer als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich vorläufig wie folgt: ÖVP 11, SPÖ 11, Grüne 2, FPÖ 1.

19:56 Herbert Ollinger (ÖVP) bleibt Ortschef

Keine Veränderung beim Bürgermeisteramt in der Marktgemeinde Neumarkt. Herbert Ollinger (ÖVP) konnte die Wahl abermals für sich entscheiden. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 48,04 Prozent, FPÖ: 29,53 Prozent, SPÖ 22,43 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 1173 Stimmen, höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 9, FPÖ 6, SPÖ 4.

19:49 Stichwahl in Wallern: Richtsteiger versus Binder

Für eine spannende Wendung in Wallern sorgt Sabine Binder (FPÖ). Sie tritt am Sonntag, 10. Oktober in der Stichwahl gegen Dominik Richtsteiger (ÖVP) an. Binder konnte sich 29,99 Prozent der Stimmen sichern, Richtsteiger rutscht auf 38,52 Prozent ab. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 34,38 Prozent, FPÖ: 25,09 Prozent, SPÖ: 20,60 Prozent, Grüne: 15,49 Prozent, Neos: 2,48 Prozent, Referendum: 1,46 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 2518 Stimmen, höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 9, FP 7, SPÖ 5, Grüne 4, Neos 0, Referendum 0.

19:35 Weibern: Roitinger im Amt bestätigt

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Landtagswahl in der Gemeinde Weibern lauten: ÖVP: 43,82 Prozent, FPÖ: 17,07 Prozent, SPÖ 16,20 Prozent, Grüne: 15,53 Prozent, MFG kommt auf 3,26 Prozent und Neos auf 2,97 Prozent. Bürgermeister bleibt ÖVP- Kandidat Manfred Roitinger. Die Wahlbeteiligung lag bei 83,38 Prozent, im Gemeinderat verlor die ÖVP ein Mandat, die SPÖ konnte hingegen von zwei auf fünf Sitze aufstocken und ist von nun an zweitstärkste Kraft. Die FPÖ muss die Halbierung ihrer Gemeinderatssitze verkraften, die Grünen bleiben konstant bei drei Mandaten. Roitingers SPÖ-Herausforderer Christian Hoffmann erhielt 39,92 Prozent der Wählerstimmen.

19:32 Stichwahl in der Bezirkshauptstadt: Pachner versus Pointinger

In Grieskirchen kommt es im Oktober zur Stichwahl zwischen Maria Pachner (ÖVP) und Franz Pointinger (FPÖ). Pachner konnte sich vorerst 48,87 Prozent der Stimmen sichern, Pointinger 19,80 Prozent.

„Ich habe ein Etappenziel erreicht und werde in Zukunft auch weiterhin das machen was ich am besten kann: Authentisch und ehrlich arbeiten“, sagt Pointinger, der sich auf die Stichwahl im Oktober freut. „Es ist wie es ist. Natürlich haben wir uns gewünscht, dass es sich ausgeht. Leider haben ein paar Stimmen gefehlt. Dass wir fünf Prozent verloren haben, ist aber aus meiner Sicht nicht verwunderlich, denn mit Thomas Antlinger von der SPÖ hat Grieskirchen einen jungen, dynamischen Politiker gewonnen. Auch stellen die Grünen mit Bernhard Waldhör zum ersten Mal einen Kandidaten zur Wahl“, so Pachner zum Verlust der 5,15 Prozent. „Erfreulich ist aber, dass wir einen Stadtrat dazugewinnen konnten. Somit haben wir insgesamt vier.“ Die SPÖ schickte ihren Bezirksparteivorsitzenden Thomas Antlinger ins Rennen, der zwar 2,78 Prozent der Stimmen verlor, dennoch aber mit 17,78 Prozent nur knapp hinter Pointinger liegt. Bernhard Waldhör von den Grünen konnte sich 13,54 Prozent der Stimmen erkämpfen und hat damit den höchsten Zuwachs an Stimmen in der Bezirkshauptstadt.

„Wir haben bisher einen schönen fairen Wahlkampf geführt und werden diesen als Team nun verstärken“, zeigt sich Pachner stark für die kommende Stichwahl. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 42,48 Prozent, FPÖ: 22,17 Prozent, SPÖ: 18,67 Prozent, Grüne 16,68 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 3744 Stimmen, niedriger als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 11, FPÖ 5, SPÖ 5, Grüne 4.

19:11 Taufkirchen: Schaur wieder Bürgermeister

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Landtagswahl in der Gemeinde Taufkirchen lauten: ÖVP: 41,93 Prozent, FPÖ: 30,21 Prozent, SPÖ 10,96 Prozent, Grüne: 8,60 Prozent, MFG kommt auf 5,25 Prozent, Neos auf 2,21 Prozent. Der Bürgermeister heißt wieder Gerhard Schaur. Mit 51,77 Prozent liegt Schaur weniger als vier Prozent vor seinem Herausforderer Thomas Ecker (FPÖ). Die Wahlbeteiligung lag bei 85,10 Prozent, im Gemeinderat kann die ÖVP zwei Mandate dazugewinnen und baut die absolute Mehrheit mit zehn Stimmen aus. Die FPÖ verliert einen Sitz, SPÖ bleibt mit zwei Sitzen gleich.

19:10 Meggenhofen: Oberndorfer bleibt Ortschef

Die vorläufigen Wahlergebnisse der Landtagswahl für die Gemeinde Meggenhofen lauten: ÖVP: 48,34 Prozent, FPÖ: 21,14 Prozent, SPÖ 8,90 Prozent, Grüne: 12,13 Prozent, MFG kommt auf 5,58 Prozent, Neos erreichen 3,23 Prozent. Bürgermeister bleibt ÖVP- Kandidat Heinz Oberndorfer. Die Wahlbeteiligung lag bei 85,37 Prozent, im Gemeinderat konnte die ÖVP von sieben auf zwölf Mandate ausbauen. Die FPÖ bleibt auf zwei Mandaten, die SPÖ verliert einen Sitz und hat zukünftig fünf Stimmen im Gremium. Oberndorfer Herausforderin im Kampf um das Bürgmeisteramt, SPÖ-Kandidatin Ulli Kaser erhält 28,08 Prozent der Stimmen.

19:09 Haag: Binder bleibt, Grüne von Null auf zweitstärkste Kraft

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Landtagswahl in der Gemeinde Haag lauten: ÖVP: 43,10 Prozent, FPÖ: 18,10 Prozent, SPÖ 15,36 Prozent, Grüne: 14,84 Prozent. MFG kommt auf 3,78 Prozent, Neos auf 3,86 Prozent der Wählerstimmen. Bürgermeister bleibt ÖVP-Kandidat Konrad Binder. Die Wahlbeteiligung lag bei 84,39 Prozent in der Gemeinde, die ÖVP fällt von zwölf auf neun Mandate zurück. Die neugegründete Grünen-Fraktion der Gemeinde kommt auf Anhieb auf 20,06 Prozent und ist somit mit vier Mandaten zweitstärkste Kraft im Gemeinderat. Jeweils drei Sitze erhalten FPÖ und SPÖ. Binders Herausforderin Christine Mayrhuber (FPÖ) erhielt 22,38 Prozent der Stimmen in der Bürgermeisterwahl.

19:01 Stichwahl in Peuerbach

Für eine spannende Wendung in der Sternenstadt sorgt Roland Schauer, Kandidat der Bürgerliste „Gemeinsame Zukunft Bruck Waasen Peuerbach“ (GZBWP). Er tritt am Sonntag, 10. Oktober in der Stichwahl gegen den bisherigen Ortschef Wolfgang Oberlehner (ÖVP) an. Schauer konnte sich 36,59 Prozent der Stimmen sichern, Oberlehner verlor hingegen und rutscht damit auf 41,04 Prozent ab. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 38,37 Prozent, GZBWP: 27, 52 Prozent, FPÖ: 12, 77 Prozent, SPÖ: 11,36 Prozent, Grüne: 8,34 Prozent, TOP: 1,65 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 3752 Stimmen, höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 10, GZBWP 7, FPÖ 3, SPÖ 3, Grüne 2.

18:51 Herbert Lehner (ÖVP) abermals Ortschef in Steegen

Keine Veränderung beim Bürgermeisteramt in der Gemeinde Steegen. Der einzige Kandidat für den Ortschefsessel und derzeitiger Bürgermeister Herbert Lehner (ÖVP) konnte die Wahl mit 69,70 Prozent der Stimmen abermals für sich entscheiden. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 47,39 Prozent, FPÖ: 26,23 Prozent, SPÖ: 13,96 Prozent, Grüne 12,42 Prozent. 30,30 Prozent stimmten gegen Lehner. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 923 Stimmen, höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 7, FPÖ 3, SPÖ 2, Grüne 1.

18:34 Raphael Hofinger (ÖVP) wird wieder Bürgermeister in Neukirchen/Walde

Keine Veränderung beim Bürgermeisteramt in der Marktgemeinde Neukirchen. Raphael Hofinger (ÖVP) konnte die Wahl abermals für sich entscheiden. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 61,50 Prozent, FPÖ: 15, 49 Prozent, SPÖ 23,01 Prozent. Peter Wagnleithner (SPÖ) konnte 29,60 Prozent der Stimmen für sich gewinnen – Ein Zuwachs von 10,47 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 1344 Stimmen, geringer als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 12, FPÖ 3, SPÖ 4.

18:25 Karl Furthmair (ÖVP) abermals Ortschef in St. Georgen

Keine Veränderung bringt die Wahl in Bezug auf das Bürgermeisteramt. Karl Furthmair (ÖVP) konnte die Wahl mit 76,75 Prozent wieder für sich entscheiden. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 74 Prozent, FPÖ: 26 Prozent. Raimund Doppler (FPÖ) konnte 23,25 Prozent der Stimmen für sich gewinnen. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 1080 Stimmen, höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 14, FPÖ 5.

18:23 Gadermair wird Hofkirchens Ortschef

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Landtagswahl in der Gemeinde Hofkirchen lauten: ÖVP: 44,73 Prozent, FPÖ: 23,86 Prozent, SPÖ 11,73 Prozent, Grüne: 9,34 Prozent. MFG kommt auf Anhieb auf 6,66 Prozent, Neos auf 2,68 Prozent. Das Bürgermeisteramt geht an Alois Zauners Nachfolger Josef Gadermair (ÖVP) mit 58,53 Prozent Zustimmung, Adolf Humer (FPÖ) kommt auf 24,81 Prozent Zustimmung, Christian Huber (SPÖ) wurde von 16,67 Prozent der Wahlberechtigten gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 83,11 Prozent, die Mandatsverteilung ändert sich leicht: Die ÖVP kommt auf zehn Mandate, die FPÖ verliert eines um kommt auf fünf Plätze, SPÖ kann von drei auf vier Gemeinderatssitze ausbauen.

18:12 Agathenser Ortschef erneut Manfred Mühlböck (ÖVP)

Keine Veränderung bringt die Wahl in Bezug auf das Bürgermeisteramt in St Agatha. Manfred Mühlböck (ÖVP) konnte die Wahl wieder für sich entscheiden. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 57,56 Prozent, FPÖ: 24,85 Prozent, SPÖ 17,59 Prozent. Stefanie Klapfenböck (FPÖ) konnte 18,45 Prozent der Stimmen für sich gewinnen, Konrad Baschinger von der SPÖ 26,13 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 1778 Stimmen, höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 11, FPÖ 5, SPÖ 3.

18:00 Peter Oberlehner (ÖVP) ist wieder Pöttinger Bürgermeister

Keine Veränderung bringt die Wahl in Bezug auf das Bürgermeisteramt. Der einzige Bürgermeisterkandidat und derzeitiger Ortschef Peter Oberlehner (ÖVP) konnte die Wahl wieder für sich entscheiden. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat in Pollham lauten: ÖVP: 75,74 Prozent, SPÖ 24,26 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist, mit vorerst 458 Stimmen, höher als im Wahljahr 2015. 13,35 Prozent stimmten gegen Oberlehner. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 10, SPÖ 3.

17:51 Markus Brandlmayr (ÖVP) erneut Ortschef in Bad Schallerbach

Markus Brandlmayr (ÖVP) konnte die Wahl mit 62,46 Prozent wieder für sich entscheiden. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat in Bad Schallerbach lauten: ÖVP: 52,04 Prozent, FPÖ: 16,80 Prozent, SPÖ: 17,57 Prozent, Grüne 10,01 Prozent, UBB 3,58 Prozent. Gregor Binder (FPÖ) erhielt 15,64 Prozent der Stimmen, Roland Brunnbauer (SPÖ) 17,70 Prozent uns Rudolf Doppelbauer (UBB) 4,21 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag, mit vorerst 3420 Stimmen, höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 14, FPÖ 4, SPÖ 4, Grüne 2, UBB 1.

17:47 Perndorfer erneut zum Bürgermeister gewählt

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Landtagswahl in der Gemeinde Hofkirchen lauten: ÖVP: 43,52 Prozent, FPÖ: 29,31 Prozent, Grüne: 10,30 Prozent SPÖ 6,93 Prozent, MFG kommt auf 4,62 Prozent, Neos auf 3,02. Bürgermeister bleibt Christian Perndorfer (ÖVP), der als einziger Kandidat ins Rennen ging. Er erhielt 85,09 Prozent der Stimmen. Im Gemeinderat stellt die ÖVP in Zukunft neun Mandate, vier gehen an die FPÖ, die damit einen Sitz an die ÖVP verlieren.

7 Katharina Zauner (ÖVP) abermals Ortschefin in Pram

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Landtagswahl in der Gemeinde Pram lauten: ÖVP: 37,15 Prozent, FPÖ: 28,79 Prozent, SPÖ 11,71 Prozent, Grüne: 13,20 Prozent, MFG landet auf 5,19 Prozent, 2,99 Prozent der Wähler stimmten für Neos. Bürgermeisterin bleibt Katharina Zauner (ÖVP) mit 52,34 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 83,51 Prozent. Zauners Herausforderer aus der FPÖ Harald Beham erreichte 31,68 Prozent der Stimmen, SPÖ-Bürgermeisterkandidat Herbert Gadringer erreichte 15,97 Prozent der Stimmen. Im Gemeinderat herrscht ab jetzt folgende Verteilung vor: Die ÖVP baut ein Mandat aus auf zehn Mandate, FPÖ bleibt auf sechs Sitzen im Gemeinderat, die SPÖ verliert ein Mandat und besetzt noch drei Stellen in der Vertretung.

Bürgermeisterin Katharina Zauner ist überwältigt vom Erfolg ihrer Partei: „Das Erfolgsgeheimnis war das gute Team, das in der Gemeinde hinter mir steht“. Die Arbeit im Gemeinderat und im Gemeindevorstand soll nun für die ÖVP leichter werden, die Partei freue sich auf die kommende Arbeit.

17:35 Kirchsteiger (SPÖ) bleibt Geboltskirchner Bürgermeister

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Gemeinderatswahl in der Gemeinde Geboltskirchen lauten: ÖVP: 37,03 Prozent, SPÖ 27,04 Prozent, FPÖ: 17,56 Prozent, Grüne: 18,37 Prozent. Bürgermeister bleibt Friedrich Kirchsteiger, der um 16,57 Prozent zulegt, sein Herausforderer Rudolf Waldenberger (ÖVP) kommt auf 41,78 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 85,75 Prozent, die Mandatverteilung ist damit wie folgt: ÖVP acht Mandate, SPÖ fünf Sitze im Gemeinderat, FPÖ und Grüne jeweils drei Mandate.

17:34 Gisela Mayr (ÖVP) bleibt Ortschefin in Tollet

Gisela Mayr setzt sich mit 71,20 Prozent wieder als Ortschefin durch. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat in Tollet lauten: ÖVP: 50 Prozent, FPÖ: 19,91 Prozent, SPÖ: 11,38 Prozent, Grüne 18,71 Prozent. Die Wahlbeteiligung ist mit vorerst 775 Stimmen höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 7, FPÖ: 3, SPÖ 1, Grüne: 2.

17:28 Ernst Mair (ÖVP) bleibt Pollhamer Bürgermeister

Keine Veränderung bringt die Wahl in Bezug auf das Bürgermeisteramt. Der einzige Bürgermeisterkandidat und derzeitiger Ortschef Ernst Mair (ÖVP) konnte die Wahl wieder für sich entscheiden. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat in Pollham lauten: ÖVP: 57,45 Prozent, FPÖ: 19,88 Prozent, SPÖ 10,25 Prozent, Grüne: 12,42. Die Wahlbeteiligung ist mit vorerst 784 Stimmen geringer als im Wahljahr 2015, 23,26 Prozent stimmten gegen Ernst Mair. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 8, FPÖ: 3, SPÖ 1, Grüne: 1.

17:10 Erneut Bürgermeisterin in Kallham gewählt

Helga Witzmann (ÖVP) kann sich ihren Ortschefinnen-Sessel mit 66,12 Prozent abermals sichern. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat lauten: ÖVP: 59,44 Prozent, SPÖ 20,90 Prozent, FPÖ: 19,66 Prozent. Martin Scharinger (SPÖ) erreichte 17,7 Prozent der Stimmen,Peter Grün (FPÖ) 16,71 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag mit vorerst 2088 Stimmen höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 15, FPÖ: 5, SPÖ 5.

17:01 Stadlmayr in Rottenbach als Ortschef bestätigt

Die vorläufigen Wahlergebnisse für die Landtagswahl in der Gemeinde Aistersheim lauten: ÖVP: 32,69 Prozent, FPÖ: 30,61 Prozent, SPÖ 12,60 Prozent, Grüne: 9 Prozent, MFG kommt auf Anhieb auf 10,25 Proeznt, Neos kommen auf 4,02 Prozent. Als Bürgermeister wird Alois Stadlmayr mit 69,11 Prozent bestätigt, sein Gegenkandidat Franz Hackl kommt auf 30,89 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 83,07 Prozent, im Gemeinderat kann die ÖVP leicht zulegen und erreicht sechs Mandate, die FPÖ bleibt bei 3 Mandaten. Die Liste Rottenbach muss ein Mandat abgeben, die SPÖ bleibt bei zwei Mandaten im Gemeinderat.

Bürgermeister Alois Stadlmayr: „Dank gilt meinem Team und den Bürgern, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Wir werden uns bemühen, die Erwartungen auch zu erfüllen“. Sein Gegenkandidat Franz Hackl ist ebenfalls zufrieden mit dem Ergebnis seiner Partei.

16:59 Fabian Grüneis wird wieder Bürgermeister

Fabian Grüneis (ÖVP) konnte die Wahl wieder für sich entscheiden. Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat in der Marktgemeinde Waizenkirchen lauten: ÖVP: 61,10 Prozent, Grüne: 16,26 Prozent, FPÖ: 15,09 Prozent und SPÖ 7,55 Prozent. Albert Scheiterbauer (Grüne) erreichte 15,63 Prozent der Stimmen, Stefan Lehner (FPÖ) 12,44 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag mit vorerst 3037 Stimmen höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 16, Grüne 4, FPÖ: 4, SPÖ 1.

16:60 Raimund Floimayr (ÖVP) ist neuer alter Ortschef in St. Thomas

Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat in St. Thomas lauten: ÖVP: 51,30 Prozent, SPÖ: 32,03 Prozent, Grüne: 16,67 Prozent. Raimund Floimayr (ÖVP) kann das Amt des Ortschefs für sich gewinnen, Peter Rudolf Willerstorfer erreichte 44,99 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag mit 455 Stimmen höher als im Wahljahr 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 7, SPÖ 4, Grüne 2.

16:39 Heiligenberg abermals Manfred Dammyr (ÖVP) gewählt

Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat der Gemeinde Michaelnbach lauten: ÖVP: 60,10 Prozent, FPÖ: 39,90 Prozent. Der amtierende Bürgermeister Martin Dammayr (ÖVP) kann das Amt des Ortschefs abermals für sich gewinnen, Ralph Rumpfhuber (FPÖ) erreichte 47,14 Prozent der Stimmen.

16:29 Aistersheim bekommt Stichwahl

Die vorläufigen Wahlergebnisse für den Gemeinderat der Gemeinde Aistersheim lauten: ÖVP: 43,01 Prozent, FPÖ: 34,38 Prozent, SPÖ 22,61 Prozent, Grüne: 4,28 Prozent. Johann Stockinger (ÖVP) und Herbert Zeilinger (FPÖ) müssen in die Bürgermeisterstichwahl, Stockinger erreichte 47,01 Prozent der Stimmen, Zeilinger 33,81 Prozent. Ludwig Prähofer erreichte mit 19,18 Prozent den dritten Platz. Die Wahlbeteiligung lag bei 84,39 Prozent und damit knapp über dem Ergebnis aus 2015. Die Mandate verteilen sich damit vorläufig wie folgt: ÖVP 6, FPÖ 4, SPÖ 3.

16:20 In Heiligenberg wird Manfred Haslehner (ÖVP) abermals Bürgermeister

Gerhard Domberger (FPÖ) konnte 38,43 Prozent der Stimmen, ein Zuwachs von 13 Prozent, für sich gewinnen, doch Manfred Haslehner (ÖVP) wird vorläufig mit 61 Prozent der Stimmen wieder zum Ortschef gewählt.

16:11 Eschenau wählt Hannes Humer (ÖVP) zum neuen Ortschef

Mit einem Plus von 18,44 Prozent geht die ÖVP aus der Wahl hervor - 83,36 Prozent. Die SPÖ erreicht 16,64 Prozent (6,01+). Hannes Humer (ÖVP) wurde mit 91,61 Prozent zum Bürgermeister gewählt. Die Wahlbeteiligung liegt vorerst Wahlbeteiligung 84,01 Prozent.

16:00 Die ersten vorläufigen, nichtamtlichen Ergebnisse wird es ab 16 Uhr geben, am späten Abend dürften auch alle Briefwahlstimmen ausgezählt sein. Wir werden laufend berichten.

Kommentar verfassen



Das Silvesterlauf-Jubiläum fällt erneut der Pandemie zum Opfer

PEUERBACH. So wie schon 2020 wird die internationale Laufveranstaltung auch dieses Jahr nicht stattfinden. Das 40-jährige Jubiläum des Silvesterlaufs samt Live-Übertragung im Fernsehen muss deshalb ...

Licht statt Strafzettel

EFERDING/GRIESKIRCHEN. In einer gemeinsamen Aktion postierten sich ÖAMTC-Techniker und Polizeibeamte in Eferding und Grieskirchen, um defekte Fahrzeugscheinwerfer wieder zum Leuchten zu bringen.

GisiReLa eröffnete in der Sternenstadt

PEUERBACH. Mit der Eröffnung des Regionalladens „GisiReLa“ wurde das Nahversorgungsangebot in der Sternenstadt vergrößert.

Polizei: „Am besten wäre es, wenn es gar keine Anzeigen geben würde“

PEUERBACH. Für den stellvertretenden Bezirkspolizei-Kommandanten Gerhard Groißhammer bedeutet die Corona-Pandemie vor allem eines: organisatorischer Aufwand. Zwei Teams aus den beiden Bezirken stellt ...

Business-Frühstück mit Unternehmerinnen

ROTTENBACH. In gemütlicher Runde im Hotel Mauerböck in Rottenbach nutzten Unternehmerinnen aus dem Bezirk die Möglichkeit zum Netzwerken.

Blinde Liebe: Mann um fünfstelligen Geldbetrag gebracht

PEUERBACH. Liebe macht manchmal blind. Diese Erfahrung musste auch ein Mann aus dem Bezirk Grieskirchen machen. Eine unbekannte Täterin brachte den 50-jährigen aus Peuerbach durch das Vorspielen falscher ...

Pötting möchte Ortskern beleben

PÖTTING. Um die Ortskernbelebung in Pötting auf einen wünschenswerten Stand zu bringen, bemüht sich Bürgermeister Peter Oberlehner (ÖVP) seit langer Zeit um adäquate Lösungen. Ein Frisörsalon ...

Bis zu 1.000 Radfahrer auf Haager Lies

HAAG. Radmessgeräte wurden an vier Teilabschnitten des Haager Lies-Radwegs installiert.